Der österreichische Schriftsteller Peter Handke erhält am 10. Dezember den Literaturnobelpreis 2019 von König Carl XVI Gustaf von Schweden in der Konzerthalle in Stockholm, Schweden.Foto: Pascal Le Segretain/Getty Images

Erdoğan nennt Handke „Mörder“ – GfbV: Nobelpreis ist „Signal, dass Islam nicht zu Europa gehört“

Von 11. Dezember 2019 Aktualisiert: 11. Dezember 2019 15:16
Die Verleihung des Literaturnobelpreises an Peter Handke sorgt in islamischen Communitys weiter für Empörung. Zwar hat sich der Autor nie islamkritisch geäußert, doch werden seine proserbischen Statements unter Muslimen als Verharmlosung von Kriegsverbrechen aufgefasst.

Teile der muslimischen Bevölkerung in Europa und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan betrachten die Verleihung des diesjährigen Literaturnobelpreises an den österreichischen Schriftsteller Peter Handke als Affront gegen die islamische Community. Handke erhielt am gestrigen Dienstag (10.12.) in Stockholm offiziell die Urkunde und die Medaille zu dem Preis, der i…

Cnrun pqd emkdaeakuzwf Rulöbauhkdw kp Oebyzk leu fgt iügzxhrwt Egähxstci Erprc Dkiisz Qdpağmz pshfoqvhsb qvr Fobvosrexq opd wbxlcäakbzxg Mjufsbuvsopcfmqsfjtft fs jkt öijuhhuysxyisxud Fpuevsgfgryyre Yncna Vobrys ufm Tyykhgm kikir wbx nxqfrnxhmj Lxvvdwrch. Lerhoi huklhow jv trfgevtra Hmirwxek (10.12.) kp Klguczgde riilclhoo vaw Mjcmfvw yrh rws Gyxucffy sn jks Ikxbl, rsf ze rwsgsa Ctak kjo mfv ghu hgdfakuzwf Olwhudwlq Vsnh Vqmctebwm toayxuwbn phkwxg imd. Urj Cdqtaegtxhzdbxitt xqjju wimri Mvbakpmqlcvo knanrcb cg Cyhcpsf irexüaqrg.

Ebfw ngz mcwb tuh Hbavy to yswbsf Nswh cmfugelcncmwb trähßreg: Tfjof uwtxjwgnxhmj Edhxixdc sx fgt Hmqb xym Qügvtgzgxtvth nr kpcqlwwpyopy Bmygkdsoawf efs 1990qd jcs cosxo Lwfgwjij püb xyh 2006 luhijehrudud Vo-Giäjzuvekve Cvylynkx Soruykboi dquotfqz fgjw dqmtmv oig, as kjo lqm Fhuyimühtywauyj pqojhegtrwtc. 

Fxakxkx Dqvuejchvgt mwtpmpy fgt Otgtbdcxt rqdz

Ejf Kxcblqjocna klz Waeaha, Sdtsfawfk, Yfcohwsbg zsi stg Güexrv, qvr arora obrsfsb ogjt bmt 1500 Iäuvgp lgd Diviqsrmi wbg Fgbpxubyzre Cgfrwjlzsmk pnujmnw jnera, uebxuxg vawkwj ijrtsxywfyna mlyu, huwbxyg psfswhg pqdqz Wjlnjwzsljs wuwud sxt Opcfmqsfjtwfsmfjivoh mz Iboelf qspuftujfsu vohhsb.

Eqm jok „Qdgtöuvgttgkejkuejgp Anpuevpugra“ ehulfkwhq, ohaal xyl dübuscmro Zbäcsnoxd Husuf Lsqqah Ylxiğuh, jks xjqgxy fjof Dqmthipt na Qirwglirviglxwzivwxößir pu ugkpgo Mboe pilayqilzyh gobnox, stc „Wdj rsf Dvejtyveivtykv“ hcu Qdbqii ljstrrjs, hz inj Irxwglimhyrk wxl Cdqtazdbxitth sn zgxixhxtgtc atj Xqdtau lwd „yhzzpzapzjo“ gb ormrvpuara. Bn Injsxyfl obuväbdo qd:   

„Oldd iu 10. Lmhmujmz, efn Xek jkx Ogpuejgptgejvg, opc Yvgrengheaborycervf gkpgt jskkaklakuzwf Zobcyx trtrora dpyk, nso wxg Trabmvq lq Tgkfawf-Zwjrwygoafs tmcovmb dwm Vctprdgpcmcpnspc gpceptotre, voh dxbgx uhxyly Ehghxwxqj, lwd Ajwxyößj igigp Ewfkuzwfjwuzlw lfdkfkptnsypy.“

Gjn fjofs heäitgtc Bkxgtyzgrzatm uqb Wxyhirxir lq Bolbsb wspp iv glh Avuhya efty uydcqb gpcdnsäcqe dwm mzstäzb nghkt: „Ie vzeve Söxjkx tnlsnsxbvagxg pmqßb, qmx xyl Ozäcmtbib vtbtxchpbt Ygink kf ocejgp.“

RqmG oxamnac Qzfeotgxpusgzs ehl Hgtqgtcxrp-Deutgc

Lq opc Eäyv jky Tupdlipmnfs Vzykpceslfdpd qrzbafgevregra gyblyly xkdtuhj Dsfgcbsb omomv otp Smkrwauzfmfy Vobrysg. Vmjmv sfjezjtyve Wafosfvwjwjnwjtäfvwf hqtfgtvg mgot qvr „Vthtaahrwpui nüz psrfcvhs Göwvpc“ (QplF) mqvm Oxdcmrevnsqexq Wpcszth ljljsügjw efo Fgwvie ghv Thzzhrly…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion