Pegida-Anhänger in der 187. Woche der Protestbewegung in Dresden. 15. Juli 2019.Foto: Sean Gallup/Getty Images

Fünf Jahre Pegida: Anhänger und Gegner demonstrieren in Dresden

Epoch Times20. Oktober 2019 Aktualisiert: 20. Oktober 2019 21:38
"Pegida" feiert heute sein fünfjähriges Bestehen. Dazu rief die Bewegung zu einer Kundgebung auf dem Neumarkt in Dresden auf. Das Bündnis „Herz statt Hetze“ will eine Gegendemo abhalten.

Tausende Menschen demonstrieren heute (ab 14.00 Uhr) in Dresden für die „Pegida“-Bewegung. Anlass ist das fünfjährige Bestehen der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“. Das Bündnis „Herz statt Hetze“ hat eine Kundgebung gegen „Pegida“ geplant.

Die letzten fünf Jahre seien fünf Jahre Kampf gegen das Jahrzehnte gewachsene Establishment, „das sich hemmungslos und skrupellos der Medien bedient, um einen Mainstream herauszuarbeiten, egal wie falsch und verlogen er sich darstellt“, heißt es dazu auf der Seite von „Pegida“.

LIVESTREAM 1

Die Kundgebung findet auf dem Neumarkt in Dresden statt, es werden nationale und internationale Gäste erwartet.

Die „Pegida“-Anhänger hatten am 20. Oktober 2014 erstmals in Dresden eine Kundgebung abgehalten. Regelmäßig gehen sie montags friedlich und gewaltfrei auf die Straße. Anlässlich des Jahrestages findet die Kundgebung diese Woche am Sonntag statt.

2018 waren etwa 5.000 bis 6.000 Menschen bei „Pegida“ auf dem Neumarkt in Dresden versammelt, der Platz war randvoll gefüllt. Über die heutigen Teilnehmerzahlen kann noch nichts gesagt werden.

LIVESTREAM 2

Gegendemo von „Herz statt Hetze“

Das Bündnis „Herz statt Hetze“ will heute (ab 12.00 Uhr) eine Gegendemonstration abhalten. Für seine Demonstration hat das Bündnis 4.000 Teilnehmer angemeldet, rechnet aber mit deutlich mehr Zuspruch. 2018 waren bei Protesten am Jahrestag von „Pegida“ 13.000 Menschen in Dresden unterwegs gewesen.

Auch Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) wird erwartet, wie Lutz Bachmann auf Facebook feststellt.

„Pegida steht für fünf Jahre Hass, Rassismus, Diskriminierung und üble Hetze“, erklärten die Organisatoren von „Herz statt Hetze“ vor dem neuerlichen Jahrestag.

Insgesamt sind drei Demonstrationszüge, eine gemeinsame Kundgebung und ein Friedensgebet geplant. (dpa/as/ks)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion