Einlass zur ersten Aufführung des „Chinese New Year Splendor“, der Aufführung zum chinesischen Neujahr in der Radio City Music Hall in New York City am Mittwoch. (Foto: Dayin Chen/Epoch Times)

Chinesisches Neujahr — im Stil von New York

Von und 1. Februar 2008 Aktualisiert: 1. Februar 2008 2:04
Zwei Künstlergruppen von Divine Performing Arts zeigen 15 Aufführungen in der Radio City Music Hall

NEW York – New York, bitte anschnallen für das Opus Magnus von Divine Performing Arts!

Vom 30. Januar bis zum 9. Februar treten zwei Künstlergruppen von Divine Performing Arts in der Radio City Music Hall in New York City auf, um das chinesische Neujahr mit Chinese New Year Splendor einzuläuten. Die beiden Künstlergruppen befanden sich zuvor in den Vereinigten Staaten und Kanada auf Tour.

Wenn man es als den Showplatz der Nation betrachtet, ist die Radio City Music Hall als größtes Schauspielhaus der Welt genau der für diese Aufführung angemessene Ort. Die Divine Performing Arts-Gruppen umfassen über hundert der führenden klassisch ausgebildeten chinesischen Tänzer, Choreographen, Musiker und Sänger aus der ganzen Welt. Die Show zeichnet sich auch durch ihr eigenes „Divine Performing Arts-Orchester“ aus. Es ist das einzige offizielle Orchester in der Welt, das für sein Repertoire sowohl westliche als auch chinesische Instrumente verwendet.

Der freie Fernsehsender „New Tang Dynasty TV“ (NTDTV), der die Aufführungen in New York produzierte, begann seine chinesische Neujahrsshow-Tradition im Radio City im Januar 2006. 2007 wurde Divine Performing Arts sein kreativer Partner und spielte eine Folge von neun Aufführungen zum chinesischen Neujahr vor fast 55.000 Zuschauern.

In der jetzigen Saison bildete Divine Performing Arts zwei Gruppen, die im Verlauf der vergangenen sechs Wochen schon in einundzwanzig nordamerikanischen Städten gespielt haben und die nun zu dieser großartigen Heimkehr mit fünfzehn Shows und einer geschätzten Zuschauerzahl von 90.000 kommen.

Divine Performing Arts will traditionelle chinesische darstellende Künste wieder aufleben lassen und die chinesische Kultur zeigen, die während der ganzen 5.000 Jahre währenden Geschichte Chinas blühte, während all der Dynastien, die der Kulturrevolution vorausgingen. Eine von ihnen ist die Tang Dynastie, die viele als Chinas goldenes Zeitalter betrachten.

„Die [kommunistische] Partei hat Angst vor den Künsten, vor ihrer Kraft.“, sagte der Dirigent des Orchesters, Rutang Chen. „Und deshalb versuchen sie, sie unter Kontrolle zu halten. Wir machen das Gegenteil: Wir setzen sie frei. Wir lassen sie eine Kraft für das Gute, oder sogar für einen Wandel sein.“

David Dutkanicz, der Geschäftsführer von Public Relations & Publications der MidAmerica Productions, sagte in der Pause der ersten Show: „Es war großartig. So viele Farben. Man kann auch sonst die Parallelen zwischen Formen des Westens und Ostens sehen, doch hier ist viel mehr Würze und Farbe. Das bemerkenswerteste ist die Darbietung.“

Er sagte weiter: „ ‚Früchte der Güte‘ hat eine großartige Handlung und man kann die Erlösung spüren, mit der ich heute weg gehe.“

Dieses Jahr fällt das chinesische Neujahr, das sich am traditionellen Mondkalender orientiert, auf den 7. Februar, und die Aufführung zum chinesischen Neujahr wird bis zum 9. Februar in der Radio City Music Hall zu sehen sein, bevor sich die Divine Performing Arts zu einer Tour aufmacht, bei der sie in 65 Städten quer durch Europa, Asien, und Australien weltweit vor etwa 600.000 Zuschauern spielen wird.

Mehr Informationen über die Gruppe unter: www.divineperformingarts.org.

Die Epoch Times Deutschland freut sich, als Medienpartner von Shen Yun – Chinese Spectacular ihren Leserinnen und Lesern einen exklusiven Einblick in ein einzigartiges Kulturereignis bieten zu können.

Auch in Deutschland und Österreich können Sie die beliebte und erfolgreiche Show auf ihrer Welttournee besuchen. Kartenbestellungen über www.ticketonline.com (D) und www.stadthalle.com (Ö).

Die Tourdaten:

Deutschland

Duisburg 13.02.2008 um 20:00 Uhr

Duisburg 14.02.2008 um 20:00 Uhr

Frankfurt/Main 16.02.2008 um 19:00 Uhr

Frankfurt/Main 17.02.2008 um 14:00 Uhr

Frankfurt/Main 17.02.2008 um 19:00 Uhr

Berlin 14.03.2008 um 20:00 Uhr

Berlin 15.03.2008 um 15:00 Uhr

Berlin 15.03.2008 um 20:00 Uhr

Berlin 16.03.2008 um 16:00 Uhr

Hamburg 17.03.2008 um 20:00 Uhr

München 18.04.2008 um 20:00 Uhr

München 19.04.2008 um 15:00 Uhr

Österreich

Wien 06.03.2008 um 19:30 Uhr

Wien 07.03.2008 um 19:30 Uhr

Info: www.shenyun.eu




Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion