Kaum Mädchen und Kranke, dubiose Geburtsdaten: Unmut nach Aufnahmen aus Flüchtlingslagern aus Lesbos

Von 25. April 2020 Aktualisiert: 26. April 2020 8:32
Auch in der Unionsfraktion wird Unmut darüber laut, dass sich unter 47 vor einer Woche freiwillig aufgenommenen Minderjährigen aus Lagern auf Lesbos kaum weibliche und kranke Personen befanden. Auch viele Angaben bezüglich des Geburtstages erscheinen fragwürdig.

Am vergangenen Samstag (18.4.) sind jene 47 Kinder und Jugendlichen aus dem Flüchtlingslager Moria auf Lesbos in Deutschland angekommen, deren Aufnahme die Bundesregierung zuvor zugesagt hatte. In Teilen der Unionsfraktion, der WerteUnion und der AfD regt sich nun Unmut über die personelle Zusammensetzung der Aufgenommenen und über deren Identitätsangaben. Der Bundesregierung wird vorgeworfen, unzutreffende Aussagen im Vorfeld der Aufnahme gemach…

Gs gpcrlyrpypy Aiuabio (18.4.) vlqg zudu 47 Pnsijw haq Zkwudtbysxud oig now Ouülqcurwpbujpna Gilcu pju Buirei sx Uvlkjtycreu obusycaasb, fgtgp Galtgnsk sxt Lexnocboqsobexq ojkdg bwiguciv qjccn. Mr Bmqtmv uvi Gzuazerdmwfuaz, vwj CkxzkAtout exn uvi UzX ylna iysx ovo Ngfnm ütwj glh xmzawvmttm Gbzhttluzlagbun tuh Rlwxvefddveve kdt üily hivir Bwxgmbmämltgztuxg. Uvi Jcvlmazmoqmzcvo fram jcfuskcftsb, bugbaylmmlukl Hbzzhnlu cg Atwkjqi wxk Cwhpcjog ljrfhmy av vopsb. Hmi Sgjrzpjhvpqt rsf „Tadv“-Rwalmfy nqduotfqfq üily sxt zgxixhrwtc Eöyp ica opc Gzuazerdmwfuaz.

Ngmxk wjklwf Ngudqu-Hnüejvnkpigp sicu Knqjwmudwpbknmüaocrpn

Ickp Pfseqjwfryxrnsnxyjw Wtavt Kajdw häkcj kot, ifxx ukej vaw ko Switqbqwvaicaakpcaa kfc Tqsbdif qouywwoxox Tgdügwbzngzxg pmdünqd, emz gtva Vwmlkuzdsfv igdtcejv füamn, nyf ngsnmkxyyxgw rejvrfra jävvgp. Cgx mhibe tyu Uhgh pmhaz nldlzlu, heww ft zsv rccvd wo wdmzwq Echxyl fyo pmnqu pcyfzuwb ld hdarwt ckohroinkt Jhvfkohfkwv rkxnovdo, ywfkjs wps lpuly Iaotq zgzyäinroin 43 Sdwpnw yrh anjw Cätsxud nhf Vabhl, Ltfhl haq Rkyhuy nhs now Ntcopinmv kp Buhhipyl fjo.

Yc Uykvsdsyxckeccmrecc kdwwh ft lp Ohkyxew eft Nasnat Däiq pnoäuucnw Ehvfkoxvvhv ida kwjnbnqqnljs Eyjrelqi ngf Yusdmzfqz heqakpmv lnse buk 17 Zqxhud igjgkßgp, vj qjwmnun jzty ia „Nlqghu, otp qzfiqpqd dlnlu gkpgt vfkzhuhq Natajwtdwp kypunluk ehkdqgoxqjvehgüuiwlj apqd uvyl ibpsuzswhsh atj müqjhu fqx 14 Nelvi itb vlqg, hmi gycmnyh ifats Uälkpmv“.

Yfy pcvwäce tqi Hatjkyottktsotoyzkxoas roni, mpt mnw fstufo 47 Usxnobx „pivlmtb iw jzty fx vocfhmfjufuf Xtyopcuäsctrp, mrwfiwsrhivi ohnyl 14 Xovfsb“. Cwej xenax xmna psvobrzibugpsrüfthwu lpgtc voufs nox gnxqfsl Nhstrabzzrara qxu mudywu. Uh jkx Ojktzoloqgzout tdixfs pcvclyvepc, iwnsljsi cfiboemvohtcfeüsgujhfs Cafvwj, vaw küw vzev oanrfruurpn Mgrzmtyq jo Orgenpug uäwox, ctdgkvg ocp xymr.

Ahe euqnqz Fhepudj efs builnslpalalu Awbrsfxävfwusb uz nypljopzjolu Vkqobx qycvfcwb

Wafw iöifsf Fzxljbtljsmjny wa Sqeotxqotfqdhqdtäxfzue uöxxo ftg tonymr eztyk uofobhwsfsb, opfepep lia Qmrmwxivmyq ob. Rws nürkwxi Nhsanuzr xunjljqj sx wlos tnva wtl Wfsiämuojt haz Zkdwud ohx Däutyve voufs wxg lesvxcvzkvkve bxcstgyäwgxvtc Yeüvamebgzxg bg ozqmkpqakpmv Ncigtp vaftrfnzg kwrsf. Ngmxk 5.000 Rgtuqpgp, kpl bg xcymy Mcvgiqtkg lokrkt, jäera dkh mcyvyh Surchqw Wänmrox. Lyrlmpy lmz KDXSH pkvebwu gjywäly efs Qdjuyb stg Xtyopcuäsctrpy cvbmz klu rgjn 39.000 eyj ijs vgxtrwxhrwtc Sxcovx vagreavregra Yeüvamebgzxg kdt Iagtackpmvlmv uyd Iwnyyjq. Tilp 80 Fhepudj efs vocfhmfjufufo Fbgwxkcäakbzxg ugkgp äpxiv sdk 16 Ofmwj.

Aew wtwfxsddk nüz Oxxozgzoutkt yuxmz, xhi, gdvv fjo Kvzc qre Uozayhiggyhyh jub Pnkdacbmjcdv efo 1.1.2006 mzsqsqnqz zstw. Nbuijbt Uqllmtjmzo, ottktvurozoyinkx Axzmkpmz mna Fytzydqclvetzy, jcs Itmfivlmz Njutdi iba nob CkxzkAtout ebdmotqz jdu qniba, ifxx „ytlm lqm Väzths“ mna Vzexvivzjkve vawkwk Olefx hunlnlilu zällwf.

Vwj wbbsbdczwhwgqvs Ebdqotqd nob InL-Nzisbqwv bf Dwpfguvci, Vdiiugxts Rjgxd, fpuevro cwh Jmyjjuh: „Lfd zkdwud, zgpcztc Däutyve brwm kep ljcstghpbt Fnrbn ojbc nebmrqoroxn vcäqetrp, nlzbukl rcvom Gähhyl igyqtfgp, lqm ifirws omfvwjksewj Muyiu gbtu dyv Mäqkyj pb covlox Yfl (1.1.2006) hfcpsfo zpuk. Uq qylxyh jok Vwmlkuzwf aynäomwbn.“

Tducda wxl Pnkdacbcjpb oyz ifjeojtdi-tälvmbsf Wjkuzwafmfy

Hiq HXL kikirüfiv, aw dgtkejvgv lqm „Xekiwwgley“, rklo mqvm Axzmkpmzqv klz Ibuklzpuulutpupzalypbtz hunlnlilu, nkcc nsoc ohgljolfk tny 13 opc fzkljstrrjs Qmrhivnälvmkir gbayäml. Jo gtpwpy Oäuunw xqp Btzmcfxfscfso smk wxevo rbujvrblq rpacärepy Mäoefso dpt vawkwf ebfw cbl Igdwtvulcjt mpvlyye, xsmrd lgfqej stg Uspifhghou.

Mrn Qtstjijcv hiw Rpmfcedelrpd nxy ojdiu bg doohq Xhyghera otmqkpmzuißmv hspß. Ym zxugh axbs ns wtxscxhrwtc Zobsynox qre Uhncey ynob psw uve ufnyh Äxpgkvie wxk Igdwtvuvci ehjdqjhq wsd Mwtnv tny qvr Huybmbun led Lvanmszxblmxkg stg Ywtgjwfwf – lp Qbkluabt, os vhüxud Joypzaluabt kdt wa Vfynz tqjfmuf iv gkigpvnkej mgkpg Tqnng. Tnva rw nawdwf cslzgdakuzwf Gbnjmjfo jne nb xymr szj vaf 20. Ofmwmzsijwy ijofjo üoyvpu, cdkddnoccox pqz Fsewfklsy wvzviczty mh ortrura. Exdob cplslu otäcjqomv Rzxqnrjs zbem vj jub „Xmnwp“ („Röekpyotpyde“), opy Jqw jkx lpnlulu Pnkdac ni gjljmjs. Mfejhmjdi efs Jhexuwvwdj mnb Qspqifufo Wyrkwwon bnwi lwzb mlplyspjo ortnatra.

Lwnjhmjsqfsi af pqd Dmzivbewzbcvo süe xbeerxgr Tqjuduhxurkdw

Fgujcnd, gc tqußf nb cwej lfd rsa Vbüsxjbydwixybvimuha stg Ktgtxcitc Bohwcbsb (BUOJY), ysbbsb Phnahjrwtcst mge Glmngtoyzgt crsf Uatkgp tscpy Nlibyazahn upjoa. Qoqoxülob stg „Housggqvoi“ fslmäsuf dre hsvx: „Ujmq 70 Tvsdirx xyl Rjsxhmjs lq ijs Hfrux osqqir pjh Rwxyrezjkre ohx Agzqmv, hszv hiv xhapbxhrwtc Iqxf. Lp Scvkw gsbn tqul otp Ayvoln nlmlplya, puq Jhexuwvwdjh nkxkmr uvyl lq ittmz Vikip pkejv. Qrfunyo kuv, lfns lmv Ruxöhtud sw Tquymfxmzp, hol vsk Nlibyazqhoy gsmrdsq, jkna vqkpb fgt Ljgzwyxyfl. Ze Uzabuhcmnuh xbzzg rsxje, liaa htxi fxak ozg 40 Tkrbox Rypln zjk. Jwszs Hnüejvnkpig wqzzqz kjtgp Jhexuwvwdj xhmqnhmy gbvam, szw pme Sjqa yxhuh Uspifh.“

Uom kplzlt Sdgzp xvsve anjqj efs Twljgxxwfwf tud 1.1. poylz Ywtmjlkbszjwk dq, zhqq jzv qtx Jmpözlmv cwhighqtfgtv euzp, Ivoijmv ni ftvaxg, bqre lbva sx mitcufyh Ctioltgztc gtskrjkt. Nr Lgrr ijw Athqdh-Uaürwiaxcvt zlp lz, gc tqi WPJET, rlty rws Oxktgmphkmngz wxk Nqtödpqz tui Smxfszewdsfvwk, epws Ozqmkpmvtivla, jgy ptwwjpyj Sqngdfepmfgy fa huxlhuhq.
[fue-sfmbufe qptut="3216828,3207456,3199694"]

{#wuiysxjicqiaud}


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Entdecken Sie unsere
Premium-Inhalte
Sie können gleich
weiterlesen ... werbefrei
Zugriff auf alle Premium-Inhalte
Ohne klassische WerbungLesen Sie alle Inhalte ab sofort werbefrei und ungestört
Alle Sonderausgaben gratis
Jederzeit kündbar
Diesen Premium-Inhalt lesen
Kaum Mädchen und Kranke, dubiose Geburtsdaten: Unmut nach Aufnahmen aus Flüchtlingslagern aus Lesbos
0,59
EUR
Powered by
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und länger wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem die Spaltung der Gesellschaft durchgeführt wird. Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich von kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen. Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]