ZDF-„Klartext“ hatte Sprecherin der Berliner Terroropfer als Gast eingeladen und kurzfristig wieder ausgeladen

Epoch Times16. September 2017 Aktualisiert: 16. September 2017 20:58
Die Sprecherin der Hinterbliebenen der Opfer des Terroranschlages vom Breitscheidplatz, Astrid Passin, wurde vom ZDF bereits im Juli als Gast für die Sendung "Klartext" angefragt – und wenige Tage vor der Sendung vom ZDF wieder ausgeladen.

Zu der ZDF-„Klartext“-Sendung mit Angela Merkel wurde ein Gast ausgeladen: Astrid Passin, die Sprecherin der Hinterbliebenen der Opfer des Terroranschlages vom Breitscheidplatz. Die „Berliner Morgenpost“ schreibt, dass Frau Passin vom ZDF bereits im Juli als Gast für die Sendung angefragt wurde – doch sie wurde wenige Tage vor dem Sendetermin vom ZDF wieder ausgeladen.

Frau Passin wurde am 24. Juli vom ZDF per Mail angeschrieben und gefragt, ob sie auftreten wolle. Sie wurde dabei auf eine TV-Reportage angesprochen: „Wenn man in dieser schwierigen Zeit dann auch noch das Gefühl hat, von Politik und Behörden alleingelassen zu werden, wird das Leid wohl noch viel größer. Ihr Auftritt in dem Beitrag von Spiegel TV hat diese Kombination aus Trauer, Enttäuschung und Wut zumindest sehr eindrücklich vermittelt und nachhaltig Eindruck hinterlassen.“

Die Sprecherin der Hinterbliebenen sagte zu. Sie wollte sich jedoch nicht darauf einlassen, dem ZDF vorher mitzuteilen, welche Frage sie stellen wolle.

Und obwohl sie ihre Frage vorher nicht benannt hatte, bekam sie einen Vertrag zugeschickt.

Doch einige Tage vor der Sendung wurde sie vom ZDF angerufen und wurde ausgeladen. Als Grund gab das ZDF – so heißt es – an, dass man ihr Attacken von Bürgern ersparen wollte.

LINK zur Sendung: Politik Wahlen im ZDF: Klartext, Frau Merkel ! am 14. September 2017

Das ZDF bestätigte der „Morgenpost“, dass sich die Redaktion „vor der Sendung noch einmal mit den möglichen Gästen befasste“. So wurde nach der Sendung mit Martin Schulz „kritisch geprüft, wem der Druck der Live-Situation und die mediale Nachwirkung eines Auftritts vor einem Millionenpublikum zuzumuten ist.“

Mit der Sprecherin der Hinterbliebenen vom Breitscheidplatz sei das ZDF noch in Kontakt, es sei eine Dokumentation geplant. (ks)

Weitere Artikel

Die Show für das Wahlvolk: Bezahlte Klatscher bei „Klartext, Frau Merkel!“? – Ein SchrangTV-Video

Merkel im Kreuzfeuer – doch ein syrischer Flüchtling sagte: „Ich liebe Sie“

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion