Trump-Sterne auf den Walk of Fame.Foto: „The Faction“/Twitter/Screenshot

Präsidenten-Fans kleben Dutzende Trump-Sterne auf Walk of Fame: „Nehmt seinen Stern runter und wir werden 30 neue installieren“

Epoch Times11. August 2018 Aktualisiert: 11. August 2018 14:50
Der Stern von US-Präsident Donald Trump auf dem berühmten Walk of Fame in Hollywood ist mit einer Spitzhacke bis zur Unleserlichkeit zerstört worden. Nun haben Fans des Präsidenten Dutzende Trump-Sterne auf den Walk of Fame geklebt.

Der Stern von US-Präsident Donald Trump auf dem berühmten Walk of Fame in Hollywood ist Ende Juli mit einer Spitzhacke bis zur Unleserlichkeit zerstört worden. Ein 24-jähriger Mann wurde festgenommen. Er müsse sich wegen mutwilliger Beschädigung vor Gericht verantworten.

Augenzeugen sagten dem Fernsehsender ABC7, ein Mann habe eine Spitzhacke aus einem Gitarrenkasten genommen und auf den Stern eingeschlagen. Trumps Name auf dem Stern war nicht mehr zu sehen, stattdessen nur noch Steinsplitter. Der Hollywood Historic Trust kümmert sich um die Reparatur.

Es war bereits das zweite Mal, dass der Stern des US-Präsidenten mit einer Hacke beschädigt wurde. Im Oktober 2016 hatte sich ein Mann als Bauarbeiter verkleidet und mit einem Vorschlaghammer auf den Stern eingeschlagen.

Aktivisten kleben Dutzende Trump-Sterne auf Walk of Fame

Am Donnerstag erschienen auf dem Walk of Fame plötzlich Dutzende Trump-Sterne.

Anhänger des Präsidenten, die sich „The Faction“ nennen, installierten sie. Auf Twitter veröffentlichten die Aktivisten ein Video von der Aktion. Dazu heißt es: „Nehmt seinen Stern runter und wir werden 30 neue Sterne installieren.“

Die Sterne wurden aufgeklebt – die Herstellung soll 1000 US-Dollar gekostet haben. Zuerst klebte die Gruppe die Sterne auf freie Platten auf dem Walk of Fame, dann ergänzten sie den Namen des US-Präsidenten darauf.

Hauptverantwortlich für die Aktion ist ein konservativer Aktionskünstler. Zum „Hollywood-Reporter“ sagte er, dass dies eine Reaktion auf das unentwegte Beschädigen des echten Trump-Sterns sei. Der Künstler wollte anonym bleiben – der Grund: „Ich wollte nicht von hinten eine über den Schädel gezogen bekommen.“

Der Aktivist glaubt, dass das sogenannte „Trump Derangement Syndrome“ der Linken ihm gefährlich werden könnte. Dieser Begriff wird von den konservativen Trump-Anhängern verwenden. Er beschreibt, dass der Hass der Linken gegen den US-Präsidenten bereits krankhaft sei. Trump-Gegner seien nicht mehr zurechnungsfähig – sie fänden alles bedrohlich was mit Trump zu tun hat.

Dem „Hollywood-Reporter“ zufolge wurden die geklebten Trump-Sterne bereits kurz nach der Aktion wieder entfernt.

Trumps Stern soll entfernt werden – und was ist mit Cosby und Spacey?

Unterdessen wird in Hollywood allgemein darüber diskutiert ob der Stern von Donald Trump auf dem Walk of Fame entfernt werden soll. Anfang der Woche beriet darüber der Stadtrat von West-Hollywood und stimmte dafür, den Stern zu entfernen.

Trumps „Verhalten gegenüber Frauen“ sei ebenso wenig mit den „Werten Hollywoods“ zu vereinbaren wie seine „politischen Entscheidungen“, heißt es. Ob der Stern entfernt werden soll, muss nun vom Stadtrat von Los Angeles entschieden werden.

Wie verschiedene Medien berichten hatte die Abstimmung zur Entfernung des Sterns wütende Reaktionen von Trump-Fans zur Folge. Kritiker gaben zudem zu bedenken, dass sich der Stadtrat über Stars wie Bill Cosby und Kevin Spacey ausschwieg, die sexueller Verbrechen beschuldigt werden, und ebenfalls einen Stern auf dem Walk of Fame haben. (so/afp)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion