Börse: Fünf Internetkonzerne sind doppelt so viel wert wie alle 30 DAX-Konzerne zusammen

Die fünf teuersten Unternehmen sind derzeit Apple, Alphabet, Microsoft, Amazon und Facebook. Alle 30 DAX-Konzerne zusammen sind nur halb so viel wert. Der wertvollste deutsche Konzern ist SAP auf Rang 60 der Top 100.

Die fünf teuersten Unternehmen der Welt sind die Internet- und Softwareriesen Apple, Google/Alphabet, Microsoft, Amazon und Facebook. Das schreibt das „Handelsblatt“ unter Berufung auf eine eigene Analyse. Wie schon in den Vorjahren dominieren die USA als größte Volkswirtschaft das Börsenranking der 100 wertvollsten Unternehmen.

Allein die Top fünf steigerten im abgelaufenen Jahr ihren Börsenwert um 600 Milliarden Euro auf 2,9 Billionen Euro.

Alle 30 DAX-Konzerne zusammen sind nur halb so viel wert. Aber: Der US-Vorsprung mit seinen 51 Unternehmen im Ranking der 100 wertvollsten Konzerne erodiert. 2016 waren es noch sieben mehr.

China hat 14 Unternehmen unter den Top 100, Deutschland sechs

Aufsteiger des Jahres ist China. Mit dem Onlinehändler Alibaba und dem Internet-Allrounder Tencent schafften zwei asiatische Unternehmen sogar den Sprung in die Top Ten. Insgesamt stellt China nunmehr 14 Unternehmen unter den Top 100, vier mehr als im Vorjahr -– und damit so viele wie nie zuvor.

Immerhin: Europa erlebte 2017 ein Comeback und stellt mit 24 Unternehmen drei mehr in den Top 100 als im Vorjahr. Wertvollster Konzern ist der britisch-niederländische Ölriese Royal Dutch Shell auf Rang 17.

Deutschland hat sechs Unternehmen in den Top 100. Wertvollster deutscher Konzern: SAP mit 117 Milliarden Euro auf Rang 60. Auf den weiteren Plätzen finden sich Siemens (71), Bayer (86) und BASF (93). Und es gibt sogar zwei deutsche Neueinsteiger: Allianz auf Rang 91 und Volkswagen auf Platz 94, schreibt die Zeitung. (dts)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion