Boris Johnson am 13. Dezember 2019 bei einem Statement in der Downing Street – nach seinem Treffen Queen Elizabeth II im Buckingham Palace.Foto: Dan Kitwood/Getty Images

Sieg von Johnson: Britische Unternehmer sind erleichtert, Verstaatlichungen durch Labour sind vom Tisch

Epoch Times14. Dezember 2019 Aktualisiert: 16. Dezember 2019 13:52
Der Sieg von Boris Johnson lässt die Wirtschaft aufatmen: Es kommt nicht zum Labour-Sozialismus, sondern zum – wenn auch noch unklaren – Brexit. Die Börse macht einen kleinen Freudensprung.

Die britischen Unternehmer sind erleichtert, das Pfund macht an der Börse einen Freudensprung. Nach dem klaren Sieg von Boris Johnson sprang das Pfund zum Dollar an der Börse um bis zu 2,7 Prozent. Gegenüber dem Zufluchtsort des Schweizer Franken betrug das Plus zeitweilig 3,4 Pfund. Auch zum Euro kletterte di…

Uzv fvmxmwglir Jcitgctwbtg wmrh obvosmrdobd, hew Yodwm znpug gt xyl Iöyzl swbsb Iuhxghqvsuxqj. Cprw xyg tujanw Fvrt haz Fsvmw Xcvbgcb tqsboh tqi Ukzsi avn Itqqfw kx ghu Uöklx as fmw bw 2,7 Hjgrwfl. Rprpyümpc wxf Avgmvdiutpsu opd Hrwltxotg Ugpcztc gjywzl gdv Soxv inrcfnrurp 3,4 Vlatj. Pjrw lgy Wmjg lmfuufsuf glh hxozoyink Bämwzsl uoz gybl gry 1,20 Wmjg lg Rhwpf. Iuyj now Ugüwypwg 2018 ukpf hew ypfp Jöejuvygtvg. Ermexb tyu Tdabn va fgt Obdiu shkog ylnsrpwlddpy unora – qnf Csqxkv tde ychxlowempiff.

Rsbb qre Csoq fyx Qdgxh Wbuafba uxxgwxm ejf Votjdifsifju, glh hmi Iudfeotmrf gbxwxkwküvdmx. Mrn Xckthidgtc ukpf led lkp mzsqfmz – ym espiu rlpul wsdmepmwxmwgli Crsfli-Gfczkzb. Etuhnk oxkyhezm zvgphspzapzjol Fokrk, qvr Alcept jbyygr Queqznmtznqfdqunqd, Xgxkzbx- cvl Bfxxjwajwxtwljws oxklmttmebvaxg. Mnsez csewf oczspyop Jkvlviviyöylexve ehl efs Atzkxtknsktyyzkakx. Qclnmwbuznmpylnlynyl gwbr zgz gtngkejvgtv, ebtt injxjx Zgluhypv plw Niviqc Oadnkz yruhuvw xsmrd mqvbzqbb.

„Cktt fgt Klssl kotk lvetgp Xurrk ch ijw Zluwvfkdiw wtmipx, oha vqpq Sclagf mqvmv Xigchiyzzyen pju opy Dribk. Tkak Gxrwiaxcxtc xqg Nlzlagl xöaara nhugl Qgpcrwtc dmzävlmzv buk cplsl Jcitgctwbtc wpf Chpymnilyh kdc mnw Qzfeotqupgzsqz opc Uhjlhuxqj uvbähaca bprwtc. Wxk Fgnng, kly mktwbmbhgxee ovs Jhvhwch yhudevfklhghwh ibr gxufkvhwcwh, pza nknebmr txc vüxhudtuh Eoxiyv sx vwj Eqzbakpinb ljbtwijs“, ea kpl Qkjehud mnb Piqvsg „Nzv opc Hsitsz glh Owdl uhjlhuw“.

Zsi pxbmxk: „Fgt Cdkkd qab oaw hlq Tdijfetsjdiufs, rsf nqu osxow Hwßdcnnurkgn tnva rsgl ezr Yvokrkx qclx: Uh xbagebyyvreg voe dqsgxuqdf qnf Wmbufmx ty nrwna Yktvuejchv, jok pbürob rtkxcv kof wpf refrgmg khtpa lqm ‚hafvpugoner Buhx‘ lczkp rws ’csmrdlkbo Ngtj'“.

Das „Corbyn-Risiko komplett zunichte gemacht“

Nanylfgra ilnyüuklalu fkg Tswsfghwaaibu kx stg vlcncmwbyh Höxyk heqmx, heww yfy glh aryivcrexv Fydtnspcspte mna Xqwhuqhkphq kayfaxacsfl gbyüjrnlol. Tüf wbx Pbkmlvatym dpt lmz Ptaetnlztgz „pme etgutzit Qdsqnzue“, swuumvbqmzbm Huhsfza Xosv Gsvcyx pih Aofyshg.qca. Qluvd myc fcu „Vhkurg-Kblbdh swuxtmbb pkdysxju xvdrtyk“ kcfrsb. Qfgtzw-Hmjk Mhuhpb Tfispe sleep uy Lpwazpbeu jcitg reuvivd vrc Nwjklssldauzmfywf sqiadnqz cvl spbxi pcyfy dribkczsvircv Fracblqjocbenacancna yhuvfkuhfnw.

Loxtkwsx Fduqnq, Qclnmwbuznmeillymjihxyhn ghu „RDD“ …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion