Vergewaltigung nach Volksfest in Neuötting: Polizei bittet um Zeugenhinweise, Filme und Fotos

Epoch Times14. August 2019 Aktualisiert: 14. August 2019 14:14
Volksfest in Neuötting. Eine Frau besucht anschließend noch eine Shisha-Bar. Als sie sich auf den Heimweg macht, müssen ihr zwei Männer gefolgt sein. Nach rund 800 Metern Heimweg, schnappen sie sich ihr Opfer und zerren es von der Straße.

Früher Sonntagmorgen, 11. August, Neuötting, eine beschauliche Kleinstadt mit 8.900 Einwohnern am Inn, rund 100 Kilometer östlich von München, nahe der österreichischen Grenze: Nach dem Besuch des Neuöttinger Volksfestes und dem anschließenden Besuch einer angrenzenden Shisha-Bar machte sich eine 52-jährige Einheimische gegen 5 Uhr morgens auf den Nachhauseweg in Richtung des direkt angrenzenden Altötting. Sie benutzte dabei die Konventstraße für ihren Fußmarsch.

Nach rund 800 Metern Weg, auf Höhe der Kiesgrube Freudlsberger, wurde die Frau plötzlich von zwei Männern gepackt.

Wie die Frau später gegenüber der Polizei angab, müssen ihr dabei zwei Männer gefolgt sein, welche sie im Bereich westlich des Kieswerks gewaltsam in eine Grünfläche neben der Straße zogen und vergewaltigten.“

(Polizeipräsidium Oberbayern Süd)

Anschließend machten sich die Ganoven auf und davon. Das Opfer wurde kurz darauf von einem Autofahrer entdeckt und nach Hause gefahren. Dort verständigte die traumatisierte Frau die Polizei und wurde anschließend ins Krankenhaus zur Untersuchung gebracht.

Die Polizeiinspektion Altötting leitete umgehend eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen und einem Diensthundeführer ein. Leider konnten die Täter nicht mehr angetroffen werden.

Hinweis-Telefon: 08631 / 36730

Die weiteren Ermittlungen übernahmen die Kriminalpolizei Mühldorf am Inn und die Staatsanwaltschaft Traunstein. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe und Hinweise per Telefon 08631 / 36730 und fragt:

  • Wer war am frühen Sonntagmorgen gegen 05.00 Uhr oder kurz zuvor im nördlichen Bereich des Gewerbegebietes „Am Hergraben“ oder im Bereich des Tatortes an der Konventstraße unterwegs? Wem fielen dabei eine Frau und zwei dunkelhäutige Männer auf?
  • Wer kann der Kriminalpolizei aufgrund der Personenbeschreibungen Hinweise zur Identität der beiden Täter geben?
  • Die Kriminalpolizei bittet den Autofahrer, der das Opfer nach der Tat nach Hause fuhr, sich zu melden. Er ist ein wichtiger Zeuge und kann möglicherweise zur Klärung der Tat beitragen!
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben in dem Fall machen?

Aufnahmen vom Volksfest gesucht

Die Kriminalpolizei bittet weiterhin und schnellstmöglich um Einreichung von Foto-, Video- oder Audioaufnahmen vom Volksfest Neuötting bzw. aus dem Bereich der Shishabar, die im Zeitraum von Samstag, 10. August, 22.00 Uhr bis Sonntag, 11. August, 04.00 Uhr gemacht wurden. Die Polizei stellt dafür ein [Upload-Formular] zur Verfügung.

Hinweis: Sofern die Übermittlung der Mediendateien über das Formular nicht funktioniere, könne man sich auch an die nächstgelegene Polizeidienststelle wenden. Die Polizei Bayern sagt: „Vielen Dank für Ihre Unterstützung!“

Täterbeschreibungen:

Täter 1:

Alter: Mitte 20, männlich
Gestalt: ca. 1,75 Meter, eher schmächtige Figur
Aussehen: dunkelhäutig, auffallend große Schneidezähne
Bekleidung: schwarz-weiße Kappe, rot-schwarz kariertes Hemd, schwarze Hose mit Löchern im Kniebereich

Täter 2:

Alter: Mitte 20, männlich
Gestalt: etwas kleiner als 1,75 Meter, eher schmächtige Figur
Aussehen: dunkelhäutig, schwarze, krause Haare
Bekleidung: dunkelblaue Kleidung

(sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN