US-Präsident Joe Biden ist wenige Tage nach seiner Corona-Infektion erneut positiv auf das Virus getestet worden.
US-Präsident Joe Biden ist wenige Tage nach seiner Corona-Infektion erneut positiv auf das Virus getestet worden.Foto: Susan Walsh/AP/dpa

US-Präsident Biden erneut positiv auf Coronavirus getestet

Epoch Times31. Juli 2022 Aktualisiert: 31. Juli 2022 9:50
US-Präsident Biden ist erneut positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der 79-Jährige habe sich ein weiteres Mal in Isolation begeben, teilte sein Arzt in einer Erklärung des Weißen Hauses mit.

US-Präsident Joe Biden ist erneut positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er habe sich ein weiteres Mal in Isolation begeben, obwohl er sich „weiterhin ziemlich gut fühlt“, teilte sein Arzt Kevin O’Connor in einer Erklärung des Weißen Hauses am Samstag in Washington mit. O’Connor verwies auf den sogenannten Rebound-Effekt, der nach einer Behandlung mit dem Covid-Medikament Paxlovid auftreten kann.

Biden hatte erst vor drei Tagen seine Isolation nach zwei negativen Corona-Tests beendet und war ins Oval Office zurückgekehrt. „Leute, heute wurde ich wieder positiv auf Corona getestet“, schrieb der Präsident am Samstag auf Twitter. „Ich habe keine Symptome, aber ich werde mich isolieren, um die Sicherheit aller um mich herum zu gewährleisten. Ich bin immer noch bei der Arbeit und werde bald wieder zurück sein.“

Geplante Reisen nach Delaware und Michigan wurden nach Angaben des Weißen Hauses abgesagt. Der 79 Jahre alte US-Präsident war am Donnerstag vor einer Woche erstmals positiv getestet worden. Er isolierte sich in seiner Wohnung im Weißen Haus und arbeitete weiter, aber etwas weniger als sonst. Er wurde mit dem Covid-Medikament Paxlovid behandelt.

Biden ist vollständig gegen das Coronavirus geimpft und zweimal geboostert. Er ist der älteste Präsident, den die USA jemals hatten.(afp)

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion