Versorgungsengpässe? China kauft große Mengen Mais von den USA

Von 7. April 2022 Aktualisiert: 8. April 2022 6:51

China hat diese Woche den größten Maiseinkauf in den USA seit Mai 2021 getätigt. Warum gerade jetzt? Don Ma von NTD mit den Details.

Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums hat Peking rund 1 Million Tonnen US-Mais gekauft. Ich habe mit Sam Hudson gesprochen, der für die Beratungsfirma Cornbelt Marketing arbeitet. Ihm zufolge könne sich der Ukraine-Krieg auf Chinas Lieferkette für Mais auswirken.

„Es gibt viele Spekulationen darüber, dass [China] einen Teil des Angebots aus der Schwarzmeerregion sich anderweitig organisieren muss, solange die ukrainischen Häfen geschlossen sind. Die Situation führt aktuell zu Verzögerungen für Länder wie Ägypten und andere Länder, die dort normalerweise Getreide kaufen würden“. – Sam Hudson, Vizepräsident, Cornbelt Marketing.

China ist kein großer Mais-Importeur. Das Land produziert selbst mehr als 200 Millionen Tonnen und importiert aber nur etwa 26 Millionen Tonnen. Hudson hält es für möglich, dass China Vorsorge betreibt, falls die USA dieses Jahr weniger Maiserträge erwirtschaften.

Das US-Landwirtschaftsministerium gab kürzlich bekannt, dass die amerikanischen Farmer weniger Mais im Jahr 2022 anbauen als erwartet.

„Viele denken, dass China angesichts dieser geringen Anbaufläche präventiv einkauft, für den Fall, dass wir dieses Frühjahr Wetterprobleme haben, damit sie den Bedarf decken können, was sie sonst vielleicht nicht könnten.“ – Sam Hudson.

In China wird eine Menge Getreide verschwendet. Jedes Jahr sind mindestens 38 Millionen Tonnen Getreide wegen schlechter Lager- und Transportbedingungen sowie übermäßiger Verarbeitung nicht verwertbar. 

Könnte dieser jüngste Großeinkauf ein Zeichen sein, dass China mit Versorgungsengpässen zu kämpfen hat?

„Vor Jahren haben sie ihre hohen Maisvorräte oder Silberreserven angepriesen. Tatsächlich ist ein großer Teil in den Lagern verdorben, und es hat sich herausgestellt, dass sie gar nicht so viel Mais auf Lager haben … Verglichen mit den Aufzeichnungen in den Büchern, was sie letztes Jahr hatten, haben sie nur wenig … es gab viele Gerüchte über Überschwemmungen im letzten Jahr …“ – Sam Hudson.

Außer als Nahrungsmittel kommt Mais in China noch in anderen Bereichen zum Einsatz. Z. B. als Viehfutter, denn China baut seinen Schweinebestand aus. Er wird auch für industrielle Zwecke verwendet. Die gute Nachricht ist laut Hudson, dass Chinas Kauf keine Auswirkungen auf die amerikanischen Verbraucher haben wird.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion