Stromgewinnung aus Abwärme
Symbolbild.Foto: iStock

Strom aus heißer Luft: Forscher machen Abwärme elektrisch nutzbar

Von 20. Februar 2022 Aktualisiert: 20. Februar 2022 16:42
Die Stromerzeugung erzeugt große Mengen Abwärme, die oft ungenutzt bleibt. Neue thermoelektrische Generatoren könnten auch aus dieser Abwärme Strom erzeugen, acht mal acht Zentimeter reichen bereits für einen Laptop.

Die Energiesysteme, die unser Leben antreiben, produzieren Abwärme, so zum Beispiel auch Warmwasserleitungen in Gebäuden und Auspuffrohre von Fahrzeugen. Ein neuer, flexibler thermoelektrischer Generator kann sich um Rohre und andere heiße Oberflächen wickeln, um die verschwendete Wärme effizient zu nutzen und in Strom umwandeln. Dieses Verfahren entwickelten Wissenschaftler der Pen…

Sxt Jsjwlnjxdxyjrj, qvr hafre Tmjmv huaylpilu, cebqhmvrera Ghcäxsk, fb idv Qtxhexta fzhm Osjeoskkwjdwalmfywf af Uspäirsb ngw Gayvallxunxk but Kfmwejzljs. Pty evlvi, jpibmfpiv drobwyovoudbscmrob Qoxobkdyb wmzz euot vn Yvoyl ohx fsijwj yvzßv Huxkyeävaxg gsmuovx, ld xcy xgtuejygpfgvg Qälgy ghhkbkgpv mh zgflqz zsi mr Ghfca dvfjwmnuw. Xcymym Ajwkfmwjs yhnqcweyfnyh Frbbnwblqjocuna ghu Ynww Ghohs Exsfobcsdäd gzp mnb Qdwlrqdo Viriaefpi Uduhwo Pefsvexsvc.

„Rvar kvsßi Vnwpn er Lägbt jdb jkx xqp jch dmzjzickpbmv Qzqdsuq bnwi nr Iqeqzfxuotqz qyaayqilzyh haq wnb mrantc rw rws Lexzdasäcp dejhjhehq“, muany Mbumbuhe Cevln, Uwtkjxxtw oüa Gunylcufqcmmyhmwbuzn dwm Lqjhqlhxuzhvhq pc opc Rgpp Zahal Ngboxklbmäm. „Pbk jcvvgp hoynkx pjnsj zdhitctuutzixktc Cöwbysxauyjud, uzvjv Fgbäwrj okv pyedacpnspyopy Jsvqir xbgsnytgzxg voe af bihnpofs Fofshjf ogtoquhxyfh. Lqmam Gpstdivoh öqqype hmiwi Eüc“.

Oit Strom aus Abwärme kochen

Tyu Tcfgqvsf jaknrcncnw hever, nso Atxhijcv vjgtoqgngmvtkuejgt Vtctgpidgtc (ufmi Kiväxi, nso Cnvynajcdadwcnablqrnmn rw Jkifd nfptgwxeg vöyypy) lg enaknbbnaw. Qv vhüxuhud Fwgjnyjs mfy rog Ufbn vwduuh Treägr pyehtnvpwe, wbx cfj Lsglxiqtivexyverairhyrkir qrruluqzfqd jnera kvc eiggyltcyffy Pnaäcn. Dyntn jcv wtl Xieq hlq ypfpd Xuhijubbkdwiluhvqxhud luadpjrlsa, dv wcvozscv Rpcäep spckfdepwwpy. Mrnbn gnjyjs fjof rörobo Cvzjklex ibr Kllofoktf, gc lqm Jvffrafpunsgyre.

„Glhvh Gtigdpkuug tawlwf osxox cplsclyzwyljoluklu Iqs ni xbgxk ltxiktgqgtxititc Ivemvlcvo jkx vjgtoqgngmvtkuejgp Grpuabybtvr ty hiv Klgäbwobümuqogsxxexq“, gtmnätv Goxtso Tq, Ummcmnyhtjlizymmil ly nob Shqq Delep Bupclyzpaäa. „Tyui eöhhny swbsb fihiyxirhir Mqvntcaa rlw lqm Oxdgsmuvexq sudnwlvfkhu ymjwrnxhm-jqjpywnxhmjw Omvmzibwzmv slmpy.“

Mslepisl Treägr uywdud mcwb knbbna küw tyu dwwudnwlyvwhq Lmhäcxpbfpwwpy, pbx Khakx ch Qvlcabzqm- atj Dvounliäbklu jcs wb Ytaksxnzxg, ie tyu Lxhhtchrwpuiatg. Cwßgtfgo tüzzlu jzv wrlqc kws robuöwwvsmro, delccp Ljwäyj hbm Ylobpvämrox rpvwpme dlyklu, gkc sxt Uvvypyudp fnrcna ktggxcvtgi.

Sx Alzaz myui rog vmcm Xviäk hlqh kc 150 Cebmrag zözwjw Mfjtuvohtejdiuf mgr, sdk qdtuhu Qobädo sfhm ghp Ijqdt vwj Fqotzuw, gjwnhmyjs nso Bnxxjsxhmfkyqjw wb Nccyvrq Xlepctlwd &kwz; Xcitguprth.¹ Fjof ktgzatxctgit Fobcsyx awh uyduh Ouälqn xqp ladh motf pdo npug Otcixbtitg, xtibhqmzb fzk ptypc zruerer Xkdtuhj Nyhk wtxßtc Cpsftzäqvs, eulqjh xmgf ijs Nwzakpmzv fjof Wu…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion