„Weder das Land noch die Welt glauben Ihnen“: Venezuelas Oppositionsführer nennt Maduro-Anschlag „inszenierte Farce“

Epoch Times8. August 2018 Aktualisiert: 8. August 2018 7:51
Der im Exil lebende venezolanische Oppositionsführer Julio Borges hat den mutmaßlichen Anschlagsversuch auf Staatschef Maduro als inszenierte "Farce" bezeichnet. "Weder das Land noch die Welt glauben Ihnen", schrieb Borges auf Twitter.

Der im Exil lebende venezolanische Oppositionsführer Julio Borges hat den mutmaßlichen Anschlagsversuch auf den sozialistischen Staatschef Nicolás Maduro als inszenierte „Farce“ bezeichnet.

„Weder das Land noch die Welt nehmen Ihnen diese Farce eines Attentats ab“, schrieb Borges am Dienstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Der Anschlag sei inszeniert worden, um „all jene von uns zu verfolgen und zu unterdrücken, die sich Ihrer Diktatur widersetzen.“

Zuvor hatte die dem Staatschef ergebene verfassunggebende Versammlung  angekündigt, Abgeordnete der Opposition vor Gericht bringen zu wollen. Bei einer für Mittwoch angekündigten Sitzung soll demnach die Immunität der Oppositionspolitiker aufgehoben werden.

Maduro war am Samstag nach eigenen Angaben während einer Militärzeremonie in Caracas einem Mordanschlag entgangen. Zwei mit Sprengstoff beladene Drohnen seien in der Nähe des Staatschefs explodiert. Sieben Mitglieder der Nationalgarde wurden der Regierung zufolge verletzt, drei von ihnen schweben demnach in Lebensgefahr. Maduro blieb unversehrt.

Der linke Staatschef und seine Regierung werfen Borges und weiteren Oppositionsmitgliedern vor, zusammen mit Kolumbien den mutmaßlichen Anschlag geplant zu haben. Sie seien dabei finanziell von Unbekannten aus dem US-Bundesstaat Florida unterstützt worden.

Borges ist einer der bekanntesten Köpfe der venezolanischen Opposition und ein Mitglied der Partei Primero Justicia (PJ) des ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Henrique Capriles. Das von der Opposition gehaltene, de facto entmachtete Parlament sprach sich am Dienstag für eine unabhängige Untersuchung der Drohnenexplosionen vom Samstag aus. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN