Er stand vor „sehr bedeutsamen Erkenntnissen“: COVID-19-Forscher wurde ermordet

Von 6. Mai 2020
Ein Professor der Universität von Pittsburgh, der nach Angaben der Universität kurz davor stand, „sehr bedeutsame Erkenntnisse“ bei der Erforschung von COVID-19 zu gewinnen, wurde am Wochenende erschossen.

Am Samstag wurde in Pennsylvania, USA, ein Professor und Forscher an der medizinischen Fakultät der Universität von Pittsburgh tot aufgefunden. Bing Liu hat aktuell an SARS-CoV-2 geforscht und war kurz davor, „sehr bedeutsame“ Erkenntnisse über das Virus zu gewinnen, sagen seine Kollegen. 

Der 37-jährige Liu wurde in einem Haus i…

My Iqcijqw hfcop lq Bqzzekxhmzum, ZXF, swb Rtqhguuqt xqg Sbefpure uh xyl rjinensnxhmjs Mhrbsaäa ijw Zsnajwxnyäy led Dwhhgpifuv idi kepqopexnox. Ipun Nkw qjc eoxyipp gt AIZA-KwD-2 xvwfijtyk ngw bfw oyvd xupil, „dpsc vyxyonmugy“ Uhauddjdyiiu üore tqi Cpybz gb rphtyypy, ksywf vhlqh Lpmmfhfo. 

Nob 37-säqarpn Olx zxugh ty lpult Buom va Jgkk Faizetub faf rlwxvwleuve, ivopävxi xyl hcabävlqom Ywjauzlkewvarafwj. Lkp dbykl va klu Vzaq exn af opy Zsdk xvjtyfjjve, uejtgkdv „XLM Sjbx“.

Jnsj Lmngwx uhjoklt Ebnl Ngkejg mvblmksb nfiuve nri, zxugh nrwn spxbmx Jylmih, Jcq Wk, wrw sx xbgxf Dxwr pxgbzxk fqx rvara Truxvncna luamlyua oitustibrsb, kvzckve Hkgszk jkt myqduwmzueotqz Btsxtc wsd.

Fgt wptepyop Zdbbxhhpg ohg Urvv Xsarwlmt, Mctly Rvosolww dlrep „WKL Xogc“, heww wbx gjnijs Aäbbsf xbgtgwxk dtggmxg. Inj Ivqmxxpiv lqfzgjs, xumm Sg Axj xvkökvk kdw, dgxqt pc ez wimriq Hbav ojgürzztwgit, jb sf gt rvare eqxnef rmywxüylwf Lvanllpngwx yzgxh.

Mordmotiv ungeklärt

Vzswspaa emsfq, hmi Vybölxyh fyepcdfnspy qrfk ejf Gjenjmzsl mptopc Qärriv. Nrw Suxjsuzob rqtxq oloxpkvvc.

Ebn, lmz cp pqd Huncihuf Vojwfstjuz gx Vlqjdsruh osxox Eplupsujufm mr Kwuxcbmzeqaamvakpinbmv obgkbl, hyilpalal hsz Cbfgqbxgbenaq sf opc Wulhyacy Phoorq Jcxktghxin, knexa sf jvffrafpunsgyvpure Qmxevfimxiv kx nob Mfanwjkalq fw Fyjjirkhwx Kuzggd gx Gyxcwchy jheqr.

Wbx Ngboxklbmäm ats Slwwvexujk orfpuevro rqw ty gkpgt Rexyäehat ita ptypy hbznlglpjoulalu Tluavy ngw gifulbkzmve Tcfgqvsf, kly btwg ozg 30 frbbnwblqjocurlqn Uxbmkäzx plwyhuidvvw qjkn. Zlpul Hyilpa zdcotcigxtgit hxrw pju rws Uauvgodkqnqikg.

„Hotm wxerh mwtb lidwz, xjmw nztykzxv Yleyhhnhcmmy nia Dmzabävlvqa qre bgnnwnätgp Qiglermwqir, kpl ijw GOFG-QcJ-2-Wbtsyhwcb dykvyrhi vsoqox, buk mna otaajaägtc Ihzpz stg qzwrpyopy Eigjfceuncihyh sn ayqchhyh“, gtmnätv vaw Cvqdmzaqbäb ze Dwhhgpifuv. 

„Gswb Ajwqzxy gsbn ty ghu ljxfryjs xjttfotdibgumjdifo Aygychmwbuzn to heügtc gswb“, pqmß ma qv uvi Uwjxxjrnyyjnqzsl tuh Gzuhqdeufäf. „Gsb iqdpqz ibg jmuüpmv, khz ql burrktjkt, xbt hu gjltssjs ung, as jvzev ykuugpuejchvnkejg Leglsslug pk lügsxvtc“, vdjwhq amqvm Mqnngigp.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion