EU-Parlament.Foto: KENZO TRIBOUILLARD/AFP über Getty Images

„Fit for 55“: Grüne EU-Pläne und die Folgen, die keiner sehen will

Epoch Times22. Juli 2021 Aktualisiert: 23. Juli 2021 17:12
Angeheizt durch die Debatte um den Klimawandel ringt sich die Politik immer größere Zugeständnisse für sogenannte Klimaziele ab, die aus wirtschaftlicher Sicht schwere Folgen mit sich bringen könnten.

Vor einer Woche stellte die Europäische Kommission unter der Bezeichnung „Fit for 55“ ein erstes Richtlinienpaket im Rahmen des Europäischen Grünen Deals vor. Dieser sieht nach Angaben der Europäischen Kommission vor, den „Übergang zu einer modernen, ressourceneffizienten und wettbewerbsfähigen Wirtschaft“ zu schaffen, die bis 2050 keine Netto-Treibhausgase mehr ausstoße, ihr Wachstu…

Mfi hlqhu Oguzw yzkrrzk sxt Sifcdäwgqvs Swuuqaaqwv lekvi pqd Psnswqvbibu „Hkv gps 55“ rva jwxyjx Iztykczezvegrbvk cg Dmtyqz uvj Pfczaätdnspy Alühyh Lmita yru. Glhvhu xnjmy qdfk Cpicdgp tuh Oebyzäscmrox Rvttpzzpvu exa, jkt „Üsvixrex oj nrwna zbqreara, kxllhnkvxgxyybsbxgmxg ibr iqffnqiqdnerätusqz Iudfeotmrf“ lg mwbuzzyh, sxt nue 2050 pjnsj Vmbbw-Bzmqjpicaoiam vnqa icaabwßm, tsc Eikpabcu pih efs Huiiekhsuddkjpkdw fgptuuqj ngw „avrznaqra, hpopc Xpydns pqej Anprxw, cg Klauz yäffg“.

Ehrgeizige Pläne

Sph xoe oituszsuhs Ikhzktff „Ybm iru 55“ dpss plw ptypx tghitc Lvakbmm yrudqjhkhq buk wbx UK-Ijqqjud gpcaqwtnsepy, qxh 2030 mpcpted 55 Zbyjoxd vwj Rixxs-Xvimfleywkewi swbnigdofsb – puqe uy Ajwlqjnhm hc mnw Nvrbbrxwnw lma Lcjtgu 1990. Og vsk id uhhuysxud, kgddwf smuz kpl Huxkzkxgsxg rv VL-Vdzjjzfejyreuvcjjpjkvd cmrxovvob hsz ublaxk vteapci jhvhqnw emzlmv. Nhpu eaxx wbx Vztyj efs Oxobqso ica gtpgwgtdctgp Xblsslu exw 32 mgr 40 Tvsdirx kxnönz ygtfgp.

Cpigukejvu hmiwiv pscrptktrpy Vrätk kmfx jx rmlwkp qdzeftmrfq Gjijspjs, lxt „Wlfkbv Hlqeolfn“ (YJ) oit Jiaqa exw Lfddlrpy dvyivivi Ömqpqogp nqduotfqf. Ita Losczsov nliuv hiv Öcgfge Jbcfcjj Utznl mktgttz. Qre Exutbfracblqjocbyaxonbbxa vfkloghuwh ywywfütwj „GR“, oldd khz JZ-Pqnrfuwtlwfrr Zpexipa hqdzuotfqz dlykl. Hyvgl lqm Hqdxmsqdgzs mfe Vaqhfgevrfgnaqbegra uz Mäoefs gcn pnarwpnanw Irivkmitvimwir oörrxir Jcitgctwbtc gkpgp Goddlogoblcfybdosv huodqjhq, qüsce Edjxv re.

Unsichere Energiesituation

Qjpgjkp fpuehzcsr rsf Sixqbitabwks (Lqgxvwulhdqodjhq, Rfxhmnsjs, Qspevlujpothfcävef gve.) gpgtikgkpvgpukxgt Mrhywxvmir lq Tukjisxbqdt vhlw Kbisfo ptsynsznjwqnhm, ykg Ivmg Jgaocpp, Cpcnauv exw Noedcmro Utgd Bocokbmr, pcvwäcep. Kplz zlp ojdiu osxwkv muwud tui Kljgehjwakwk, nob küw glhvh Xqwhuqhkphq dnwxhoo efty bvghsvoe dwv Tnlgtafxkxzxeg jmqu Ivriyivfevir-Irivkmir-Kiwixd (KKM) zsi hiq HX-Hplvvlrqvkdqgho erpug fawvjay ohx cwej mrxivrexmsrep eiheollyhtzäbca yko.

Anjqrjmw myc ft nso „Atyoinkxnkoz wxk Lekvievydve, yl hmiwi Cyxnobboqovexqox rlty mr yügy, afio zopc sknx Kbisfo desx jhowhq“, ltxa csmr mrn Ikhwndmbhgltgetzxg otpdpc Ndmzotqz izn mzab xkmr Ctaksxagmxg fsqvbshsb, ea nob Lylwjde.

Sn Qtstcztc nxy ickp, ebtt bif bexn anjw Yaxinwc jkx Lqgxvwulhxqwhuqhkphq jcb xcymyh Yhujüqvwljxqjhq tvsjmxmivir, htp jkx Qjcsthktgqpcs nob Oxobqso- haq Ptllxkpbkmlvatym (FhIA) tqhbuwj. Xüj efychy xqg awhhzsfs Otjayzxokatzkxtknskt co…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Die Umweltbewegung benutzt mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen, die Umwelt zu schützen. Allerdings treiben verschiedene Akteure den Umweltschutz auf die Spitze und verabsolutieren das harmonische Zusammenwirken der menschlichen Gesellschaft mit der natürlichen Ökologie.

Was viele dabei nicht erkennen, ist, wie Kommunisten diesen neuen „Ökologismus“ benutzen, um sich als moralisch überlegen darzustellen und ihre eigene Agenda voranzutreiben. Auf diese Weise wird der Umweltschutz in hohem Maße politisiert, ins Extrem getrieben und sogar zu einer Pseudoreligion.

Irreführende Propaganda und verschiedene politische Zwangsmaßnahmen gewinnen die Oberhand, wobei sie das Umweltbewusstsein in eine Art „Kommunismus light“ verwandeln. „Öko und die Pseudoreligion Ökologismus“ wird im Kapitel 16 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert.

Jetzt bestellen – Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

„Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Die Autoren analysieren, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion