15 Jahre Haft für Wang Lijun. Aber viele seiner Verbrechen bleiben noch immer unerwähnt.Foto: NTD Television

15 Jahre Haft für „Super-Bullen“ Wang Lijun

Epoch Times27. September 2012 Aktualisiert: 27. September 2012 2:39

Laut CCTV hat das Volksgericht in Chengdu den ehemaligen Polizeichef Wang Lijun zu 15 Jahren Haft verurteilt. Wang stand wegen Fahnenflucht, Machtmissbrauch, Rechtsbeugung und Bestechlichkeit vor Gericht.

Unter anderem hat Wang gestanden, den Mord am britischen Geschäftsmann Neil Heywood gedeckt zu haben. Neil Heywood war ermordet worden von Gu Kailai, der Frau des mittlerweile entmachteten Spitzenpolitikers Bo Xilai.

Als Wang Bo damit konfrontierte, dass dessen Frau verdächtigt wurde, Heywood getötet zu haben, kassierte Wang von Bo eine Ohrfeige. Daraufhin floh Wang zum US-Konsulat in Chengu.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion