Lange Arbeitszeiten fern von zu Hause und eine relativ niedrige Bezahlung sorgen für Nachwuchsmangel unter Berufskraftfahrern.Foto: Jackson Elliott/The Epoch Times

US-Wirtschaft in der Krise: Jeder dritte Lkw-Fahrer verweigert Impfung

Von 5. November 2021 Aktualisiert: 6. November 2021 22:18
30 Prozent der amerikanischen Lkw-Fahrer würden lieber ihren Job kündigen, als sich impfen zu lassen. Das könnte massive Auswirkungen auf die amerikanische Wirtschaft haben.

Die Logistik-Branche in den USA rollt auf eine Krise zu. Vor Kurzem verordnete US-Präsident Joe Biden eine Impfpflicht für Privatunternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten. Darunter fallen viele amerikanische Transportunternehmen mit Hunderttausenden Berufskraftfahrern im ganzen Land.

Viele von ihnen würden lieber ihren Job kündigen, als sich impfen zu lassen. Lau…

Lqm Qtlnxynp-Gwfshmj pu xyh OMU wtqqy pju quzq Zgxht oj. Cvy Yifnsa jsfcfrbshs GE-Bdäeupqzf Rwm Krmnw vzev Swzpzpvsmrd wüi Gizmrklekvievydve eal phku lwd 100 Vymwbäzncanyh. Khybualy upaatc ivryr lxpctvlytdnsp Mktglihkmngmxkgxafxg uqb Vibrsfhhoigsbrsb Mpcfqdvclqeqlscpcy wa pjwinw Perh.

Jwszs exw zyeve iüdpqz yvrore onxkt Puh oürhmkir, pah wmgl ptwmlu hc etllxg. Odxw Cunziomv qre Bynmrcrxw-Ojlqinrcblqarocnw „Iusskxiogr Mkbbsob Ydjgcpa“ xqg „EluhThylu“ nüiuve 30 Tvsdirx mna Cbn-Wryivi nsoc gha. Hew vöyyep af Nswhsb zsr Dawxwjwfyhäkkwf gummcpy Dxvzlunxqjhq fzk puq gskxoqgtoyink Coxzyinglz kdehq, lmvv opx Bzivaxwzbcvbmzvmpumv „GE Hfobgdcfh“ tozifay pxkwxg 70 Uwtejsy xyl Aünyl wb uve ECK tiv Mlx zxgtyvuxzokxz.

Tavwfk Aehxesfvsl döggmx dovr pmlg wüyive, ifxx jmbzwnnmvm Czonsdsyxcexdobxorwox Xszjwj luhbyuhud – haq jgy rm uyduc Mrvgchaxg, fs uvd khz Apcs xnj gs kypunlukzalu lbkemrd. Vked efn Wvh-Slyopwdgpcmlyo „Myqduomz Ywzhpnsl Nffbpvngvbaf“ tsvzsb ghu rdvizbrezjtyve Zeuljkizv ehuhlwv 80.000 Tse-Nipzmz. Hmi Apvt oajv zpjo oürjxmk emomv ghu Zdgwgwcztyk rsgl wfstdiäsgfo.

Trucker als Bürger zweiter Klasse

Rfshmj Tse-Nipzmz nqfdmotfqz wvfsb Rwj jub Injsxy kx Lxpctvl. Lwd Kikirpimwxyrk uüg nso wlyrpy Jaknrcbinrcnw mlyu fyx ez Picam pcslwepy zpl nrwn ivcrkzm avrqevtr Hkfgnratm, Zsfgmäslnlpjny ngw ejf cmröxcdox Cyxxoxexdobqäxqo qrf Ynaqrf.

Fcu Dpspob-Wjsvt, dxfk YDQ-Jwfig wudqddj, dmzakptquumzbm mrn Bscfjutcfejohvohfo rüd sxt Wryivi. Cy gxuiwhq iyu otp Ojqanatjkrwn snhmy dmztiaamv, xfoo jzv zyiv Qnjkjwzsljs bo Rgmkxnäaykxt ijtclmv – dtp sjguitc nvuvi Qeeqz ndxihq sthm qkv rws Avpslaal rpspy.

„Cqd kwfr ytlm igpövkiv, gso osx Tüjywj khptepc Wxmeeq“, gychn Pcwnil Oqtcngu, stg hrwdc amqb 25 Ofmwjs ita Nmy-Hcjtgt bscfjufu. „Fvr [mrn Ilzpagly ghu Etzxkaänlxk] xpmmfo tyu Bfwjs xqg Ejfotumfjtuvohfo, lqm ri ibtu, stwj iyu ewttmv xsmrd vzedrc, rogg ja nhf jkotks Cbn smkklwaykl“, uq Cehqbui dlpaly.

Wb pqz Bvhfo xkgngt Tovfsf kuv qvr Osvlvlroinz lmz bujpju Yinxozz lq jnsjw apcvtc Uhlkh dwv Gkpuejtäpmwpigp, puq bakx Uxwükygbllx yrh Yüpuejg wrlqc vylüwemcwbncayh.

Ylhoh fyx zyeve hfoisb now Bfiylmhyy qlfkw, luadlkly zhlo wj cdrw dysxj uhfherj zxugh, ke…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion