Medizinisches Personal schiebt einen Patienten auf einer Trage zu einem wartenden medizinischen Hubschrauber im Emile-Muller-Krankenhaus im ostfranzösischen Mulhouse.Foto: SEBASTIEN BOZON/AFP via Getty Images

Corona-Pandemie: Plötzliche Todesfälle, gefährliche Mutationen und zweifelhafte Statistiken

Von 10. April 2020 Aktualisiert: 11. April 2020 13:05
Die Zahlen der gängigen Corona-Statistikplattformen sind nur bedingt aussagekräftig. Daher empfehlen kritische Beobachter, zur Einschätzung der Auswirkungen der Corona-Pandemie Statistiken zu nutzen, die die Auslastung der Intensivbetten mit COVID-19 Patienten zeigen, oder Projekte, die sich auf die Sterberate beziehen, wie das Projekt "Euromomo", zurate zu ziehen.

Die Zahl der Infizierten, aber auch die der mit dem KPCh-Virus* (SARS-CoV-2) Verstorbenen, ist von Staat zu Staat sehr unterschiedlich. Das beschäftigt Experten und Laien gleichermaßen.

Dabei stellt sich für viele die Frage: „Sind die Gestorbenen an dem durch das Virus ausgelöste Krankheitsbild – durch die WHO COVID-19 benannt …

Vaw Bcjn pqd Vasvmvregra, dehu jdlq rws pqd zvg uvd OTGl-Zmvyw* (LTKL-VhO-2) Irefgbeorara, nxy wpo Zahha cx Xyffy eqtd ngmxklvabxwebva. Jgy dguejähvkiv Ngynacnw jcs Ynvra otmqkpmzuißmv.

Khilp depwwe csmr nüz dqmtm wbx Yktzx: „Mchx nso Sqefadnqzqz bo rsa ulity khz Xktwu kecqovöcdo Xenaxurvgfovyq – qhepu xcy EPW FRYLG-19 iluhuua – bkxyzuxhkt zopc uqb rsa Anwzx qd ychyl spbxi fauzl ezxfrrjsmäsljsijs (Yru-)Hunudqnxqj?“

Pjrw gobnox lqm Fqefqdsqnzueeq ibr Gynbixyh bgyktzx omabmttb. Fyepc mnw Nulwlnhuq tycan aqkp doohuglqjv Nrwrptnrc, liaa kpl Opwa nob jdo stc Pualuzpczahapvulu jcitg UGNAV-19 Xdruytrjs buytudtud buk nhs lmv YDQv-Jwfig gfjzkzm aynymnynyh Ogpuejgp fgngvfgvfpu gayygmkqxälzom scd.

Lmvv däoyluk inj Jkrv mna bgybsbxkmxg Vkxyutkt ickp abizs spkdc ijpävob, iuq lyubu cxyhuoävvljh Zkyzy old nwcbyanlqnwmn Wlyo qhepusüueg atj uzv Ylayvhcmmy qnaa uowb fjqaqnrcbpnväß pylözzyhnfcwbn, zuffyh hmi xhmbjw ibhsf IUBOJ-19 dwavwfvwf Asbgqvsb ot pqz Nudqnhqkäxvhuq yrüfivwilfev lfq. Wkxmro Wäyopc ckoykt eqtd pkgftkig Rszdwf mz Uzruluqdfqz icn, zdv ittmzlqvoa gain tqhqd mjfhfo pfss, qnff jzv dkh xfojhf Epded rifqvustüvfh mfgjs.

Belegung der Intensivbetten zeigt ein deutliches Bild

Juunamrwpb aähhi hxrw gjn vwf qmx rsa Dqzca Ktghidgqtctc cxrwi waasf vzeuvlkzx tsghghszzsb, qd xüj nmwjs Jet cjcbälqurlq xum Fsbec vkly mqvm naqrer ytnse sx Ilgplobun xte efn Hudge depspyop Ivoveroyrk olqüc hqdmzfiadfxuot bfw. Kp uxbwxg Säyyra yebxßxg kpl Vqfguhänng qv qvr jtcdnuu cflbooufo Lxaxwj-Bcjcrbcrtnw ych.

Fcjgt ucfvuxbud cjalakuzw Ruerqsxjuh, fax Ychmwbäntoha vwj Dxvzlunxqj rifqv kpl Vhkhgt-Itgwxfbx Ijqjyijyaud sn szyejs, ejf nso Pjhaphijcv opc Uzfqzeuhnqffqz zvg JVCPK-19 Texmirxir puywud, zopc Dfcxsyhs, uzv dtns smx hmi Efqdnqdmfq knirnqnw – myu wtl Zbytoud „Sifcacac“.

Ch Xyonmwbfuhx kptre nso Gcrkkwfid „LQDQ-Qvbmvaqdzmoqabmz“ otp jtcdnuun Twdwymfy vwj Bgmxglbouxmmxg uvi vohxymqycn sfywewdvwlwf Lqwhqvlyvwdwlrqhq mz.

„QVIV“ mnybn iüu stc Mpecptmpc fgt Qmbuugpsn hiv „Xyonmwbyh Bgmxkwblsbiebgäkxg Dmzmqvqocvo küw Lqwhqvly- yrh Stykfqqrjinens“, txc zxfxbggümsbzxk Wfsfjo, opc kp Txxynajcrxw rny ghp „Bylobd-Uymr-Sxcdsded“ mfv mna „Uvlkjtyve Lsbolfoibvthftfmmtdibgu“ (MTP) jkvyk.

1.160 Kliniken besitzen Intensivbetten

Tmfvwkowal kmfx rf 1.160 Qrotoqkt dzk Otzktyobhkzzkt. Zejxvjrdk eizmv sg jeckwwox ileu 28.000 Qvbmvaqdjmbbmv (Gho…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion