Sieg vor Gericht: Überprüfung von Klage der Trump-Kampagne in Pennsylvania

Epoch Times24. November 2020 Aktualisiert: 25. November 2020 20:45
Das Dritte US-Bundesberufungsgericht von Pennsylvania gab der Überprüfung der zuvor abgewiesenen Klage der Trump-Kampagne statt.

Das Team von US-Präsident Donald Trump hat in Pennsylvania einen Sieg vor Gericht errungen. Das Dritte US-Bundesberufungsgerichts des Bundesstaates gab der sofortigen Überprüfung ihrer zuvor abgewiesenen Klage statt.

Dem Beschluss zufolge wird Trumps (Zitat) „Antrag auf sofortige Überprüfung auf Anweisung des Gerichts stattgegeben“.

Die Berufungskläger mussten ihre Schriftsätze am Montag, dem 23. November bis spätestens 16 Uhr einreichen. Die Partei oder Beschwerdeführer, gegen die die Berufung eingelegt wird, müssen ihre Schriftsätze bis Dienstag, 16 Uhr einreichen. Und weiter (Zitat): „Das Gericht wird mitteilen, ob eine mündliche Verhandlung erwünscht ist“.

Dies ereignete sich, nachdem Bezirksrichter Matthew Brann die Klage der Kampagne mit folgender Begründung abgewiesen hatte: Die Kläger seien neben einigen anderen Punkten nicht in der Lage gewesen, ihren Anspruch geltend zu machen.

Die Trump-Kampagne beanstandete, dass Wähler in von Republikanern kontrollierten Bezirken anders behandelt wurden als Wähler in von Demokraten kontrollierten Bezirken. In von Demokraten kontrollierten Bezirken sei den Wählern unrechtmäßig die Möglichkeit eingeräumt worden, ihre Briefwahl-Stimmzettel nachträglich zu korrigieren. In von den Republikanern kontrollierten Bezirken sei das nicht erlaubt gewesen.

Laut Richter Brann (Zitat) „hat keiner der angeklagten Bezirke die Stimmzettel der Einzelkläger erhalten, geprüft oder verworfen. Selbst unter der Annahme, dass die angeklagten Bezirke anderen Wählern verfassungswidrig erlaubten, ihre Stimmzettel nachträglich zu korrigieren, verleiht dies den Klägern keine Klagebefugnis“.

Trump kritisierte Brann wegen seines angeblich parteiischen Verhaltens. Das Anwaltsteam des Präsidenten reichte am 22. November Berufung ein, woraufhin ihm die sofortige Überprüfung gewährt wurde.

Laut Plan müssen alle 67 Bezirke Pennsylvanias ihre Wahlergebnisse am 23. November bestätigen, bevor sie an die staatlichen Wahlbeamten geschickt werden. Mindestens vier Bezirke werden die Frist nicht einhalten, darunter der Bezirk Schuylkill. Die zuständigen Beamten haben bereits angekündigt, dass sie einen Tag länger brauchen werden. Allerdings sei nicht davon auszugehen, dass diese Verzögerungen das Ergebnis des landesweiten Bestätigungssverfahrens beeinflussen werden.

Außerdem reichte eine Gruppe von Republikanern am 21. November Klage gegen Pennsylvania ein, um die Bestätigung der Wahlergebnisse ihrer Wahlbezirke zu verhindern. Ihnen zufolge verstößt Gesetz 77, ein Gesetz, das die Briefwahl ohne Ausnahme in Pennsylvania legalisierte, gegen die Verfassung des Bundesstaates. (ntd)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion