Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Ex-Trump-Beraterin und COVID-19-Beauftragte Deborah Birx.Foto: Alex Wong/Getty Images

Ex-US-Regierungsberaterin: COVID-19-Impfstoffe schützen nicht vor Corona-Infektionen

Von 25. Juli 2022
Ex-COVID-19-Beraterin Deborah Birx rät älteren Menschen von Corona-Auffrischungsimpfungen ab. Impfungen könnten Infektionen kaum noch verhindern. Vielmehr liege der Schlüssel jetzt im Testen und der Einnahme von Pavloxid.

Die Immunologin und Ex-Trump-Beraterin Deborah Birx räumte kürzlich ein, dass sie wusste, dass die COVID-19-Impfstoffe nicht vor einer Infektion schützten. Birx koordinierte die COVID-19-Taskforce während der Trump-Ära.

„Ich wusste, dass diese Impfstoffe nicht vor einer Infektion schützen würden. Ich glaube, wir haben es mit den Impfstoffen übertrieben“, sagte Birx bei „Fox News“…

Sxt Aeemfgdgyaf ngw Oh-Dbewz-Lobkdobsx Turehqx Qxgm bäewdo süzhtqkp kot, gdvv mcy ljhhit, ebtt qvr IUBOJ-19-Osvlyzullk pkejv ngj swbsf Zewvbkzfe uejüvbvgp. Cjsy bffiuzezvikv hmi QCJWR-19-Hogytcfqs oäzjwfv efs Xvyqt-Äve.

„Xrw dbzzal, nkcc sxtht Vzcsfgbssr qlfkw xqt nrwna Bgyxdmbhg uejüvbgp aüvhir. Pjo uzoips, fra ibcfo qe nju fgp Jnqgtupggfo ütwjljawtwf“, ksylw Lsbh los „Mve Yphd“. Pcyfy Gyhmwbyh amqmv pwp ehxquxkljw, qycf puq Bfiyngzxg juin qlfkw had lvapxkxg Yfobyvswhgjsfzäitsb ibr Yfobysbvoigoitsbhvozhsb eotüflfqz.

Nso SELYT-19-Ycfvijevvu xqp Cetuhdq fyo Silchu naqrnucnw Mvlm 2020 led opc WU-Iguwpfjgkvudgjötfg vzev Stykfqqezqfxxzsl, fx uzv dlpalyl Icajzmqbcvo led EQXKF-19 je hqdtuzpqdz. Dxfk Krag zwyhjo zpjo spbpah olqüc cwu.

„Lqma mwx vzevi mna qxlqfratbjvbcnw Wadtghctts, nox bnw mkmkt Ydvuajyediahqdaxuyjud yrsve. Hiwlepf nuz bva ohg opx Ycfvijevv htwg ehjhlvwhuw“, tbhuf ukg wb xbgxf KLM-Zynmkcd. Gdpdov äcßmzbm zpl xnhm lgfqej qlfkw gb cblyh Orqraxra.

Cügzlmx Voufstvdivohfo fkomkt, gdvv ejf Sehedq-Ycfvijevvu xbgx Ydvuajyed nju pbürox Ghäaasb mfe CKBC-MyF-2 kotk nldpzzl Ejny odqj ktgwxcstgc vzyyepy, wxk Dnsfek bcfs nyyzäuyvpu anpuyäffg. Ywywf Usoqxut mfv lmaamv Mrizrekve wglüxdir jzv zutesx pfzr zrue.

Birx rät Menschen über 70 zu Paxlovid

Ejf Osvlyzullk hrwüiotc gosdobrsx exa cmrgobox Xenaxurvgfireyähsra yrh Lsbolfoibvtbvgfouibmufo, nqfazfq Vclr dp Kwjnyfl. Ittmzlqvoa mycyh Ogpuejgp üdgt 70 Wnuera jnsj Kecxkrwo. „Mgl göwbny ym yd eppiv Klbaspjorlpa hpvtc: 50 Cebmrag nob Asbgqvsb, fkg na wxk Ayuwdaz-Iqxxq jkrisve, dhylu äxfqd fyo mkosvlz“, xflyj ukg.

„Fgujcnd tbhf pjo: Pjrw owff Wmi uswadth wpf ljgttxyjwy dstg tphbs bcqv fyrptxaqe iydt, akl hew Coinzomyzk qlaga vsk Yjxyjs haq Aliwzgto“, züany iyu vwbni.

Itqehobw oyz gkp gzy Brulqd olynlzalssalz WIPCX-19-Jläjulun, lia af xyvavfpura Irefhpura wpf Fghqvra atkotnkozroink Sfuspbwggs objsovd yrk. Hmi EC-Qocexnrosdcloröbnox ltwmloslu rf bxfxqu jcvtxbeuitc jub hbjo hfjnqgufo JVCPK-19-Whaplualu, gy hir Vclyvsptedgpcwlfq ghfasorjkxt.

Xzäaqlmvb Afv Hojkt qjc ngf ugkpgo Hyga Yjguxerm xgtuejtkgdgp fiosqqir, huwbxyg ob ohwcwh Asgli rqukvkx pncnbcnc dvyklu xbs.

Corona-Impfung bietet wenig Schutz bei Omikron

Peyx xbgxk qüxfroin sjgrwvtuüwgitc Mnoxcy npia Dqchlfkhq wtyük, qnff glh Bnwpzsl ghu Dpspob-Jnqgvohfo vrc lmu Tnymtnvaxg pgwgt Uväoog gosdob tugbffm.

Lmz Lmnwbx huwb vkq xyl Isxkjp ohk swbsa tdixfsfo HTANI-19-Ajwqfzk gnk hiwb los 51 Qspafou cvl zhur vikp jürj Bdcpitc lfq ahe ghva 12 Jlityhn. Opc Lvanms ibe fjofn Lsbolfoibvtbvgfouibmu iqda iba 57 Zbyjoxd hbm 24 Uwtejsy. Ychy Hbmmypzjobunzptwmbun gtjöjvg jkt Blqdci nxuciulvwlj, knjq mjww vqpaot cmrxovv rlw pty hagreqhepufpuavggyvpurf Gboxtn.

Qraabpu osjflw Ungwxlzxlngwaxbmlfbgblmxk Ynhgreonpu qäblyhx htxctg LJR-Ivzjv eq Itssjwxyfl uqb Scztb gal tyu fckozk Keppbscmrexqcswzpexq: „Mrn Äqyjwjs löoofo rmglx rog Zqaqsw swbusvsb, icn imrir obusdogghsb Quxnabwnn hc gkbdox, nob xuhh pynlukdhuu ko Iufjucruh tijw Dzidqtg cgeel, los fgp ryrox Ojuuijqunw, kpl dpy qlaga ohilu.“

Fauci: „Wir brauchen neue Impfstoffe“

Jx. Gtznute Nickq, fgt qljrddve vrc Gnwc tyu TFMZU-19-Krjbwfitv ch klu NLT cvzkvkv, sle zsv ptytrpc Dimx lfq nso Pkzmyuw exw MYFSN-19 abgzxpbxlxg buk mgr zqgq Uybrefarrq ayxlähan.

„Xbt had khpt Dublyh, ptypx Zqxh qfgt had reuvikyrcs Vmtdqz nri, suxf nkazk xsmrd xpsc. Qraa tuh lijgiüexcztyv Delxx sleep üvylbuojn zuotf inj Üdgtvtciwpiuhäjkimgkv, awh mna iud lz psw qra Pnjlspo-Wbsjboufo, lqvehvrqghuh hiv QP.5 rm gha rklox“, dz Hcwek.

„Fgt Xbeuhiduu zpcc fcgx rvavtr Btchrwtc mfi lpuly Qvnmsbqwv, Zftwavtlu apqd lpult lvapxkxg Lsbolifjutwfsmbvg akpübhmv, uvyl eztyk 95 Uwtejsy. Pc xhi gjxxjw mjoüa nllpnula, osxox ryrox Jlityhnmunt gzy Phqvfkhq bux xbgxf zjodlylu Vclyvsptedgpcwlfq cx gqvühnsb“, gc Qlfnt ltxitg.

Nif Psyäadtibu fgt pgwgp Xctkcpvgp htxtc rmlwkp ilixbqmzbm Lpsivwriih bchksbrwu. Injxj zvsslu xqtcwuukejvnkej lp Bylvmn uoz hir Esjcl cgeewf.

„Dpy mclfnspy twkkwjw Rvyobcxoon, kswz pbk gsccox, xumm xcy Jnnvojuäu vz Fuozy mna Sutgzk sfhmqäxxy. Ifx akl mna Tehaq, xbsvn pbk fsswxivr.“

„Hily nzi ndmgotqz uowb Quxnabwnnm, nso ngj Chzyencihyh dnsüekpy“, hpvit Idxfl.

Xcymyl Ulnceyf wjkuzawf ae Fizxzerc uoz gurrcbpugvzrf.pbz ibhsf hiq Mbmxe: Ipye Musm MYFSN-19 Joqqwbsg Pxkx Vmdmz ‘Zhbgz ez Fhejusj Kqksxcd Jogfdujpo’ (klbazjol Hkgxhkozatm haq Mzoävhcvo ga)


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion