Georg und Birgit StötzelFoto: Qin Huang / The Epoch Times

Durch Shen Yun etwas über China lernen

Von 30. März 2013 Aktualisiert: 30. März 2013 1:34

 

FRANKFURT a.M. – Am Abend des 29. März 2013 gastierte Shen Yun Performing Arts während seiner Welttournee in der Frankfurter Jahrhunderthalle. Shen Yun kommt aus New York, wo chinesische Künstler ihre 5000 Jahre alte Kultur bewahren.

Dr. Dieter May war schon öfter in China. Zuerst in Hong Kong, zu einer Zeit zu der Hong Kong noch britische Kolonie war. Dann war er in Peking und Zijan und auch in Tibet. Die Show, so sagt er, war für ihn sehr informativ:

„Die Show ist sehr eindrucksvoll, sie ist sehr farbenfroh, sie ist sehr lebhaft. Was ich auch gut finde, ist, dass versucht wird, die Hintergründe der chinesischen Geschichte dazulegen. Ich bin schon des Öfteren in China gewesen und habe mich ein wenig mit der chinesischen Geschichte befasst und da ist es schön, wenn man Begriffe wie die Tang-Dynastie hört, zu der ich einen Bezug habe. Wenn ich mich recht erinnere, ist ja in der Tang Dynastie Yan die Hauptstadt gewesen. Das ist für mich natürlich sehr informativ.“

Über die Stücke und die Tänzer schwärmte er: „Das ist eine ganz, ganz großartige Choreografie. Ich würde sagen, das ist nahe am Perfekten. Denn perfekt ist nur das Göttliche (lacht).“

Auch Georg Stötzel konnte durch die Künstler von Shen Yun und durch die ganze Aufführung etwas lernen: „Das war eine hochinteressante Show und ich habe mich sehr wohl gefühlt. Ich denke mal, es ist gut für uns Europäer, etwas von der chinesischen Geschichte mitzubekommen und von der chinesischen Geschichte zu lernen. China ist die Weltkultur, eine der größten Kulturen der Welt der letzten drei Jahrtausende. Insofern ist es für uns Europäer immer gut zu lernen und zu sehen und das ist, glaube ich, was heute bei dieser Veranstaltung gut rüberkam. Sehr schön.“

Birgit Stötzel gefielen vor allem die „akrobatischen Sachen“. Außerdem fand sie es interessant „auch die politische Einstellung zu hören, weil wir waren schon einmal in China und haben verschiedene Städte besichtigt – dass halt viele Chinesen vielleicht nicht ganz so einverstanden sind mit der Politik dort.“

Reporterin Qin Huang

Shen Yun Performing Arts hat seinen Sitz in New York. Drei Tourneegruppen sind aktuell gleichzeitig auf Welttournee. Für mehr Information besuchen Sie bitte www.shenyun2013.com

The Epoch Times freut sich, Medienpartner von Shen Yun Performing Arts zu sein. The Epoch Times wird in 35 Ländern und 21 Sprachen veröffentlicht.

Weitere Termine der Tour:

Frankfurt a.M.
Jahrhunderthalle, Pfaffenwiese 301
Fr, 29. März 2013 um 17:00 Uhr
Sa, 30. März 2013 um 19:00 Uhr
So, 31. März 2013 um 14:00 Uhr
So, 31. März 2013 um 19:00 Uhr

Prag
Di. 2. April 2013, 19:30
Mi. 3. April 2013, 19:30

Linköping
Sa. 6. April 2013, 19:00

Stockholm
Cirkus Arena
Djurgårdsslätten 43-45
Mo, 8. April 2013 um 19:00 Uhr
Di, 9. April 2013 um 14:00 Uhr
Di, 9. April 2013 um 19:00 Uhr

Paris
Palais des Congrès de Paris
2 place de la Porte Maillot
Fr, 12. April 2013 um 20:30 Uhr
Sa, 13. April 2013 um 15:30 Uhr
Sa, 13. April 2013 um 20:30 Uhr



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion