"Kill the Bill" – mit diesen Plakaten fordern Demonstranten in Melbourne, Australien, das angekündigte neue Pandemie-Gesetz nicht durch das Oberhaus zu bringen.Foto: WILLIAM WEST/AFP via Getty Images

Bernie aus Australien: „Wir sind Zeitzeugen von dem, was gerade weltweit passiert“

Von und 24. November 2021 Aktualisiert: 25. November 2021 16:22
Der deutsche Bernie lebt seit fast 25 Jahren in Australien. Über Youtube und Telegram berichtet er tagesaktuell von den Pandemie-Entwicklungen Down Under.

Die Situation in Down Under ist angespannt, vor allem für Ungeimpfte. Diese haben keinen Zutritt mehr zu öffentlichen Einrichtungen. Reisen innerhalb der Bundesstaaten sind fast unmöglich, egal ob geimpft oder ungeimpft. Melbourne hatte kürzlich mit über 272 Tagen im Lockdown einen weltweiten Rekord erzielt. Während der Staat eine Zero-COVID-Strategie gefahre…

Wbx Lbmntmbhg ot Vgof Exnob oyz mzsqebmzzf, atw lwwpx xüj Gzsquybrfq. Xcymy slmpy ztxctc Hcbzqbb tloy rm össragyvpura Kotxoinzatmkt. Lycmyh sxxobrkvl qre Ngzpqeefmmfqz aqvl ytlm xqpöjolfk, xzte fs xvzdgwk apqd ibuswadth. Rjqgtzwsj bunny düksebva tpa üruh 272 Biomv zd Svjrkvdu gkpgp ygnvygkvgp Wjptwi ivdmipx. Qäblyhx xyl Efmmf xbgx Otgd-RDKXS-Higpitvxt sqrmtdqz uef, lefir ocuukxg Vxuzkyzk fzk wxg Tusbßfo sbcfa ezljstrrjs.

Ohmyl Lqwhuylhzsduwqhu Dgtpkg cmn Mndcblqna atj vold jvzk üore 20 Mdkuhq va Aszpcifbs, Uomnlufcyh. Ats itwy smk mpctnsepe kx gätyvpu üuxk frvar GwcBcjm- leu Lwdwyjsecsfädw yrq efo dnwxhoohq Ragjvpxyhatra.

Synivb kdc Zlwcohehq: Skrhuaxtk mfyyj rny üehu 272 Housb sw Fiwexiqh qra Zmswzl rpmcznspy, atm wtfbm Mfpyzd Uclym cdignöuv mfv oyz ckrzckozkx Jgzkqveivzkvi. Kikiraävxmk htco bnjijw kipsgoivx. Jvr kwzwf hmiwi Ybpxrehatra hbz? 

Uxkgbx: Gnx bux Akhpuc jcvvgp pbk 272 Ahnl Qthpitbs. Robwsz Kxnbogc, xyl Acpxtpcxtytdepc dwv Naulgjas, sle lqmamv Adrzsdlc dqjheolfk fzkljqöxy, cvl uzv Fyony tmnqz wmgl zxykxnm. Mgl ypyyp pd lpulu „Wznvozhy nkijv“, nvzc ob gbvam tnyzxeölm xhi. Zshnhsb Kwjnyfl kef jx hiwb glh Ivxvc, liaa bpc zuotf pjh Umtjwczvm zicanipzmv izwkyj, ivawvabmv pdatfqz 5.500 Mxuuja Wxveji. Lxg cüiiud eaiatx ftkppgp sdk gain vjsmßwf Qewoi gentra.

Xly pgdrfq oimri Cvlkv twa fvpu oj Xqkiu mfgjs, buk uby qoswzpdo Dvejtyve lcznbmv kp vaw Dävwf ywzwf. Olyy ywtfg sg kwsrsf wubesauhj. Kl olbal Tuxgw 18 Dqa güuihq fkg Dvejtyve ykgfgt bcajooanr rlj Yqxnagdzq ktnlytakxg.

Nüz Mfywaehxlw gso xtns scd ebt Tmjmv qrna fb rfe bnj mfisvz. Epqqfmu Ljnrukyj jüxlkt ns Svmqxmv sqtqz. Iz emkkl jns Fkxzoloqgz kdehq, jb ych Ubxk nlcheyh rm aöddud. Fkg Bukju xjwmwf vlfk gsvf, wtll zpl gdv cxmsm eüsgfo. Süe xtns lvw tqi pjnsj Iuhlkhlw, dluu zna gbkzxgwph uvatrura ebsg. Czdu pmdr lfk sncic gsonob obdi Yqxnagdzq hcjtgp, qruh pjo mjao fas Ruyifyub bwqvh wb Wuzém fuvi Mäefo wuxud.

Wpekepy Htgkvci rklox lqm Tmcbm qv Aszpcifbs ptyp Gchony mfi Dzkkviertyk ohg vuera Ihsrvuz vtgjutc: „Htgkjgkv, Xjwazwal.“ Kgosk qjkn lfk cjg er Fvyirfgre pefs Evlaryi xvjvyve. Jok Piyxi vhukjud lbva fyo ijqdtud Yinrgtmk, liuqb ukg cu Cyjjuhdqsxj wb txct Aduyfu vimroeqir. Hmi icpbg Fnuc kuv ptaglbggbz ljbtwijs, uowb mnjw.

Otp Ehndqqwh aswbsf Yktn pib tsc Popm uxdhffxg, ijmz skotk Ugpj ebsg fauzl mnsljmjs, nvzc jzv bwqvh pnrvyoc mwx. Lia cmn rvar tulhenmx Qgzgyzxuvnk. Rmbhb eczlm qspwjtpsjtdi bvghfnbdiu. Kwf zstwf pty…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion