„Flüchtlingsblogger“ Aras Bacho neues Mitglied bei den Grünen

Epoch Times12. März 2019 Aktualisiert: 12. März 2019 15:14
"Ich bin jetzt ein überzeugtes Die-Grünen-Mitglied", schreibt der wegen sexueller Belästigung verurteilte syrische Aras B.. Katrin Göring-Eckardt und Claudia Roth haben ihn überzeugt.

Die Grünen haben ein neues Mitglied: Den syrischen „Flüchtlingsblogger“ Aras Bacho, der 2010 nach Deutschland kam. Vor drei Monaten wurde er vor dem Amtsgericht Lemgo wegen sexueller Belästigung in fünf Fällen zu 80 Sozialstunden verurteilt. Nachdem dies bekannt wurde, löschte er seinen Blog.

Nun meldet er sich über Twitter:

Ich bin jetzt ein überzeugtes Die-Grünen-Mitglied.“

Katrin Göring-Eckardt und Claudia Roth haben ihn überzeugt, schreibt er. Die Fraktionsvorsitzende Göring-Eckardt heißt ihn auf Twitter „Willkommen“, wenig später klickte die frauenpolitische Sprecherin der Grünen, Gesine Agena ein „gefällt mir“. Wie das mit seinen Überzeugungen zu Frauenrechten und der Emanzipation der Frauen zusammenpasst, sei dahin gestellt.

Zuvor war der Syrer bereits SPD-Mitglied. In einem Interview sagte er der „Jungen Freiheit“ dass er ausgetreten sei, weil er es bei den Sozialdemokraten „einfach nicht so prickelnd“ fand. Im November 2018 war er noch großer Fan von Angela Merkel und gab an, die SPD wegen zu vieler „Angeber“ wieder verlassen zu haben. 

Er machte Schlagzeilen, da seine Forderungen an sein Gastland unverschämt klangen: Nicht nur das AfD-Wähler das Land verlassen sollten, überhaupt sollte sich Deutschland noch viel mehr erkenntlich zeigen an den Flüchtlingen – z.B. mit Gratis-Smartphones, Sozialleistungen für nach Hause zurückkehrende, Straßenschilder und Lebensmittelverpackungen in arabisch. Zudem sollte jeder Deutsche Flüchtlingen Geld spenden. Dass Flüchtlinge bei ihren Altersangaben oft lügen, sei verständlich und nachvollziehbar, außerdem sei Urkundenfälschung in arabischen Ländern normal. (sua)
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN