Ein Willkommensschild im US-Bundesstaat Texas.Foto: iStock

Texas: Gouverneur bietet bis zu 1 Million Dollar Belohnung für Hinweise auf Wahlbetrug an

Epoch Times11. November 2020 Aktualisiert: 14. November 2020 8:03
Obwohl Trump Texas schon gewonnen hat, unterstützt ein texanischer Politiker die Bemühungen im Land, Wahlbetrug aufzudecken. Jetzt bietet er sogar eine Belohnung dafür an.

Ein texanischer Spitzenbeamter kündigt Belohnungen bis zu eine Million Dollar an, wenn man handfeste Informationen über tatsächlichen Wahlbetrug liefert.

Jeder, der Informationen liefert, die zu einer Verhaftung und endgültigen Verurteilung wegen Wahlbetrugs führten, werde mindestens 25.000 Dollar erhalten, sagte der Republikaner Dan Patrick.

Ich unterstütze die Bemühungen von Präsident [Donald] Trump, Wahlbetrug bei der Präsidentschaftswahl aufzudecken, und seine Verpflichtung, dafür zu sorgen, dass jede legale Stimme gezählt und jede illegale Stimme disqualifiziert wird“, so der Politiker.

Er halte die Verfolgung von Wahlbetrug nicht nur für den Ausgang der Wahl wichtig, sondern auch um „die Demokratie zu erhalten und das Vertrauen in zukünftige Wahlen wiederherzustellen“.

Patrick stellte fest, dass es tatsächlich zu Wahlbetrug gekommen war, und verwies auf drei Verhaftungen wegen mutmaßlichen Betrugs in Texas in den letzten 60 Tagen, darunter eine Sozialarbeiterin, die beschuldigt wurde, fast 70 behinderte Erwachsene ohne ihre Unterschrift oder Zustimmung zur Wahl zugelassen zu haben.

„Wahlergebnisse werden von benannten Regierungsstellen und nicht von den Medien bestätigt“

Der texanische Regierungschef Greg Abbott sagte am Dienstag in einer Erklärung, dass es nicht die Medien seien, die Wahlergebnisse festlegen, und signalisierte seine Unterstützung für Prozesse, die die Integrität der Wahlen in den Vereinigten Staaten sicherstellen sollen.

„Die Demokratie hängt von fairen und offenen Wahlen ab. Wir sind uns alle einig, dass jede legale Stimme zählt und dass illegale Stimmen nicht zählen“, sagte Abbott, Republikaner, in einer Erklärung gegenüber der „ABC“-Mitgliedsorganisation KTRK. „In jedem Bundesstaat gibt es Verfahren, um festzustellen, ob eine Abstimmung legal ist, und wir müssen diese Verfahren respektieren, um die Integrität unserer Wahlen zu gewährleisten“, so Abbott.

„Die Wahlergebnisse werden von benannten Regierungsstellen und nicht von den Medien bestätigt“, fügte er hinzu. Nachzählungen seien gesetzlich erlaubt, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Dies sei nicht ungewöhnlich. Der Wahlprozess erfordere dann eine abschließende Stimmenauszählung in jedem Bundesstaat.

Abbott sagte auch, dass die Beilegung von Streitigkeiten über die Stimmenauszählung kein „unbekanntes Territorium“ sei, und verwies auf den Präsidentschaftswettbewerb, den Al Gore im Jahr 2000 für sich beanspruchte. Der Gouverneur sagte, die Amerikaner sollten Vertrauen in die Transparenz der Wahlen haben, und drängte auf eine rasche Lösung. (nmc)

(Mit Material von The Epoch Times USA)

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion