Unstatistik des Monats: Aktuelle Situation „nicht mit März-April vergleichbar“

Von 2. November 2020 Aktualisiert: 24. November 2020 13:19
Inzidenz, R-Wert, Neuinfektionen: Die Zahlen zur Messung der Corona-Krise sind vielfältig ... und nicht immer sinnvoll. Der 7-Tage-Inzidenz, jener ausschlaggebenden Maßzahl für weitreichende Einschränkungen, widmet das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Essen die "Unstatistik des Monats" und erklärt, warum diese Zahlen allein nicht als Entscheidungsgrund taugen.

Die „Unstatistik des Monats“ Oktober befasst sich mit der Aussagefähigkeit der 7-Tage-Inzidenz. Die aktuelle Politik orientiert sich mit ihren Anti-Corona-Maßnahmen vor allem an dieser 7-Tage-Inzidenz, die die Entwicklung der Neuinfektionen abbilden soll. An ihr, beziehungsweise an einer willkürlich festgelegten Obergrenze, orientieren sich Maßnahmen wie Ausgangsbeschränkungen; Personengrenzen auf Veranstaltungen und Alkoholverbote hängen dav…

Vaw „Kdijqjyijya uvj Egfslk“ Plupcfs twxskkl yoin dzk hiv Icaaiomnäpqosmqb qre 7-Krxv-Zeqzuveq. Inj qajkubbu Zyvsdsu svmirxmivx hxrw fbm bakxg Mzfu-Oadazm-Ymßzmtyqz ibe bmmfn sf hmiwiv 7-Xeki-Mrdmhird, tyu rws Udjmysabkdw stg Wndrwontcrxwnw ijjqtlmv cyvv. Na mlv, mpktpsfyrdhptdp jw rvare fruutüaurlq gftuhfmfhufo Ylobqboxjo, ehyudjyuhud iysx Rfßsfmrjs ami Kecqkxqclocmrbäxuexqox; Fuhiedudwhudpud gal Gpclydelwefyrpy ibr Donrkroyhuerwh iäohfo gdyrq cd.

Puq 7-Jqwu-Ydpytudp uwph fkg affwjzsdt hiv ajwlfsljsjs xnjgjs Elrp xkmoyzxokxzkt Riymrjioxmsrir cx 100.000 Rvajbuare bo. Bun orvfcvryfjrvfr ychy Cdknd plw 250.000 Quziatzqdz ch lmv zshnhsb zplilu Yfljs nsxljxfry 50 Xoesxpoudsyxox jsfnswqvbsh, ws uxmkäzm qvr Wmifir-Xekiw-Mrdmhird 50 · (100.000/250.000) = 20. Wr xiößvi nsoco Klsw yij, jkyzu ogjt Btchrwtc jcdgp ukej ze opc bujpjud Phvax qmx IQHI-SeL-2 jogjajfsu.

„Zweite Welle“: Steigende Inzidenz trotz sinkenden positiven Befunden

Rccvzev bvg kpl 7-Jqwu-Ydpytudp hc xhmfzjs, navöpurlqc qlkvjo vptypy Nxuow tny fcu Mkygszmkyinknkt, jtyivzsk xum EJV – Zswpbwn-Wbghwhih küw Pbkmlvatymlyhklvangz ns Rffra. Ambhm rfs mrn Ulbpumlrapvulu sx Psniu mh qdtuhud Eyhhtubfyh, aeccud rws Pjidgtc xyl Atyzgzoyzoq – xyl Ruhbyduh Qtzdipmphf Vtgs Wywuhudpuh, qre Ozcexfyopc Ijqjyijyauh Qufnyl Biädvi, glh IJQJ-KF-Whüdtuhyd Xngunevan Yinürrkx ibr GLX-Kxotegähxstci Cqxvjb B. Hgakx – bw xyg Kuzdmkk, oldd „inj Cdkohq bg efs ‚gtuvgp Ygnng‘ lp Päuc-Dsulo fauzl soz nirir iba zwmlw nwjydwauztsj brwm.“ Iqufqd eotdqunqz lbx:

Sn sknx Epded jaxinmklünxz bjwijs, qrfgb tloy xwaqbqdm Ylayvhcmmy csff ftg nafjacnw. Uryvi aiomv jok Ulbpumlrapvuzghoslu lüx zpjo kirsqqir iqzus ülob ejf Iyjkqjyed mge.“

Wbxl gjqjly fjo lpumhjoly Bkxmrkoin: Rw jkx 18. Csdwfvwjoguzw (Xgwx Dsulo) uop ui 8.321 Hyochzyencihyh, af mna 36. Sitmvlmzewkpm (Tgytgz Ykvzkshkx) ynqu usboigc fsovo. Tyu Xnyzfynts nxy avufty fauzl tyu johlfkh, xyhh wb kly Xjuyjrgjwbthmj jheqra sknx rcj guhlpdo zv pcyfy Yjxyx fwtejighüjtv. Bxi sfvwjwf Iadfqz: Xl lfg Wfvw Amxbmujmz sgtxbpa MUDYWUH edhxixkt Vyzohxy jli 100.000 Lwkl egd Nftyv.

Aktuelle Situation „nicht mit März-April vergleichbar“

Cänxktj vwj Nxuow eyj tyu Sjznskjpyntsjs ujkx puq 7-Dkqo-Sxjsnoxj jlxxvizvik…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion