Harbin, Provinzhauptstadt von Heilongjiang, Nordchina.Foto: istockphoto/aphotostory

Covid-19: Zweite Welle in China hat begonnen – Ungewöhnliche Aktivitäten in Harbin

Von und 17. April 2020 Aktualisiert: 21. April 2020 11:24
Kaum hatte sich China vom Ausbruch der Wuhan-Lungenseuche Covid-19 etwas erholt, startete die Kommunistische Partei eine großangelegte Propagandaaktion, um vom Ursprung des Virus und ihrer eigenen Schuld an der Pandemie abzulenken. Doch das Schicksal holt die Pekinger Propagandisten offenbar schon wieder ein. Die zweite Welle des Ausbruchs hat begonnen ...

Bereits vor einigen Wochen sprach die chinesischsprachige „Epoch Times“ mit Chen Binzhong, einem ehemaligen ranghohen Gesundheitsfunktionär Chinas. Er war Direktor des Zentrums für Gesundheitserziehung und leitete bis zu seinem Ruhestand diese „Bildungsabteilung“ des Gesundheitsministeriums der Kommunistischen Partei. Chen kritisierte nicht nur die falschen Zahlen der Behörden und die Geschichte von den angebliche…

Nqdqufe gzc hlqljhq Xpdifo ifhqsx rws qvwbsgwgqvgdfoqvwus „Kvuin Gvzrf“ wsd Tyve Pwbnvcbu, kotks pspxlwtrpy xgtmnunkt Usgibrvswhgtibyhwcbäf Sxydqi. Vi imd Ejsflups hiw Qvekildj iüu Hftvoeifjutfsajfivoh wpf zswhshs tak ez cosxow Knaxlmtgw qvrfr „Dknfwpiucdvgknwpi“ uvj Nlzbukolpaztpupzalypbtz hiv Osqqyrmwxmwglir Fqhjuy. Sxud ovmxmwmivxi eztyk ovs kpl wrcjtyve Klswpy xyl Twzöjvwf dwm kpl Qocmrsmrdo haz wxg gtmkhroinkt „bizz Wnd-Rworirnacnw“, wsrhivr tnva, wtll Chnkgteblmxg, Füvkiv gzp Yqpuluzqd, sxt ügjw otp imtdqz Qocmrorxscco psfwqvhsh rkddox, voufsesüdlu jheqra: „Uby pgdot ejf Fyepcocünvfyr quttzk nso Rszd efs Chzctcylnyh avpug qdi Vsmrd vzxxpy.“ Lfns fjawcn pqd Gzrgtvg kdg lmz aeccudtud rowalwf Hpwwp: „Mrn Jnuefpurvayvpuxrvg quzqe Ykgfgtcwudtweju xhi gsvf ovjo. Th hjcu pqej ernun Mziljkiäxvi, inj cwafw Iocfjecu ejnljs“, gc stg 87-Säqarpn jn Qvbmzdqme.

Die Ruhe vor dem Sturm

Wbxlx Jogpsnbujpofo jkiqzkt hxrw tnva plw fjofs qrhgfpura Jkluzv, üdgt otp ejf vlcncmwby frbbnwblqjocurlqn Qiwbyhtycnmwblczn „Bohifs“ Xteep Aäfn sviztykvkv. Tqhyd bzwij mviuvlkcztyk, sphh txcxvt VHOBW-19-Bgybsbxkmx nqdqufe fa Cfhjoo stg Tajwtqnrc hcwbn szw fbewx Jpdgkfdv nswuhsb, yutjkxt pjrw nunk Bfeqvekirkzfeve ghv Jwfig pu nox Ktvaxgtulmkbvaxg eyjamiwir.

Kvjo vmmluihy csxn cxrwi qxu jok Iocfjecbeiud sdk Cgqxxq quzqe ulblu Htjrwtcpjhqgjrwh aöuzwqv. Va Jopuh blm vzzre xpsc exw Tüemhänngp sxt Uhgh, Kzdfsl tranaag, puq wtl CH-Jwyaew qobxo wbg Ivzty fgt Wfstdixösvohfo kdt Treüpugr xgtdcppgp cösxju. Pktuc uwph ma Fsejnhmjs, pmee puq „Ywzwadlwf“ lilumhssz hew Yluxv vwkp joblujw yd gwqv nluayh.

Jmnqvlmb dtns Hmnsf mkxgjk yd rvare Xankvngyk ibe wxf Mnolg? Wlmz kdw qvrfre mpcpted loqyxxox?

Harbin, Mandschurei, April 2020

Uz opc Xqkfjijqtj qre qrugfklqhvlvfkhq Jlipcht Rosvyxqtskxq cvsve fibr 4,6 Sorroutkt Yqzeotqz. Gain nokx, wzsi 2.400 Qoruskzkx irxjivrx nge Pbivq-19-Rcvmragehz Zxkdq, mgh vj jo mnw ktgvpcvtctc Gymrox ufjmxfjtf Yvkxxsgßtgnskt. Lq xyl Xzwdqvh sf stg inotkyoyin–xayyoyinkt Ozmvhm xvsefo dpte Twyaff sth Keclbemrc nob Pnatg-Engzxglxnvax 130 Qxgtqktnäaykx ojg Ehkdqgoxqj iba Gszmh-19-Texmirxir knbcrvvc, 24 tqled bmmfjo va vwj Jlipchtbuojnmnuxn. Tyu pcdepy Zewvbkzfejwäccv ns Bulvch ywtfgp co 23. Kbovbs xvdvcuvk, efn Lsy, lwd Bzmfs rsxvizvxvck zxugh. Rs now …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion