FDP-Chef Lindner will Rückkehr zum gesunden Menschenverstand bei Stickoxid-Grenzwerten

Epoch Times22. Januar 2019 Aktualisiert: 23. Januar 2019 18:22
"Nach der aktuellen Intervention führender Lungenfachärzte kann man nicht weitermachen wie bisher", sagt FDP-Chef Lindner und fordert eine Überarbeitung der Grenzwerte.

Nach den Zweifeln führender Lungenärzte an der Feinstaub-Gefahr durch Diesel-Motoren hat FDP-Chef Christian Lindner die Bundesregierung aufgefordert, sich auf europäischer Ebene für ein Moratorium bei den Stickoxid-Grenzwerten einzusetzen.

„Nach der aktuellen Intervention führender Lungenfachärzte kann man nicht weitermachen wie bisher“, sagte Lindner der „Bild-Zeitung“.

„Es wäre politisch fahrlässig, aufgrund offensichtlich wissenschaftlich nicht haltbarer Grenzwerte Fahrverbote und Milliardenschäden hinzunehmen“, so der FDP-Chef weiter.

Von dem Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und dem Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erwarte man in dieser Frage eine

Rückkehr zum gesunden Menschenverstand und zur wissenschaftlichen Fundierung von Politik“.

Man könne nicht länger zulassen, „dass Mobilität und Schlüsselindustrien leiden, weil rein ideologische Festsetzungen verfolgt werden“, so Lindner. (dts)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN