Köln: GEZ-Verweigerer verhaftet – Er durfte sich nicht von seiner schwangeren Frau verabschieden

Epoch Times28. February 2018 Aktualisiert: 1. März 2018 16:24
Heute wurde in Köln ein GEZ-Verweigerer verhaftet und in die JVA Ossendorf verbracht.

Eine schwangere Frau wandte sich heute an Heiko Schrang: Ihr Mann Markus Lynen wurde wegen GEZ-Verweigerung in Köln verhaftet.

Familie Lynen nutzt keine öffentlich-rechtlichen Rundfunkangebote. Deshalb ist Herr Lynen auch nicht bereit, die Abgabe zu entrichten. Jetzt wurde die Anordnung zur Erzwingungshaft vollstreckt.

„Ihr Mann kommt jetzt in Haft“

„Heute Morgen ging er sogar freiwillig zur Vermögensauskunft. In den Raum selbst durfte Markus keine Zeugen mitnehmen, auch nicht seine im siebten Monat schwangere Frau. Allen wurden die Handys abgenommen, damit nicht gefilmt oder aufgezeichnet werden kann“, berichtet Heiko Schrang.

Und weiter:

Was im Raum selbst ablief ist unklar. Wie seine Frau uns bestätigte, waren drei Justizbeamte mit im Raum und diese haben Markus Lynen festgenommen. Von dort wird er in die JVA Ossendorf verbracht. Seine Frau konnte sich nicht von ihrem Mann verabschieden und wurde einfach durch einen Justizbeamten informiert, dass ihr Mann jetzt in Haft kommt.“

2016 erklärte der stellvertretende RBB-Sprecher Volker Schreck noch gegenüber dem „Tagesspiegel“: „Niemand muss ins Gefängnis, weil er die Zahlung der Rundfunkbeiträge verweigert“. (ks)

Weitere Artikel:

Skandal: Prominenter GEZ-Kritiker aus Talkshow ausgeladen + Video

GEZ: 4,6 Millionen Mahnverfahren, 4.000 Klagen – ARD-Angestellte sind Spitzenverdiener in Deutschland

Meinungsdiktatur: Noch mehr Haftbefehle wegen GEZ + Aktuelles Video von Heiko Schrang

Vollstreckungsbeamter packt aus: „So helfe ich heimlich GEZ-Verweigerern“

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker