Die USA haben sich der Verteidigungsfähigkeit Taiwans verpflichtet.
Die USA haben sich der Verteidigungsfähigkeit Taiwans verpflichtet.Foto: Chiang Ying-Ying/AP/dpa/Archiv

Chinesische Manöver sollen Druck auf Taiwan und USA erhöhen

Epoch Times15. April 2022 Aktualisiert: 15. April 2022 11:36
Es gibt Befürchtungen, dass China seine Drohungen wahr machen könnte und Taiwan erobern könnte. Peking hält derweil Manöver zu Land und See ab.

Mit Militärmanövern in den Gewässern und dem Luftraum um Taiwan will China den Druck auf die demokratische Inselrepublik und die USA erhöhen.

Nach einer Mitteilung über die Übungen am Freitag durch die Volksbefreiungsarmee teilte Außenamtssprecher Zhao Lijian vor der Presse in Peking ergänzend mit, die Manöver seien „eine Gegenreaktion auf das negative Vorgehen der USA und den jüngsten Besuch von US-Senatoren“ in Taiwan.

Er verwies damit auf den Besuch einer Delegation des amerikanischen Kongresses unter Führung des einflussreichen Senators Lindsey Graham in Taipeh, die am Freitag mit Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen zusammentraf. Die Kommunistische Partei betrachtet Taiwan nur als Teil Chinas und lehnt solche offiziellen Kontakte seiner diplomatischen Partner mit der Regierung in Taipeh ab. Nach chinesischen Militärangaben wurden bei den Manövern auch Angriffe von See geübt.

USA haben sich Verteidigungsfähigkeit Taiwans verpflichtet

Es mehren sich nun die Befürchtungen, dass Peking seine wiederholten Drohungen mit der Eroberung der Insel wahr machen könnte. Die USA haben sich schon vor langer Zeit der Verteidigungsfähigkeit Taiwans verpflichtet und liefern Waffen. Mit ihrem Besuch wollen die US-Kongresspolitiker die „felsenfeste“ Unterstützung der USA für Taiwan demonstrieren.

Der Außenamtssprecher warf den USA vor, an den Spannungen zwischen China und Taiwan schuld zu sein, weil sie die taiwanischen Unabhängigkeitskräfte unterstützten. „Wer mit dem Feuer spielt, verbrennt sich am Ende selbst.“ Die Taiwanfrage sei eine „innere Angelegenheit“ Chinas, die keine ausländische Einmischung erlaube. (dpa/red)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion