Die begeisterten Zuschauer in der Radio City Music Hall. (Foto: Dai Bing/Epoch Times)

„Mythen und Legenden“ bei eisigen Temperaturen in New York

Von 15. Februar 2007 Aktualisiert: 15. Februar 2007 22:27
Auftakt der Globalen Gala zum Chinesischen Neujahr - Zuschauer trotzen der Kälte, um in der Radio City Hall das chinesische Neujahr zu feiern

Am 14. Februar 2007 fand die Premiere der NTDTV Produktion „Globale Gala zum Chinesischen Neujahr 2007 – Mythen und Legenden“ in der Radio City Music Hall in New York statt. 5.000 Besucher kamen zur Show trotz Kälteeinbruch, Schnee und eisigem Wind. Sie waren begeistert:

Die begeisterten Zuschauer in der Radio City Music Hall. (Die begeisterten Zuschauer in der Radio City Music Hall. (Foto: Dai Bing/Epoch Times)

„Das Beste was ich je gesehen habe! Von der Musik und den Tanzeinlagen bis zu den Moderatoren und dem Bühnenbild“, sagte Simon A. vom Cable World Magazine aus Brooklyn, New York. „Die Radio City Music Hall ist der beste Ort um eine solche Show aufzuführen. Es war beeindruckend, was die Tänzer für einen Einsatz gebracht haben.“

„Ich würde gerne in ein paar Tagen noch einmal wiederkommen und andere mitbringen um mir das noch einmal anzuschauen! Sehr empfehlenswert!“ so Daniel aus England.

„Wirklich schön. Für mich war es eine Überraschung, da ich nicht wusste, was mich erwarten würde,“ sagte Marian C. aus Yonkers, New York.

„Man konnte gut den Unterschied zwischen Ost und West sehen,“ meinte John K. aus New York, der von der Show angenehm überrascht war. „Es war bezaubernd!“

„Das war die beste Show der Welt,“ sagte Ove Hallberg aus Schweden, der eigens mit seinen Freunden aus Schweden gekommen war, nur um die Show in New York zu sehen.

„Mythen und Legenden“ – Die Globale Gala zum Chinesischen Neujahr 2007

"Spektakulär empfand ich insbesondere das Bühnenbild. Es war realistisch und lebensecht. Ich sehe die Show zum zweiten Mal. Ich mag den Gesang und den Tanz," sagte Maurice Ford. ("Spektakulär empfand ich insbesondere das Bühnenbild. Es war realistisch und lebensecht. Ich sehe die Show zum zweiten Mal. Ich mag den Gesang und den Tanz," sagte Maurice Ford. (Foto: Jan Jekielek/Epoch Times)

Das chinesische Volk nennt sein Land auch das Land der Gottheiten. NTDTV gelang es dieses Land in der Show zum Leben zu erwecken. Die Buddhas, Daos, Gottheiten, himmlischen Feen und Himmelskrieger, werden mit großer Detailtreue, Präzision und Schönheit dargestellt. Die Musik wurde speziell für diese Show komponiert. Der Bühnenhintergrund wird hauptsächlich über einen gigantischen LED-Bildschirm dargestellt. Er gibt der Show durch die bewegten Bilder eine neue Dimension. Das Zusammenspiel zwischen dem Tian Yin Orchester, dem Bühnenbild und Tänzern harmoniert perfekt.

Himmlische Schönheiten in den Strassen New Yorks

In den Strassen von New York ist die „Gala zum Chinesischen Neujahr 2007 – Mythen und Legenden“ schon seit einiger Zeit präsent. „Fei Tien“ sogenannte himmlische Schönheiten und Damen in Kostümen aus verschiedenen Dynastien gekleidet, werben in den Strassen für die kommenden Shows. Die Kostüme sind edel und detailgetreu. Sie werden jedoch von denen, welche in der Gala selbst gezeigt werden, bei weitem übertroffen.

Auferstehung authentischer chinesischer Kultur

Der Aufführung am Valentinstag in der Radio City Music Hall ging ein Gala-Empfang für lokal bekannte Persönlichkeiten und Unterstützer voraus. Manche wunderten sich, was benötigt wird, um solch eine Show zu produzieren, die Hunderte von Darstellern erfordert, authentische chinesische Kultur auferstehen lässt und dies alles vor dem Hintergrund eines Kommunistischen Regimes, das keine Kosten scheut, um die Aufführung zu verhindern. Die Antwort ist einfach: Viel Mühe und Herzensblut. Mit der heutigen Aufführung scheint das Publikum das auch gesehen zu haben.

Die Erwartungen übertroffen

{L:3}NTDTV wirbt für die Gala mit folgendem Text auf ihrer Webseite: „Die Globale Gala zum Chinesischen Neujahr 2007 – Mythen und Legenden“ verspricht die aufregendste und einzigartigste chinesische Neujahrs-Show aller Zeiten zu werden. Denn bei diesem einzigartigen Kulturereignis, einer erfolgreichen Produktion aus New York, wird die reichhaltige traditionelle Kultur aus dem alten China zu neuem Leben erweckt. Über 100.000 Zuschauer werden in rund 70 Shows in 29 Städten auf vier Kontinenten live dabei sein.

NTDTV versprach nicht zuviel und übertraf die Erwartungen der Zuschauer:
„Spektakulär empfand ich insbesondere das Bühnenbild. Es war realistisch und lebensecht. Ich sehe die Show zum zweiten Mal. Ich mag den Gesang und den Tanz,“ sagte Maurice Ford. Caitriona de Burca aus Irland sagte: „Es war einfach großartig!“

Die Neue Epoche freut sich als Medienpartner der Globalen Gala zum Chinesischen Neujahr, ihren Leserinnen und Lesern einen exklusiven Einblick in ein einzigartiges Kulturereignis bieten zu können.

Die Neue Epoche wünscht allen Leserinnen und Lesern ein gutes Neues Jahr des Schweins!



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion