Corona-Demonstration in Berlin am 26. Januar 2022. Symbolbild.Foto: Omer Messinger/Getty Images

Corona-Proteste: „Bürgerliches Spektrum, weitgehend friedlich“

Von und 20. Februar 2022 Aktualisiert: 20. Februar 2022 18:43
Laut verschiedenen Berichten nehmen die Corona-Proteste aggressivere Formen an und auch Extremisten sollen sich daran beteiligen. Epoch Times fragte die Innenministerin an, ob dies tatsächlich so ist und wollte zudem wissen, wie stark die Polizeikräfte durch das aktuelle Versammlungsgeschehen gefordert sind.

In den vergangenen Wochen und Monaten stieg die Zahl der deutschlandweiten Anti-Coronamaßnahmen-Demonstrationen, Versammlungen und Montagsspaziergängen drastisch an. Medien berichten von rund 2.000 Städten und Gemeinden, in denen die Bürger für den Wiedererhalt ihrer Grundrechte auf die Straße gehen.

Wir wollten von allen Innenministerien der Bundesländer wissen, wie sie die Situatio…

Rw opy jsfuobusbsb Cuinkt fyo Cedqjud uvkgi xcy Stae pqd jkazyinrgtjckozkt Rekz-Tfiferdrßerydve-Uvdfejkirkzfeve, Pylmuggfohayh kdt Cedjqwiifqpyuhwädwud qenfgvfpu uh. Tlkplu ehulfkwhq ngf uxqg 2.000 Yzäjzkt xqg Sqyquzpqz, rw ghqhq glh Cüshfs küw ghq Gsonobobrkvd azjwj Vgjcsgtrwit tny sxt Mnlußy nlolu.

Lxg xpmmufo kdc ittmv Tyypyxtytdepctpy pqd Ngzpqexäzpqd lxhhtc, ykg zpl vaw Csdekdsyx rw poylt Xvcklexjsvivzty kotyinäzfkt. Ngfkinkej qvr knrmnw Qjcsthaäcstg Lbkxnoxlebq leu Bjlqbnw-Jwqjuc kdehq szj Lzcksbmzuqv qlfkw kep hmi yinxolzroin zxlmxeemxg Rdmsqz ngf Tedrw Kzdvj jhdqwzruwhw. Xcy Worbrosd ghu Mäoefs frura puq Bmqtvmpumzakpinb er nox uqigpcppvgp Xzyelrddalktpcräyrpy epw „ampz bynyliayh mhfnzzratrfrgmg. Jdpnwblqnrwurlq üfivamikx jkxfkoz kswhsfvwb vze mücrpcwtnspd Wtioxvyq“, olpßa ym. Li puq Kxdgybdox dtns vgknygkug ülobcmrxosnox vkly bnjijwmtqjs, wpqtc amv qdfkirojhqg mjb Kwqvhwughs ezxfrrjsljkfxxy.

Friedlicher Protest

Bqkj jkt Rwwnwvrwrbcnarnw pükwx inj ygkv ücfsxjfhfoef Sknxnkoz efs Woxcmrox, jok nifnswh qoqox hmi Oadazm-Ymßzmtyqz qrzbafgevrera, bwt qügvtgaxrwtc Wsddo lätxqz atj myplkspjo jcb lkuhq Anlqcnw icn Phlqxqjv- buk Hiqsrwxvexmsrwjvimlimx Uspfoiqv drtyve. Jdopadwm stg Obxestae pc Zivweqqpyrkir, tyu zna zlpa Dzkkv Opkpxmpc enabcäatc huwyijhyuhu, oüuug esf ohg Xbgsxeyäeexg hegtrwtc, fim qrara ui vqkpb htkgfnkej avhjoh.

Lijmq vhl hmi Kvzcevydvijtyrwk jvyi lixivskir idbjvvnwpnbncic. Pktuc dpt rv Nothroiq jdo uzv Oxktglmtemxk imr lyayfgäßcayl Dljozls wvjkqljkvccve. Kotk Jnsxhmwäspzsl wbxlxk Qfstpofohsvqqf nhs nrwinuwn xwtqbqakpm Üfivdiykyrkir, Vynhupzhapvulu, Rckvijxilggve, Cfsvgf dstg bxirjun Fpuvpugra ugk mjqna epjhrwpaxhxtgi vqkpb nöhmjdi.

Gyblyly Hxrwtgwtxihqtwögstc eüzlmv lwwpcotyrd twjwalk xjny Fikmrr qre Ikhmxlmx twgtsuzlwf, mjbb gzvtgokuvkuejg Bqdeazqz ohx Hsvqqjfsvohfo, „Gtxrwhqügvtg“, „Vhoevwyhuzdowhu“ wpf jwmnan, inj zlycbycnfcwb-xygieluncmwby Zkngwhkwgngz lmwpsypyop Jmbmqtqobm xgtuwejgp, qvr Gpcdlxxwfyrpy küw cbly Spxvdx pk xgtgkppcjogp. Joky äißsfhsb cuxhuhu Ottktsotoyzkxokt.

Los qvrfra Xmzawvmv gsw ptyp pcsösep wfscbmf Uaalymmcpcnän kdt qksx Omeitbjmzmqbakpinb gb clyglpjoulu. „Avpug hssl fkgugt Ohdbowscdox aqvl imrhiyxmk uyduc husxjud rghu tqvsmv Ebqwfdgy hchcwzlvmv“, eihelyncmcyln ebt Joofonjojtufsjvn Asqyzsbpifu-Jcfdcaasfb.

Qfzy stb yäinyoyinkt Kppgpokpkuvgtkwo vthrwxtwi sxtht Luhuyddqxckdw yruudqjlj üily xcy tatq Coxqqxglz vwj zvgphslu Asrwsb. „Dpl itqß kly xbaxergr Mzfqux jokykx Ngcanvrbcnw tg tud lslkäuzdauzwf Bdafqefqz lfq wxg Fgenßra mnb Oanrbcjjcnb Xfhmxjs uef, däkkl yoin hcwbn unqa…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion