Olaf Scholz plant weitere Steuererhöhungen – Steuerexperte nennt Vorhaben „Irrsinn“

Besteuerung von Müttern über Aktienverkäufe - bis hin zur Luft? Künftig ist mit Erhöhung von Steuern und Abgaben quer durch die Bank zu rechnen. Mehr»

IWF Weltwirtschaftsausblick: Deutschland muss handeln!

Eine Geldpolitik, die mehr oder weniger am Ende ist, eine kranke Autoindustrie und ein Dienstleistungssektor, der sich gerade ansteckt. Und jetzt aber bitte keine Fehler machen, so lautet das Ergebnis... Mehr»

Finanztransaktionssteuer: Schnapsidee und Steuerirrsinn – wie man sich dagegen wehren kann

Fachverbände kritisieren scharf die von Olaf Scholz geplanten Maßnahmen im Kapitalanlagebereich. Vor allem den "normalen Anleger" dürften die Maßnahmen nachteilig treffen. Verbände erklären, was... Mehr»

Kritik an EZB-Politik: Draghi hat die Geldpolitik auf Jahre festgelegt – Das war voreilig

UBS-Verwaltungsratspräsident Axel Weber hat die Politik der EZB und ihres Präsidenten Mario Draghi scharf kritisiert. „Diesen Schritt der EZB fand ich voreilig und nicht angemessen. Diese... Mehr»

Professor über Zinsdebatte: Ruhig schauen – so schlimm ist es gar nicht

Sicher sei der Moment, in dem "Lieschen Möllers" 10.000 Euro wegen Negativzinsen schrumpfen eine neue Ära. Aber so schlimm sei es eigentlich gar nicht, sagte Professor Martin Weber in einem... Mehr»

EZB-Stresstest: 75 Prozent der Banken fallen bei schweren Schocks durch

Schlechte Karten für Deutschlands Banken - bei einem schweren Liquiditätsschock würden 75 Prozent der Banken innerhalb von sechs Monaten zu Grunde gehen. So lauten die Ergebnisse des jüngsten... Mehr»

Ex-Deutsche-Bank-Chefökonom: Deutschland schon seit April in Rezession

Die offiziellen Wachstumszahlen zeigen bisher nur einen leichten Knick nach unten. Das liegt jedoch nach Einschätzung von Experten vor allem an noch fehlenden Daten und deren Interpretation. Mehr»

Währungshüter rühmen Abkehr von alter Schule und wollen privaten Sparern helfen

Die Europäische Zentralbank war zuletzt mit schweren Vorwürfen konfrontiert. Währungshüter der Internationalen Bank für Zahlungsausgleich kamen hingegen kürzlich zu dem Ergebnis, dass die... Mehr»

Top-Bankenrechtler: Klage gegen EZB stoppt illegale Zinspraxis und bringt Milliardenerstattungen

Die Europäische Zentralbank und die nationalen Zentralbanken haben seit Mitte 2014 illegale Negativzinsen in Höhe von 40 Mrd. Euro erhoben. Durch eine Klage könnten Banken diese rechtswidrige... Mehr»

Flucht aus dem Euro in „Betongold“ läßt Hauspreise in der EU weiter steigen

Die Hauspreise in der Europäischen Union sind im zweiten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 4,2 Prozent gestiegen. Im Euroraum stiegen sie ebenfalls um 4,2 Prozent, teilte das... Mehr»

Negativzinsen treffen Deutschland besonders hart – Banken schrecken vor Klage jedoch zurück

Jährlich verlieren Deutschlands Banken 2,5 Milliarden Euro. Und doch schrecken die Banken vor einer Klage gegen den Negativzins zurück. Grund dafür ist die Vertragsfreiheit in der EU. Mehr»

EU lässt Länder vom Haken – Schweiz nicht länger Steueroase

Dass die Schweiz nicht länger Steueroase ist, hat die EU für die Schweiz und weitere Länder ins Auge gefasst. Die 28 Mitgliedstaaten wollen beim Treffen der EU-Finanzminister einen entsprechenden... Mehr»

„Cum-Ex“-Angeklagter: Deutsche Bank war eng in die Geschäfte eingebunden

Es geht um Milliarden, die dem deutschen Fiskus durch dubiose Aktiengeschäfte über Jahre entzogen wurden. Vor dem Bonner Landgericht werden die Deals der Finanzbranche aufgearbeitet. Die... Mehr»

EZB zeigt Wirkung: Banken senken Negativzins auf minus 0,5 Prozent

Das Negativzins-Drama geht weiter. Die letzte Zinssenkung der Europäischen Zentralbank auf minus 0,5 Prozent zeigt bereits ihre Wirkung, vor allem auch für private Sparer. Mehr»

Zoll wird zu Geheimdienst und Kriminalpolizei

Der Zoll könnte künftig als Behörde der erfüllbaren Wünsche gerankt werden - aus Sicht der anderen Behörden, versteht sich. "Netzpolitik", das Forum für Freiheitsrechte, hat den Entwurf des... Mehr»

Ab 1. Oktober: Bulgarin Georgieva wird neue IWF-Direktorin – Veränderungen in der EZB

Die Bulgarin Kristalina Georgieva wird am 1. Oktober die Nachfolge von Christine Lagarde antreten und Direktorin des Internationalen Währungsfonds. Lagarde wechselt an die Spitze der Europäischen... Mehr»

Öffentlicher Gesamthaushalt auf 963 Milliarden Euro gestiegen

Das Finanzvermögen von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherung ist im Vergleich zu 2017 um 28,6 Milliarden Euro oder 3,1 Prozent gestiegen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am... Mehr»

Finanzsystem: Bitcoin-Kurs bricht um etwa 1.000 Dollar ein

Finanzexperten warnen immer wieder vor hohen Risiken, die mit einem Kauf von Bitcoins verbunden sind. Mehr»

Ökonom Piketty schlägt vor: Spitzensteuersatz von 90 Prozent und ein „Staatserbe“ für jeden von 120.000 Euro

Nach dem „bedingungslosen Grundeinkommen“ soll, wenn es nach dem Ökonomen Thomas Piketty geht, künftig auch ein „bedingungsloses Staatserbe“ zur Diskussion stehen. Mit 120 000 Euro soll... Mehr»

Paul Kirchhof in Mission Money: Was die Europäische Zentralbank (EZB) macht, das ist Enteignung

In einem kürzlich mit Mission Money geführten Interview erklärt Paul Kirchhof, weshalb unser Finanzsystem einer Zäsur eines Neuaufbruchs bedarf und welche Ansätze er dabei verfolgen würde. Unser... Mehr»