Alexander Mitsch, die Werte-Union und ein Weckruf: „Wie soll sich Deutschland in Zukunft entwickeln?“

Alexander Mitsch, Autor des im September erschienenen Buches „Im Dienste der Überzeugung“, sagt es deutlich: „Ich spürte 2015, dass sich die Gewichte in unserer Demokratie stark verschoben... Mehr»

Digitale Frankfurter Buchmesse steht unter dem Motto „Signals of Hope“

Die Frankfurter Buchmesse will in diesem Jahr auch als digitale Veranstaltung eine Bühne und ein Treffpunkt für Lesebegeisterte und die Buchbranche bleiben. Mehr»

Thilo Sarrazin – ein Mahner, der unerbittlich bleibt: „Der Staat an seinen Grenzen“

Er legt seit Jahren mit seinen Büchern den Finger in Deutschlands Wunden. Vorausschauend, zeitnah oder im historischen Rückblick, Thilo Sarrazin ist auf jeden Fall gründlich. Die Epoch Times sprach... Mehr»

„Harry Potter“-Autorin der Transfeindlichkeit beschuldigt: J.K. Rowlings neues Buch sorgt für Shitstorm

Bestsellerautorin J.K. Rowling sieht sich massiver Kritik wegen angeblicher Transfeindlichkeit konfrontiert. Auf Twitter kursiert zurzeit sogar der Hashtag #RIPJKRowling - also „Ruhe in Frieden J.K... Mehr»

Kann sich die Kirche ändern? Nein, sagen zwei Insider

Während zunehmend über eine Re-Christianisierung Deutschlands debattiert wird, machen die Insider Bettina und Philipp Tropf drauf aufmerksam, dass die Kirche nicht änderbar ist. Der Grund: Die... Mehr»

Thilo Sarrazin legt neues Buch vor: Der Staat an seinen Grenzen

Thilo Sarrazin stellt in Berlin sein neues Buch vor: "Der Staat an seinen Grenzen". Er beschreibt darin die Wirkung von Einwanderung in Geschichte und Gegenwart und stellt seine politisch umsetzbaren... Mehr»

„Warum es normal ist, dass die Welt untergeht“: Der Weltuntergang aus Sicht eines Archäologen

Erinnern Sie sich noch an den Weltuntergang im Dezember 2012? Wenn ja, dann war es offenbar nicht so schlimm, meint der Archäologe Robert L. Kelly. Im archäologischen Kontext betrachtet war es nicht... Mehr»

Leseempfehlung: Der 8. Mai 1945 erlebt und beschrieben

Der 8. Mai 1945 – gibt es da etwas, das wir noch nicht wissen, oder zumindest nachlesen könnten? Haben wir nicht ganz andere Sorgen? Oder gibt es etwas, das die Herausgeber, der Historiker und... Mehr»

„Der goldene Hinkelstein“ – Asterix-Abenteuer von 1967 kommt erstmals als Album

Wird Troubadix der beste Barde Galliens? "Der goldene Hinkelstein" ist ein Asterix-Abenteuer von den original Asterix-Vätern, René Goscinny und Albert Uderzo, das bisher nie als Album erschien –... Mehr»

„Schneller wahrscheinlich als erwartet: Die bürgerliche Revolution“, sagt Autor Markus Krall

Selbst die sogenannten Crashpropheten, wie Markus Krall, Max Otte, Friedrich&Weik, wurden in den letzten Wochen überrascht vom Tempo des Zusammenbruchs von Wirtschaft und Finanzmärkten. Ursachen und... Mehr»

Enteignet und 7 Jahre in China inhaftiert: Deutscher Ex-Millionär warnt vor den Lügen des kommunistischen Regimes

Vom Jungunternehmer zum Millionär – und plötzlich wird daraus ein Höllentrip mit Haft, Folter und Zwangsarbeit in Dongguan, einem chinesischen Gefängnis. Der deutsche Geschäftsmann Robert... Mehr»

Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch! – Zu Hölderlins 250. Geburtstag

Wenn es nach der literarischen Qualität ginge, müsste das Buch von Jürgen Hultenreich über Hölderlin ganz oben auf der Bestseller-Liste stehen. Eine poetische Biografie nennt der Autor sein Werk. Mehr»

„Asterix in Italien“: 2017 fuhr der berüchtigte Wagenlenker „Coronavirus“ mit

Der berüchtigte Wagenlenker "Coronavirus" versuchte bereits 2017 in "Asterix in Italien", das Transcaliga-Rennen für sich zu entscheiden. Im antiken Rom der Asterix-Bände ist Coronavirus "der... Mehr»

„American Dirt“: Erfolgs-Thriller aus den USA wird zum Anlass für politisch korrekten Shitstorm

Ist die Frage des Stoffs, über den Belletristik-Autoren schreiben dürfen, eine der „sozialen Gerechtigkeit“? In den USA hat der Verkaufserfolg eines Thrillers, in dem es um mexikanische... Mehr»

Broder bringt neues Buch auf den Markt – und rät von dessen Lektüre ab

Selbstironisch erklärt Publizist Henryk M. Broder im Promovideo zu seinem neuen Buch „Wer, wenn nicht ich“, es würde ausreichen, es nicht zu lesen, sondern nur Leuten zu schenken, die man nicht... Mehr»

Streifzüge durch das Land von Theodor Fontane

Er gehört zu den großen deutschen Schriftstellern. Theodor Fontane, der Theaterkritiker und Biograph der Mark Brandenburg, der bereits die 60 überschritt, als er den Großteil seiner Romane schrieb... Mehr»

Das Geschenk – Von Manfred von Pentz Teil 1

Westlich von Macon, mitten im Herzen der Bourgogne, kaufte Miller einen Bauernhof am Rande eines fast verlassenen Dorfes. Es schien ein exzellentes Geschäft, und erst viel später kam heraus, warum... Mehr»

Das Geschenk – Fortsetzung von M. von Pentz

Dann geschah eine Art Katharsis, und Tränen begannen langsam in Millers Augen aufzuwellen, rollten über das zerfurchte Gesicht und fielen auf die gefalteten Hände, und von da auf die alten... Mehr»

Warum macht er das? Der Arzt und Politiker hat zwei gute Gründe, vor die Kamera zu gehen

Warum stellt sich Dr. med. Heinrich Fiechtner, ein recht bekannter parteiloser Abgeordneter des Landtages Baden-Württemberg, vor die Kamera, um Lesungen aus neu erschienenen Büchern zu... Mehr»

Donald Trump aus der Nähe betrachtet: Die wahre Geschichte seiner Präsidentschaft

"Meine Aufgabe war, die Leser mit mir auf die Reise zu nehmen – ins Weiße Haus und in die Familie Trump. Sie sollten hören und sehen, was ich erlebte." Dem amerikanischen mehrfachen... Mehr»