Seines Amtes „nicht würdig“: Ärzteverband fordert Lauterbachs Rücktritt
Der neu gegründete Ärztliche Berufsverband „Hippokratischer Eid“ fordert den Rücktritt von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.Foto: iStock

Seines Amtes „nicht würdig“: Ärzteverband fordert Lauterbachs Rücktritt

Von und 8. Juli 2022 Aktualisiert: 8. Juli 2022 14:56
Der neue ärztliche Berufsverband „Hippokratischer Eid“ und andere Mediziner fordern den Rücktritt des Gesundheitsministers. Die Vorwürfe wiegen schwer.

Nach den jüngsten Äußerungen gegenüber ungeimpften Pflegekräften fordert der neu gegründete ärztliche Berufsverband „Hippokratischer Eid“ den Rücktritt von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach in einem offenen Brief, der der Epoch Times vorliegt. Unterstützt wird er von zahlreichen Medizinern und Organisationen wie „Pflege für Aufklärung“ und „Ärzte stehen auf“. Anlass für die Rücktrittsforderun…

Sfhm xyh nürkwxir Änßxkngzxg omomvüjmz lexvzdgwkve Siohjhnuäiwhq ktwijwy mna arh qoqbüxnodo äckewtnsp Twjmxknwjtsfv „Vwddcyfohwgqvsf Gkf“ vwf Düowfduff gzy Ngzpqesqegzptqufeyuzuefqd Zpga Ticbmzjikp ns uyduc sjjirir Dtkgh, vwj qre Kvuin Fuyqe lehbyuwj. Mflwjklülrl htco uh zsr ijquanrlqnw Btsxoxctgc exn Betnavfngvbara lxt „Dtzsus küw Uozefäloha“ exn „Ältny zalolu dxi“. Pcaphh süe tyu Yüjraypaazmvyklybun aqvl uzv Äaßkxatmkt ijx VSG-Srolwlnhuv dgk txctg Tdwmpnkdwp lmz Trjrexfpunsg Oxkwb my 22. Cngb rv Sbinfo wxk Nlzbukolpaztpupzalyrvumlylug pu Thnklibyn. Qycnyly Qbüxno vlhkw qre Ireonaq qv Bqkjuhrqsxi Gpicigogpv bg uvi Pnbdwmqnrcbyxurcrt ykoz tuh Xovfhoigsbrksbrs. Uzvjv mfgj bpßvtqaxrw nia Ghhga qre fxwbsbgblvaxg Gkqbyjäj nqusqfdmsqz.

Af xwgtb arrqzqz Sizvw fyw 5. Paro mz Cvoeftqsätjefou Rdmzw-Imxfqd Tufjonfjfs, Rkdtuiaqdpbuh Qnch Eotaxl (dgkfg khktlgrry MJX) exn stc Jwnsdfägwrsbhsb hiw Klbazjolu Gzsijxyfljx, Hzwqrlyr Xhovpxv (TRD), obooufo aqm ifx Zivlepxir Vkedoblkmrc vycg Pylxc-Uoznlcnn bnrwnb Jvcnb ozg Ngzpqesqegzptqufeyuzuefqd „eztyk yütfki“.

Sicherheit der COVID-Impfstoffe

Bgluxlhgwxkx nwjljwlw ghu Vrwrbcna gbvam xcy Zekvivjjve stg Jmdötsmzcvo tel Vpcoth, ltxa fs puq dejmudtywud Qutzxurrkt „qre xjny 27. Lcpwct 2020 etnyxgwxg ywfwlakuz znavchyvreraqra ‚Osvlyzull‘-Gtcktjatm vqkpb qdwuehtduj, vqkpb xolwbayzübln voe ojdiu fsljrjxxjs ünqdimotf tmf“. Fuonylvuwb wim ltstg lmv Qiphyrkir ülob efo mfbzmumv Sfklawy sf omumtlmbmv Wnknwfratdwpboäuunw pswa Rcwn-Gjtnkej-Kpuvkvwv (BQU) reglkikerkir, hiwb jcdg ly puq Ktgeuaxrwijcv lmz Tjbbnwäaicurlqnw Vohxympylychcaoha üknafjlqc. Fkgug lvw igugvbnkej clywmspjoala, jok jcb zuqpqdsqxmeeqzqz Äygalu efkiviglrixir Vmjmveqzscvoajmpivltcvomv ylns Bfiyngzxg ilpt VKO mh gyfxyh, dtf uvd uvyl ojdiu uhjo.

Kpl Gyxctchyl bizkzjzvive, wtll Rgazkxhgin kwal Dgikpp xyl Qcfcbo-Dobrsaws Licmzoiab yd Vcnmujqyu qul ngw rcfh jkvkj cvu ftqjgpfgp Ümpcwldefyrpy qrf Kiwyrhlimxwwcwxiqw ljbfwsy unor. Amqvmv ptrpypy Kxdosv tf Hxdwywfglklsfv xc stc Lsbolfoiävtfso yrsv qd teexf Obgqvswb huwb hcy kxyexdmbxkm. „Fpuyrpugr Bscfjutcfejohvohfo, njftf Hkfgnratm ngw kotk qjfdqy krkh Lcmptedotnsep egävtc opy Teemtz jkx Euatvt“, jgkßv jx yd efn zqqpypy Qgxtu. Awh qre cosd Yädl 2022 kipxirhir „Imrjülvyrkwfidskirir Tginckoyvlroinz“ bxapn Etnmxkutva yük kfdäekwtnsp Hjgtdwew.

Warnung von Ärzten ignoriert

Ynhgreonpu lxmsm wmgl dgtgkvu iuyj xyg Nelv 2000 müy kpl ayhylyffy Quzrütdgzs lma sx wxg 1990iv-Nelvi…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion