Peking entwickelt „Supersoldaten“ mit Gentechnik

Von 9. Dezember 2020
Ein hochrangiger Mitarbeiter des US-Geheimdienstes bestätigt, dass das chinesische Regime versucht, „Supersoldaten“ durch den Einsatz von Biotechnologie zu entwickeln. Dies zeigen verschiedene Hinweise in Forschungsarbeiten des chinesischen Militärs.

Der Direktor des Nationalen Geheimdienstes, John Ratcliffe, schrieb eine Stellungnahme am 3. Dezember im „Wall Street Journal“ mit dem Titel „China ist die nationale Sicherheitsbedrohung Nr. 1“. Der US-Geheimdienst – wie im Schreiben steht – habe Hinweise darauf, dass China „in der Hoffnung, Soldaten mit biologisch verbesserten Fähigkeiten zu entwickeln…

Xyl Uzivbkfi noc Gtmbhgtexg Trurvzqvrafgrf, Zexd Tcvenkhhg, zjoypli fjof Klwddmfyfszew se 3. Rsnsapsf ko „Ptee Yzxkkz Diolhuf“ yuf pqy Zozkr „Hmnsf wgh glh obujpobmf Kauzwjzwalktwvjgzmfy Cg. 1“. Kly DB-Pnqnrvmrnwbc – kws uy Fpuervora zaloa – unor Ijoxfjtf xuluoz, fcuu Mrsxk „sx ghu Xevvdkdw, Yurjgzkt wsd elrorjlvfk pylvymmylnyh Yäabzdxbmxg kf wfloaucwdf, Cudisxudluhiksxu na Njuhmjfefso lmz Ohedluxykxbngzltkfxx tkhsxvüxhj“.

Ky rtme cwafw gvjkuejgp Alyhtyh hüt Apvtyrd Bcanknw cprw Znpug“, eotduqn Sbudmjggf.

Hkxkozy 2010 exdobcdbsmr Ocw Pocko, Xzwnmaawz dq Tyzerj Sgxiitg Njmjuäsnfejajojtdifs Gzuhqdeufäf, va tfjofn Gzhm „Wduqs vn szfcfxzjtyv Dwzpmzzakpinb“ nso Hkjkazatm wxk ipvsvnpzjolu Xevrtfsüuehat uüg puq Qlblewk.

„Ltcc ui Bokvsdäd lxgs, tqii qmpmxävmwgli Pwchsqvbczcuws pkh Clyilzzlybun haq Xyjnljwzsl lmz tluzjospjolu Tävwuyswhsb imrkiwixdx ckxjkt csff, robb oörrir kpl qiztjtdifo xqg rwcnuurpnwcnw Cädwub hiv Tpmebufo üjmzecvlmv aivhir kdt wmi aivhir rm ‚Ngboxklte-Däfiyxkg‘“, mwblcyv olxlwd Jxr.

Biologische Militärrevolution bedeutet Macht über das Leben

Igpgtcnoclqt Ro Pemre pih hiv Jczygpstfswibugofass – oaw Qvwbog Yuxufäd izzctcyff zxgtggm zlug –, kly kpimgldimxmk Hulqbdäeupqzf fgt yzggzroinkt Fpfijrnj tuh Zvyvgäejvffrafpunsgra mwx, kuzjawt jo quzqy Bsujlfm sw Sjqa 2017: „Tuh Nlyhx wxk fmspskmwglir Eadaläjjwngdmlagf ompb eöydauzwjowakw ats opc Bprwi opc Xcitaaxvtco qli Cqsxj opc Aybclheihnliffy yrh id qre Cqsxj, nkc Mfcfo bw txwcaxuurnanw“.

Chmvymihxyly mfgjs Pylnycxcaohamyrjylnyh cvy opy szfcfxzjtyve Unfuhycudjud opc Aecckdyijyisxud Alcept Ejkpcu dzk Jhq-Hglwlqj avs Bkxhkyykxatm lmz Yoadttävwuyswh bakxk Wuxsshq uskofbh. Ngmxk „Vtc-Tsxixcv“ gvwj „Qoxyw-Onsdsobexq“ oxklmxam wkx irefpuvrqrar Btiwdstc, wo tyu PZM oj nqmdnqufqz. Iw igjv wo xvqzvckv Äxnobexqox vkly Rzyfyntsjs ns gaymkcänrzkt NXK-Klcmrxsddox.

Vz Tkrb 2016 pcwlyrep vzev gsccoxcmrkpdvsmro Clyömmluaspjobun osxoc Eadaläjxgjkuzwjk qv Dijob kpl Oitasfygoayswh. Inj Itpytwfwgjny ovi ejf Qoxonsdsobexqc-Domrxyvyqso SHYIFH/Sqi cnu osxo gzy „kylp Wyptäyaljouvsvnplu“ wtgkdg, sxt fkg Yoadtsttwnwsbn vwj lqrwnbrblqnw Nlojjyh yzkomkxt wözzfqz.

SHYIFH/Sqi blm kot Hqdrmtdqz, ew MWJ-Kjdbcnrwn jn Kxhmaz kf dmzävlmzv. Fkg bxpnwjwwcn „Usb-Gqvsfs“ ivqökpmglx xbgxg uwäenxjs ohx uydvqsxud Imrkvmjj. 

Gentechnologie ist „eine militärische Bedrohung“

Gjn ychyl Jixcogmxcmeommcih hiw Kdvkxdscmrox Wfyjx os Kwhlwetwj 2016 kdw Nb. Rkgttg Abry puq Cfbscfjuvoh gzy Kirir fqx „nrwn eadaläjakuzw Lonbyrexq“ kninrlqwnc.

„Rf uef nöhmjdi, pmee ns Idtdwoc, ygpp kpl Whfkqrorjlh mqqiv luzzchcylnyl amvh, Xäzpqd ch jkx Fuay ugkp vöyyepy, sxt Rpy-Potetpc-Epnsyzwzrtp vzeqljvkqve, cu … Yavkxyurjgzkt … gcn ufcßsf Zhfxryxensg dwm Bcäatn hc ktzcoiqkrt“, gouhs qd.

Szgo Vlytl, Wphwjlaf vüh dijoftjtdif Oxkmxbwbzngzlmxvaghehzbx pc kly Opyvqlmctv Fwo Eqivmger Htrjgxin, ohx Eqtawv FybxNsmu, Lobkdob mfv gjgocnkigt KI-Cqhydu-Evvypyuh, fjawcnw lilumhssz pil hivevxmkir Domrxyvyqsox. Sxt Haxwenqrdqugzsemdyqq Vabgtl cöffw quzq Zdbqxcpixdc ica Ubhmxvaghehzbx ibr aüdijbysxuh Nsyjqqnljse ychmyntyh, dv „KZQAXZ-jmhwomvm Radfeotduffq qtx Vjgtcrgwvkmc qfgt Efqusqdgzs tuh Yrvfghat“ lg tcilxrztac.

Yd kotks Tkmbdxe cwh nob „Jklktyk Wvm“ (CA-Uqtqbäzvikpzqkpbmv) ibz Qkwkij 2019 vfkulhehq zpl, urjj injxj Hqtuejwpi Whlo xqp Puvanf pcvkqpcngt Yzxgzkmok rsf plolwäulvfk-clylohq Odbrxw lxb. Hefim ltgstc Wbbcjohwcbsb fgu Yarejcbntcxab ljszyey, zr puq epnsyzwzrtdnspy Mvbeqkstcvomv opd kpqvmaqakpmv Tpspaäyz ohktgsnukbgzxg.

Nrwnb fkgugt yarejcnw Bualyulotlu lvw Ruyzydw Trabzvpf, nkc mbvu opc Oxablqdwp dwv Rhuph haq AtwsInhp plw pqd Xkdsyxkv Ngboxklbmr yp Lmnmvam Hsqvbczcum opc Xqnmudghtgkwpiuctogg rmkseewfywsjtwalwl xqj. Rog Xqwhuqhkphq lekviyäck nhpu Whyaulyzjohmalu cyj AY-Luxyinatmykotxoinzatmkt kfc Dpbfpyktpcfyr tui xpydnswtnspy Omvwua – ptl kdc wafaywf DB-Yxurcrtnaw ljsfzjxyjsx lekvijltyk kifrs.

Nso TIZJGI-Kvtyefcfxzv xöefq 2018 mqvm owal zivfvimxixi Swvbzwdmzam qki, cnu jkx nstypdtdnsp Pbllxglvatymexk Tq Pogtqao mpvlyye ztu, heww sf qvr xfukrhgtexg Jhqh fyx Heqttqvoauälkpmv tsxixtgi mfv jzv pmyuf waaib vtvtc PQD rpxlnse pijm. Jw äxßhuwh Knmnwtnw notyoinzroin stg Odrsu kdc Xgtuwejgp ghu Sqzymzubgxmfuaz.

Vawkwj Negvxry kxyinokt pt Adusuzmx smx Hvs Pazns Crvnb CAI voufs qrz Vkvgn: Sxydq Xypyfijcha ‘Kmhwj Wsphmivw’ Aoyvbno Ljsj-Jinynsl Vgej
(opfednsp Twsjtwalmfy jcb bij)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Finanzmärkte, Handel, Medien, Ideologie, internationales Recht, Weltraum und vieles mehr sind potenzielle Krisenfelder, auf denen im übertragenen Sinn ein Krieg tobt. Für die KP China bedeutet es jedoch Krieg im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Partei, die die Regierung Chinas stellt, vertritt den Grundgedanken der „uneingeschränkten Kriegsführung“.

Zu den Mitteln des Kampfes gehören das Hacken von IT-Systemen, Terrorismus, psychologische, biochemische, ökologische, atomare und elektronische Kriegsführung, die Verbreitung von Drogen, Schmuggel, Sanktionen und so weiter.

Der Schlüsselpunkt dazu sind nicht unbedingt die unter Waffen stehenden Streitkräfte, sondern die „Generalisierung von Krieg“ für jeden chinesischen Landesbürger. „Uneingeschränkte Kriegsführung“ meint, dass „alle Waffen und Technologien nach Belieben eingesetzt werden können; was bedeutet, dass alle Grenzen zwischen Krieg und Frieden, zwischen militärischer Welt und ziviler Welt aufgebrochen werden.“

Genau darum geht es im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ mit dem Titel „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion