Ehemalige Clinton-Beraterin: Verpflichtender Impfpass könnte zu „Ende der Freiheit im Westen“ führen

Von 30. März 2021 Aktualisiert: 30. März 2021 10:39
Naomi Wolf warnt vehement vor der Einführung eines digitalen Impfpasses. Ein Corona-Impfpass würde das „Ende der Zivilgesellschaft“ bedeuten, sagt die ehemalige Beraterin von Bill Clinton.

Die ehemalige Beraterin des Ex-US-Präsidenten Bill Clinton warnt vor verpflichtenden Corona-Impfpässen. Naomi Wolf sagte, dass obligatorische digitale Impfpässe, die in den USA aktuell heiß diskutieren werden, das „Ende der menschlichen Freiheit im Westen“ bedeuten könnten.

„‚Impfpass‘ klingt nach einer schönen Sache, wenn man nicht versteht, was diese Plattformen anrichten können. Ich bin CEO einer Tech-Firma, ich verstehe, wofür diese Plattformen verwendet werden können“, sagte Wolf gegenüber „Fox News“. „Es geht nicht um den Impfstoff, es geht nicht um das Virus, es geht um Daten. Sobald dieser Plan eingeführt ist, haben Sie keine Wahl mehr, außer Teil des Systems zu sein. Was die Leute verstehen müssen, ist, dass jede andere Funktionalität ohne Probleme auf diese Plattformen geladen werden können.“

Wolf fügte hinzu, dass solche Daten mit Paypal-Konten und digitalen Währungen verschmolzen werden können. Sie sagte, Microsoft spreche bereits darüber, solche Plattformen mit Bezahldiensten zu verbinden.

Die Expertin merkte auch an, dass dies in Israel bereits passiert sei. „Und sechs Monate später hören wir dann von Aktivisten, dass es eine Zwei-Klassen-Gesellschaft gibt und dass alle Aktivisten im Grunde genommen geächtet und ständig überwacht werden. Es ist das Ende der Zivilgesellschaft und sie versuchen es auf die ganze Welt auszuweiten. Es ist so viel mehr als nur ein Impfpass. Ich kann nicht genug betonen (…) dies hat die Macht, dein Leben auszuschalten oder dein Leben einzuschalten. Es hat die Macht, ob man in der Gesellschaft integriert ist oder man an den Rand der Gesellschaft gedrängt wird.“

Wie im kommunistischen China

Wolf verglich solche Pläne mit der allumfassenden Überwachung im kommunistischen China durch das Sozialkredit-System. „Wie kann [die Kommunistische Partei Chinas] eine Milliarde Menschen unter der Fuchtel eines totalitären Regimes halten?“, fragte sie. „Die KPC kann jeden Dissidenten innerhalb von fünf Minuten finden, was hier Monate dauert.“

Die „Washington Post“ und „CNN“ haben – unter Berufung auf anonyme, unbestätigte Quellen – berichtet, dass die US-Regierung bereits an der Entwicklung eines „nationalen Impfpasses“ arbeiten würde. Der US-Bundesstaat New York hat seinen eigenen „Excelsior Pass“ vorgeschlagen, der in großen Veranstaltungsorten wie dem Madison Square Garden verwendet werden soll. Der Plan wurde von Bürgerrechtsgruppen scharf kritisiert.

In anderen Ländern sind solche Pässe bereits eingeführt worden. Israel hat seit Februar einen Impfpass, um Menschen Zugang zu Fitnessstudios und Hotels zu gewähren. Island verwendet einen Impfpass, um Auslandsreisen zu ermöglichen. Und Saudi-Arabien hat einen App-basierten Impfpass.

Dieser Artikel erschien im Original auf The Epoch Times USA unter dem Titel: Ex-Clinton Adviser: Mandatory Vaccine Passport Could Lead to ‘End of Human Liberty in the West’ (deutsche Bearbeitung oz)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion