US-Vizepräsident Mike Pence bei der Pressekonferenz über die Corona-Lage in den USA im Weißen Haus.Foto: BRENDAN SMIALOWSKI/AFP via Getty Images

US-Vizepräsident Pence: Kein nationaler Lockdown nötig

Von 20. November 2020 Aktualisiert: 20. November 2020 15:59
Vizepräsident Mike Pence schloss sich am Donnerstag (19. November) den Mitgliedern der Corona-Taskforce des Weißen Hauses an und forderte die Amerikaner auf, angesichts der Pandemie wachsam zu bleiben. Er sagte, dass ein nationaler Lockdown „nicht notwendig“ sei, um den jüngsten Anstieg der Infektionen einzudämmen.

Im ersten Briefing der Task Force seit Juli drückte US-Vizepräsident Mike Pence sein Vertrauen in die Fähigkeit der amerikanischen Nation aus, die Übertragung von COVID-19 einzudämmen, und versicherte den Amerikanern, dass die Regierung von Präsident Donald Trump „einen Plan“ habe.

„Amerika war noch nie so gut auf die Bekämpfung dieses Virus vorbereitet wie heute“, sagte Pence.

„Von Beginn der Pandemie an haben wir auf Anweisung des Präsidenten einen Ansatz verfolgt, der vom Bund unterstützt, vom Staat gelenkt und auf lokaler Ebene umgesetzt wurde“, fuhr Pence fort.

Am vergangenen Montag haben wir in unserer 41. Telefonkonferenz mit allen Gouverneuren unserer Nation einen Plan beschlossen.

Wir werden weiterhin die Entscheidungen respektieren, die die Regierungen der Bundesstaaten treffen, um die Ausbreitung zu verlangsamen. Aber um es ganz klar zu sagen, Präsident Trump hat deutlich gemacht, dass wir einen weiteren nationalen Lockdown nicht unterstützen und nicht glauben, dass er notwendig ist“, sagte der Vizepräsident.

Dr. Fauci, leitender Virologe der USA, betonte noch einmal, dass „wir keinen nationalen Lockdown ausrufen werden, und das werden wir auch nicht tun“, so Pence weiter.

Pence sprach ermutigend über den Prozess zur Entwicklung von Impfstoffen und Plänen zur schnellen Verteilung.

Impfstoffe geben Grund zur Hoffnung

Am Mittwoch sagte Gesundheits- und Arbeitsminister Alex Azar, es bestehe Optimismus für zwei sichere und wirksame Impfstoffe der Pharmaunternehmen Pfizer und Moderna. Diese könnten schon innerhalb weniger Wochen von der amerikanischen Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde zugelassen werden.

Hilfe ist auf dem Weg. Wir haben volles Vertrauen, dass wir in kurzer Zeit einen oder mehrere sichere und wirksame Impfstoffe für das amerikanische Volk haben könnten“, sagte Pence.

„Und da jeder von uns zusammen mit staatlichen und lokalen Beamten seinen Teil dazu beiträgt, dass wir uns um unsere eigenen Familien und unsere eigenen Gemeinden kümmern, glaube ich, dass bald der Tag kommt, an dem wir dieses Coronavirus der Vergangenheit zuschreiben können“, sagte der Vizepräsident.

General Gustave Perna sagte am Mittwoch, dass jeder Staat im ganzen Land innerhalb von 24 Stunden nach der ordnungsgemäßen Genehmigung Zugang zu einigen Dosen eines Impfstoffs haben wird.

Perna ist leitender operativer Offizier der Operation Warp Speed der Trump-Regierung. Das Ziel dieser Operation ist die Herstellung und Lieferung von 300 Millionen Dosen sicherer und wirksamer Impfstoffe. Die anfänglichen Dosen sollen Januar 2021 verfügbar sein, die dann innerhalb der Operation schneller entwickelt, hergestellt und vertrieben werden sollen.

„Jeder Amerikaner kann stolz darauf sein, dass wir einen Plan haben. In dem Moment, in dem die Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde zu dem Schluss kommt, dass dieser Impfstoff sicher und wirksam ist, verfügen wir über ein System, mit dem wir innerhalb von 24 Stunden mit dem Versand des Impfstoffs an die Gesundheitseinrichtungen der Krankenhäuser beginnen“, so Perna. 24 Stunden danach soll der Impfstoff schon anwendbar sein und „den Amerikanern buchstäblich injiziert werden können“.

Pence wies darauf hin, dass anfällige Personen, Mitarbeiter des Gesundheitswesens und Ersthelfer zunächst vorrangig behandelt werden.

Lassen Sie mich persönlich sagen, dass kein Tag vergangen ist, an dem ich nicht persönlich an Familien gedacht habe, die geliebte Menschen verloren haben, und ich möchte jedem von Ihnen versichern, dass Sie immer in unseren Herzen sein werden und in unseren Gebeten bleiben werden“, sagte Pence.

Gleichzeitig wolle er diese Gelegenheit auch nutzen, um „dem amerikanischen Volk für die außerordentlichen Opfer zu danken, die Sie im Laufe der letzten zehn Monate gebracht haben“, fügte er hinzu.

„Es gibt Licht am Ende des Tunnels“, fügte Alex Azar hinzu.

Der Originalartikel erschien in The Epoch Times USA unter dem TitelNational Lockdown Not Necessary, Plan Is in Place: Pence. Die deutsche Bearbeitung erfolgte durch sza.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion