Auch in einem Tunnel fand eine Explosion statt.Foto: Screenshot Youtube

Paketbomben-Serie in China: 15 Explosionen mit Toten und Verletzten

Epoch Times30. September 2015 Aktualisiert: 3. Juni 2021 16:55
In China hat sich eine mysteriöse Bomben-Serie ereignet. Innerhalb von zwei Stunden erschütterten 15 Explosionen die Kleinstadt Liucheng.

Eine Paketbomben-Serie hat heute nachmittag eine chinesische Kleinstadt erschüttert. In der Stadt Liucheng in der Provinz Guangxi wurden der Polizei 15 Explosionen gemeldet. Sie ereigneten sich innerhalb von nur zwei Stunden. Die Bomben explodierten an verschiedenen Orten. Betroffen waren unter anderem Einkaufszentren, ein Supermarkt, ein Gebäude der Bezirksregierung, Straßenmärkte, Bushaltestellen, ein Krankenhaus für chinesische Medizin und ein Arbeitnehmer-Wohnheim. Ein Gebäude wurde zerstört. Bisher wird offiziell von 3 Toten und 13 Verletzten gesprochen, doch die Angaben variieren. Ein Youtube-Video sprach von 6 Toten. Sina Online sprach von dutzenden Verletzten, von denen mindestens 30 ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

Sicherheitsbehörden der Stadt bestätigten bereits, dass es eine Paketbomben-Serie war. Zwischen 16.00 und 17.30 Uhr gab die Regierung per SMS eine Warnung an die Bevölkerung heraus, in der sie Empfänger bat, Pakete nicht ohne Sicherheitscheck zu öffnen.

Der Hintergrund der Anschläge ist noch völlig unklar.

Morgen beginnt in China die Woche der Nationalfeiertage, die vom 1. bis 7. Oktober dauert. (jw / rf)

Youtube-Videos und Fotos:

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion