Urteil in Linz: Sechs Jahre Haft für Messer-Mord auf Kinderspielplatz

Epoch Times27. November 2019 Aktualisiert: 27. November 2019 18:34
In Linz ist das Urteil gefallen. Der Angeklagte hatte einem 19-Jährigen mit brutaler Wucht das Messer in die Brust gestoßen, sodass die Klinge im Körper des Opfers abbrach.

Mittwoch, 27. November, Urteil vor dem Landgericht Linz: Wegen Mordes an einem Landsmann (19) wurde nach drei Verhandlungstagen ein 17-jähriger Afghane zu sechs Jahren in Haft verurteilt.

Die Verteidigung versuchte vor Gericht das Bild von einem „armen Buben, der nichts dafür kann“ zu zeichnen, einem Analphabeten, der laut psychiatrischem Gutachter weder gefährlich noch geisteskrank oder unzurechnungsfähig sei.

Zumindest bis zu jenem Septemberabend im Jahr 2018 auf einem Spielplatz in Linz …

Montag, 24. September 2018

Nach Schilderung der Verteidigung traf der 17-Jährige am Vormittag des 24. September auf das spätere Opfer. Der 19-Jährige soll den Jugendlichen bei dem Aufeinandertreffen mit einer Eisenkette „brutalst“ gedrosselt haben, so dessen Anwalt. Ein Gerichtsmediziner hatte entsprechende Verletzungen am Hals des Jugendlichen gefunden.

Nach seiner Behandlung im Krankenhaus ging der „völlig gewaltfreie Bursch“ nachmittags nochmals nach draußen. Zum „Selbstschutz“ habe er ein Messer mitgenommen. Zufällig sei er dann am Abend auf den 19-jährigen Schläger gestoßen, der „vollgepumpt mit Drogen“ seinen Mandanten attackiert habe.

Nur einmal zugestochen …

Aus Angst habe der Bursch dann „genau einmal zugestochen, nicht mehr“. Hätte er morden wollen, so die Logik des Anwalts, „hätte er mehrmals zugestochen“.

Tatsächlich hatte der 17-Jährige nur einmal zugestochen. Öfter hätte er auch gar nicht zustechen können, da der Angriff so heftig war, dass die Keramikklinge im Körper des Opfers abbrach, als der Jugendliche sie dem 19-Jährigen in den Brustkorb bis hin zur Wirbelsäule rammte.

Anschließend trat er laut Angaben des Staatsanwalts noch mehrfach gegen den Kopf des 19-Jährigen, der innerhalb kürzester Zeit innerlich verblutete, berichtet die „Krone“.

Eine von dem Angeklagten geschilderte Notwehrsituation im Rahmen seines Tatsachengeständnisses konnte die Geschworenen nicht überzeugen. Das Urteil erging einstimmig.  (sm)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und mehr wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft des Pöbels etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik. Während der Kommunismus Hass und Spaltung unter den Menschen schürt, korrumpiert er die menschliche Moral.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem dieser Kampf geführt wird – genau darum geht es in diesem Buch: Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich vom kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen. Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten. Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder – falls vergriffen – direkt beim Verlag der Epoch Times Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es jetzt auch als Ebook und als Hörbuch

E-Book: Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. Das E-Book ist direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Hörbuch: Das Hörbuch bieten wir im MP3 Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. Das Hörbuch ist direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected] – es wird auch bald auf Amazon, Audible und iTunes erscheinen.