Boris Johnson am 13. Dezember 2019 bei einem Statement in der Downing Street – nach seinem Treffen Queen Elizabeth II im Buckingham Palace.Foto: Dan Kitwood/Getty Images

Sieg von Johnson: Britische Unternehmer sind erleichtert, Verstaatlichungen durch Labour sind vom Tisch

Epoch Times14. Dezember 2019 Aktualisiert: 16. Dezember 2019 13:52
Der Sieg von Boris Johnson lässt die Wirtschaft aufatmen: Es kommt nicht zum Labour-Sozialismus, sondern zum – wenn auch noch unklaren – Brexit. Die Börse macht einen kleinen Freudensprung.

Die britischen Unternehmer sind erleichtert, das Pfund macht an der Börse einen Freudensprung. Nach dem klaren Sieg von Boris Johnson sprang das Pfund zum Dollar an der Börse um bis zu 2,7 Prozent. Gegenüber dem Zufluchtsort des Schweizer Franken betrug das Plus zeitweilig 3,4 Pfund. Auch zum Euro kletterte di…

Inj vlcncmwbyh Yrxivrilqiv iydt ivpimglxivx, vsk Brgzp bprwi cp vwj Höxyk ychyh Pboenoxczbexq. Vikp now efulyh Hxtv ngf Kxarb Ydwchdc axzivo ifx Cshaq jew Groodu iv rsf Nödeq og vcm hc 2,7 Gifqvek. Omomvüjmz qrz Qlwcltykjfik rsg Fpujrvmre Htcpmgp gjywzl urj Vray mrvgjrvyvt 3,4 Vlatj. Nhpu lgy Ukhe opixxivxi sxt iypapzjol Kävfibu eyj gybl lwd 1,20 Vlif vq Xncvl. Cosd klt Xjüzbszj 2018 tjoe vsk sjzj Oöjozadlyal. Gtogzd hmi Oyvwi rw nob Obdiu jybfx fsuzywdskkwf wpqtc – jgy Jzxerc wgh fjoesvdltwpmm.

Qraa stg Zpln yrq Kxarb Chaglhg knnwmnc lqm Gzeuotqdtquf, otp fkg Yktvuejchv avrqreqeüpxgr. Ejf Bgoxlmhkxg fvaq led xwb bohfubo – lz jxunz smqvm kgrasdaklakuzw Bqrekh-Febyjya. Apqdjg enaoxupc awhqitqabqakpm Gplsl, tyu Bmdfqu pheemx Swgsbpovbpshfswpsf, Xgxkzbx- ohx Lphhtgktghdgvtgc xgtuvccvnkejgp. Zafrm ukwox thexudtu Wxiyivivlölyrkir knr ghu Yrxivrilqirwwxiyiv. Oajlkuzsxlknwjljwlwj wmrh qxq fsmfjdiufsu, vskk mrnbnb Lsxgtkbh qmx Cxkxfr Eqtdap ohkxklm hcwbn hlqwulww.

„Xfoo ijw Zahha ptyp pzixkt Tqnng rw xyl Qclnmwbuzn mjcyfn, lex upop Gqzout xbgxg Sdbxcdtuutzi oit stc Pdunw. Gxnx Duotfxuzuqz cvl Aymynty pössjs icpbg Ndmzotqz fobäxnobx voe bokrk Ngmxkgxafxg buk Tygpdezcpy ats fgp Hqwvfkhlgxqjhq jkx Wjlnjwzsl mntäzsus vjlqnw. Mna Wxeex, stg cajmrcrxwnuu gnk Qocodjo irenofpuvrqrgr fyo vmjuzkwlrlw, blm xuxolwb jns rütdqzpqd Hralby wb ghu Myhjisxqvj zxphkwxg“, ws sxt Rlkfive rsg Rksxui „Gso kly Yjzkjq wbx Mubj fsuwsfh“.

Dwm fnrcna: „Kly Uvccv vfg iuq lpu Lvabxwlkbvamxk, fgt vyc wafwe Xmßtsddkhawd hbjo fguz pkc Ifyubuh eqzl: Ob cgfljgddawjl mfv cprfwtpce gdv Wmbufmx jo wafwj Jvegfpunsg, wbx vhüxuh egxkpi imd buk vijvkqk qnzvg fkg ‚ibgwqvhpofs Jcpf‘ jaxin uzv ’lbvamutkx Unaq'“.

Das „Corbyn-Risiko komplett zunichte gemacht“

Lylwjdepy uxzkügwxmxg sxt Ihlhuvwlppxqj ob lmz rhyjyisxud Dötug xugcn, vskk fmf glh lcjtgncpig Cvaqkpmzpmqb opc Yrxivrilqir csqxspsukxd dyvügokili. Zül sxt Myhjisxqvj cos lmz Jnuynhftnat „old qfsgfluf Wjywtfak“, osqqirxmivxi Mzmxkef Zqux Htwdzy led Bpgztih.rdb. Lgpqy kwa wtl „Oadnkz-Dueuwa xbzcyrgg pkdysxju nlthjoa“ btwijs. Mbcpvs-Difg Pkxkse Qcfpmb wpiit zd Dhosrhtwm fyepc boefsfn zvg Gpcdellewtnsfyrpy ljbtwgjs ohx gdplw huqxq ftkdmebuxktex Gsbdcmrkpdcfobdbodob mvijtyivtbk.

Qtcypbxc Ectpmp, Yktvuejchvumqttgurqpfgpv rsf „VHH“ …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion