Helikopterpiloten entdeckten die mysteriöse Metallsäule am 24. November in Utha.Foto: Department of Public Safety

Mysteriöse Metallsäule im US-Bundesstaat Utah befeuert Fantasie

Epoch Times25. November 2020 Aktualisiert: 25. November 2020 13:09
"Es ist illegal, Strukturen oder Kunst ohne Genehmigung auf staatlich verwaltetem öffentlichem Land zu installieren, egal von welchem Planeten Sie kommen."

Das Auftauchen einer mysteriösen Metallsäule im Westen der USA hat für vielfältige Spekulationen gesorgt. Die Säule wurde vergangene Woche im Süden des Bundesstaats Utah zufällig aus der Luft entdeckt.

Die Beamten, die eigentlich Schafe zählen sollten, landeten nahe der mehr als dreieinhalb Meter hohen Säule, um sie genauer zu untersuchen. Klarheit über ihre mögliche Herkunft brachte dies aber nicht.

Metallsäule ist illegal – egal von welchem Planeten sie stammt

„Es ist illegal, Strukturen oder Kunst ohne Genehmigung auf staatlich verwaltetem öffentlichem Land zu installieren, egal von welchem Planeten Sie kommen“, erklärte die Behörde für öffentliche Sicherheit am Montag (Ortszeit) mit einem Augenzwinkern.

Den genauen Standort der Säule teilte sie indes nicht mit, um Schaulustige fernzuhalten. Neugierige finden auf der Regierungsseite Bilder und Videos.

Die Entdeckung führte im Internet bereits zu vielfältigen Spekulationen über Urheber und Sinn des Objekts – vom Werk Außerirdischer über Fans von Science-Fiction-Filmen bis hin zu einem Reset-Knopf für das Corona-Jahr 2020.

Internetnutzer will Standort der Säule gefunden haben

Den genauen Standort der Säule teilte die Behörde nicht mit, um Schaulustige fernzuhalten. Ein Nutzer der Online-Plattform Reddit schrieb jedoch, es sei ihm gelungen den Ort anhand der Felsformationen im Hintergrund zu bestimmen. Er teilte einen Google-Earth-Standort, auf dem eine kleine Struktur knapp zehn Kilometer von der nächsten Straße entfernt zu erkennen ist. Dem Nutzer zufolge war die Säule von Google erstmals 2016 fotografiert worden.

Mehrere Online-Nutzer vermuteten, die Säule könne ein Werk des 2011 gestorbenen US-Künstlers John McCracken sein, der einige Zeit im nahen New Mexico gelebt hatte. Eine Sprecherin von McCrackens Agent David Zwirner teilte am Dienstag zunächst mit, dass die Säule kein Werk des Künstlers sei. Wenig später kam Zwirner zu einer anderen Einschätzung: „Ich glaube das ist definitiv von John“, sagte er. „Die Galerie ist allerdings darüber geteilter Meinung.“ (afp/ts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN