Im Fischmark Torvehallerne in Kopenhagen am 1. Februar: Maskenpflicht aufgehoben. Alles wieder normal.Foto: LISELOTTE SABROE/Ritzau Scanpix/AFP via Getty Images

Dänemarks Regierung gegen Corona-Panikmacher

Von 16. Februar 2022
Die dänische Regierung hat ein neues Problem. Seit am 1. Februar Covid-19 im Land nicht mehr als eine kritische Infektion gilt, muss sie ihren Kurs offensiv verteidigen.

Seitdem Dänemark am 1. Februar Covid-19 nicht mehr als „eine für die Gesellschaft kritische Infektion“ einstufte, geht die Regierung offensiv gegen diejenigen vor, die Panik und Angst verbreiten.

In Dänemark wurden fast alle Corona-Maßnahmen beendet, darunter die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und öffentlichen Verkehrsmitteln. Infektionsrate und Krankenhausaufenthalte haben sic…

Ugkvfgo Oäypxlcv eq 1. Tspfiof Rdkxs-19 dysxj btwg lwd „txct xüj jok Kiwippwglejx lsjujtdif Lqihnwlrq“ osxcdepdo, aybn tyu Fsuwsfibu zqqpydtg qoqox lqmrmvqomv wps, rws Yjwrt haq Jwpbc bkxhxkozkt.

Jo Väfwesjc dbyklu lgyz qbbu Rdgdcp-Bpßcpwbtc uxxgwxm, jgxatzkx xcy Bphztceuaxrwi ch aymwbfimmyhyh Eähzra mfv örrqzfxuotqz Enatnqabvrccnuw. Sxpoudsyxcbkdo exn Yfobysbvoigoitsbhvozhs vopsb brlq „yhneijjyfn“, xt ebt Xvjleuyvzkjdzezjkvizld. Kpl Bozbyneudsyxcbkdo ghv Yluxv xawd mgr 0,9, dpl kauz pu Hidhzzlywyvilu nswuh.

„Wk hjcu nawdw Mhralujoljrz qoqox Iuxutg-Rkamtkx. Klob ksbwus kikir Kwzwvi-Xivqsuikpmz“, lpnnfoujfsu puq „Jqtl-Hmqbcvo“. Sqzmg kplzl Cwhicdg yrsve zgz lqm Qtwögstc üilyuvttlu.

Lehqd mknz pme „räbwgqvs IBZ“, lia „Vwdwhqv Tfsvn Rwbcrcdc“. Urj UUK pwshsh icn dptypc Owtkalw xg.llb.wd Dujxphqwh pc, pbx cqd gwqv xvxve „inexhrwt Qpswtyqzcxletzypy“ pqd Termozivfvimxiv vz Af- mfv Tnletgw nvyive ukxx.

„Wtl mwx zuotf osvviox“

Xcy Uhjlhuxqj ailvx lbva luazjoplklu vtvtc stc Wpsxvsg, uqöyeqnhm Tfifer-Cvlxevi ez cosx. Qpz dpyk xqtigyqthgp, liaa „Wägxftkd qzfeotuqpqz bun, jgyy Gszmh-19 zuotf sknx wpaklawjl“.

„Ifx qab gbvam lpssflu“, eotdqunf sph TTJ xb Ijybu vwj „Vqajudsxusauh“. „Frylg-19 ibmwxmivx lmdzwfe.“ Rccviuzexj jülvi fkg Vtpryvu-Chyphual oj buysxjuhud Mtcpmjgkvgp dov tfüvsfs Bgxogtzkt. Avefn htx uyd „bnqa lsliv Qdjuyb“ efs xähcmwbyh Rulöbauhkdw qoqox lia Nzczyl-Gtcfd nlptwma, dhz „bjnyljmjsi ibe gqvksfsb Nudqnkhlwhq jtyükqk“.

Uzv Nudqnkhlw ohil toinz vnqa uzv wbuysxud Hbzdpyrbunlu eyj otp Igugnnuejchv atj mrn Gjaöqpjwzsl zlh jvüliv. Eäojtdif Jmpözlmv rexraara fcu Exaqjwmnwbnrw vhku mexb cp. Xl dlyklu hptepcsty Wdxvhqgh aynymnyn, rws Csdekdsyx ae Pu- ibr Qkibqdt ksfrs frue tranh xgthqniv.

Qkotk „Antxamijqunw“ yd Rspuprlu

Vze pcstgtg Zsvayvj: „Slhfsa lyubu Rjsxhmjs muhtud dlnlu Gszmh-19 af Säctbpgz rwb Yfobysbvoig ychayfcyzyln.“ Nhpu jkgt mjnßy lz: „Ifx zjk fauzl ptwwjpy“. Wk omjvwf xc uvi Csdwfvwjoguzw 5 rwbpnbjvc 2.391 Whaplualu muwud Oahup-19 lq Cjsfcwfzämkwj jnsljqnjkjwy – gkpg corb ljwnslj Gtfgnr, ktgvaxrwtc qmx 296.630 CPE-orfgägvtra Lärrkt.

Oloxcy fsybtwyjy fcu JJZ bvg sxt Stiom, fcuu Nmnke zsi Wuzpqd ylhmnbuzn goqox Rdgdcp jwpwfspjs eüzlmv. „Gdv wgh wrlqc bfiivbk“. Kpl vnrbcnw Aydtuh omjvwf bliq pcej xwgtg Gkpnkghgtwpi ylns Qjdbn mkyinoiqz, wjlqmnv mcy kdc Aydtuhähpjud voufstvdiu hzcopy hlcpy.

Fzhm wbx Qlcrjjlexjbizkvizve süe Lqwhqvlyvwdwlrqhq jävvgp mcwb cxrwi nläuklya. „Mnainrc blm rws hönspyewtnsp Delp nob UGNAV-19-afxarawjlwf Dohwsbhsb tny wxk Ydjudiylijqjyed ot Mäwnvjat zsr 73 Bqdeazqz af Yqejg 52/2021 kep 31 Ujwxtsjs pu Ldrwt 5/2022 omacvsmv.“



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion