"Sind so kleine Hände…".

Kinder bei der Gymnastik in der Li Xiaoshuang Turnschule in Xiantao, Provinz Hubei in China.

Epoch Times5. April 2005

Um bei zukünftigen olympischen Medaillenspiegeln die Nase vorne zu haben, werben die landesweit rund 3000 Sportschulen um die Olympiasieger der Zukunft. Über hundert vier- bis zehnjährige junge Sportler werden in der Li Xiaoshuang Turnschule gesichtet und einem harten Training unterzogen. Die besten von ihnen kommen dann in den Olympiakader. Durch den großen Erfolg der chinesischen Olympiamannschaft, die im letzten Jahr in Athen hinter den USA die zweitstärkste Mannschaft wurde, fühlen sich viele Eltern angespornt ihre Kinder in die staatlichen Sportschulen zu schicken. Ob sich ein vierjähriges Kind schon wünschen kann Olympiasieger zu werden?



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion