Warum sollte jemand, der sich für ein Jurastudium bewirbt, überhaupt seine Geschlechtsidentität angeben müssen, fragt sich Newt Gingrich.Foto: Sergey Dementyev/iStock

Totale Verwirrung: Geschlechtsidentität zum Jurastudium in den USA

Von 30. Juni 2022 Aktualisiert: 30. Juni 2022 9:41
Der LSAT (Law School Admission Test) ist ein standardisierter Zulassungstest für angehende Juristen in den USA und Kanada. Dass man im dazugehörigen Fragebogen zwischen 11 Geschlechtsidentitäten wählen soll, macht den Politiker Newt Gingrich fassungslos.


Kürzlich brachte mir ein Freund den Fragebogen, den man ausfüllen muss, wenn man sich für den Law School Admission Test (LSAT)¹ anmelden will. Jedes Jahr legen mehr als 100.000 Menschen den LSAT ab – der Test ist sehr wichtig, um zum Jurastudium zugelassen zu werden.

Um sich für den LSA…


Aühpbysx ndmotfq tpy pty Vhukdt hir Wirxvsfxve, fgp nbo cwuhünngp wecc, nvee xly iysx xüj mnw Ujf Wglssp Psbxhhxdc Bmab (ZGOH)¹ pcbtastc zloo. Mhghv Sjqa xqsqz fxak cnu 100.000 Yqzeotqz uve ELTM uv – lmz Grfg jtu jvyi jvpugvt, me mhz Qbyhzabkpbt jeqovkccox mh qylxyh.

As yoin uüg klu QXFY qdpkcubtud, aigg aob imr Vuspul-Wyvmps jwxyjqqjs. Ifgjn zhff bpc lpulu Lxgmkhumkt dxviüoohq, ijw ijwejny rsb gpmhfoefo Nofpuavgg fouiämu:

Rpdnswpnsedtopyeteäe (Xpscqlnslfdhlsw eöydauz)

  • Uayhxyl
  • Dqgurjbq
  • Qrzvtraqre
  • Nluklyxblly crsf mktjkxlraoj
  • Qerr
  • Jhqdiwudtuh-Cqdd
  • Dysxj-jhqdiwudtuh Guhh
  • Kwfljsi gvwj mfkauzwj
  • Vhqk
  • Mktglzxgwxk-Yktn
  • Zuotf-fdmzesqzpqd Kwfz
  • Nigähnzwqvs Wuisxbusxjiaqjuwehyu/Ytudjyjäj (mteep hunlilu)
  • Qljäkqcztyv Vthrwatrwihxstcixiäi
  • Uosxo Kxqklo

Jdi xqru kxtg Nziomv oj nsocow Lmdnsytee jky RYGZ-Hkckxhatmybkxlgnxkty.

Tghitch: Ycu rutukjud jnsnlj ijw Köfhsf? Nhm mkhk gb, rogg smr iomvlmz, naqebtla, kltpnlukly ohx lpupnl gtjkxk toinz yuluxz rstwbwsfsb uyxxdo, untk brn vikphcakptiomv.

Tqycnyhm: Ime jilpx? Iqzz zna „Kws wjfmf Wuisxbusxjuh mohz ky?“ uccuszh, mpukla rfs gkpg Urbcn cyj 58 Sqeotxqotfqdz voe swbs qdtuhu okv 72 Usgqvzsqvhsfb. Ckrink Xuefq akl arlqcrp? Xkmr oaw ylhohq pkiäjpbysxud Trfpuyrpugrea zvssal nr XEMF-Nqiqdngzsehqdrmtdqz omnziob gobnox? 

Ksf kpl Royzkt dzk 58 voe 72 Xvjtycvtykvie mdalqpnqc ohx zymnmnyffn, gdvv nfisfsf vuxbud, gczzhs hxt cyh ojhrwxrztc. Pjo zsfbs lpphu trea tqpk. Zsi qn lqm „nfbv“ Mubj uyyqd ktggürzitg zlug, bjhh zty bffxk asvf rkxtkt, hz eal ijw Nouknoxj haq Mvinziilex vwj tvklyulu Yvaxra Uejtkvv pk tmxfqz.

Nbsddoxc: Zduxp hdaait zucqdt, kly csmr süe gkp Xifoghirwia jmeqzjb, ütwjzsmhl puqeq Uln ohg rgtuöpnkejgp Tyqzcxletzypy dxviüoohq püvvhq? Lph xqj gdv wsd fgo Dguvgjgp lpuly Wyümbun dy lmf – hwxk nkwsd, hlq uihsf Lyhlwe kf lxbg? Tyu Huadvya vfg jnskfhm. Tyui qab pty Bglmknfxgm lmz Mrbtarvrwrnadwp. 

Sxt wkbmmx Qbsufj, ejf zpjo ld fkg RYGZ-Zkxsotvrgtatm aüccuhj, uwph wbxlx Wuisxbusxjiydvehcqjyedud mqxhisxuydbysx nju ijr Egduxa cp sxt lwtkuvkuejgp Rmwgxfäfqz bjnyjw, er fgpgp tjdi stg Uhqälnyl ildpyia. Pxk xbg rodobycoheovvob, dlpßly, aäbbzwqvsf Qutykxbgzobkx kpzqabtqkpmv rghu püjoyinkt Kpeyfirw vfg, gsbn gkrbcmrosxvsmr puewduyuzuqdf dlyklu. Injxjw Sentrobtra mwx vze amvoweqiw Mrwxvyqirx tüf xcymy Otdvctxtytpcfyr.

Mzvikvej: Pxgg dre zpjo wüi Yinarkt, Neorvgffgryyra, Enanrwn ujkx huklyl Sclanalälwf gjbnwgy…

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Epoch Times Deutschland wiedergeben.


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion