Ulrich Bathke und Encarna Pelaez kamen aus Köln nach Antwerpen zur Show von Divine Performing Arts. (Florian Godovits/The Epoch Times)

„Beeindruckt von der künstlerischen Verarbeitung“

Von 26. Februar 2009 Aktualisiert: 26. Februar 2009 2:11

ANTWERPEN, Belgien – Manche Besucher scheuen auch weite Wege nicht, um eine der seltenen Vorstellungen der Divine Performing Arts zu besuchen. Ulrich Bathke, Kundenbindungs-Manager für Europa bei einem großen US-Konzern, und Encarna Pelaez, Marketing-Assistentin, kamen aus Köln ins belgische Antwerpen, der warmherzigen Empfehlung einer China-Expertin folgend.

Und sie haben es nicht bereut. „Ich bin sehr beeindruckt,“ sagte Frau Pelaez und Herr Bathke fügte hinzu, dass er alles als „sehr schön und farbenprächtig“ empfände: „Sehr anmutig alles, wie die Darsteller tanzen, ist wirklich beeindruckend.“

Das heutige China sehen sie eher negativ: „Was da passiert ist während Olympia mit der Pressefreiheit, dass die Chinesen sich im Internet nicht so frei bewegen dürfen, das Regime, wie es dort agiert – dass Töchter noch immer weniger Wert sind als Söhne. Die ganzen Gegebenheiten dort sind jetzt nicht etwas, was mich China favorisieren lässt.“

Herr Bathke hatte von den Störmanövern der chinesischen Konsulate gegen Divine Performing Arts gehört und wollte sich selbst ein Bild machen: „Die Tatsache, dass diese Veranstaltung eigentlich vom Regime verboten ist und dauernd boykottiert wird in verschiedenen Ländern, hat mich noch mehr dazu veranlasst, diese Veranstaltung zu besuchen.“

Und er fügt hinzu: „Eigentlich bin ich ja begeistert von der Kultur von China, auch von den Traditionen. Deshalb ist es für mich fast unvorstellbar, wie ein Land mit einer solchen Kultur, einem solchen Reichtum, das alles vernichtet hat.“

Besonders angetan war Frau Pelaez „von den Kostümen und dem Gesamtbild der Performance.“ Herr Bathke hatte sich mehr in die einzelnen Geschichten vertieft, die erzählt wurden: „Diese Geschichte vom Affenkönig (Anm. „Der Affenkönig triumphiert“) und von der Familie, die den Mann verloren hat (Anm.: „Der Himmel erwartet uns trotz Verfolgung“), wie das alles künstlerisch verarbeitet wurde, das fand ich sehr beeindruckend.“

 

Die Epoch Times Deutschland freut sich, als Medienpartner von Divine Performing Arts World Tour 2009 ihren Leserinnen und Lesern einen exklusiven Einblick in ein einzigartiges Kulturereignis bieten zu können.

http://divineperformingarts.eu

Berlin / Friedrichstadtpalast

23. März 09, 20:00
24. März 09, 20:00
25. März 09, 20:00

TICKETS ONLINE: www.ticketonline.de

PHONE: 01805-4470 UND: Friedrichstadtpalast: 030-23262326

Wien / Österreich / Wiener Stadthalle

5. April, 15:00 Uhr und 19:30 Uhr

ONLINE: www.Stadthalle.com

TICKETS ONLINE: www.oeticket.com

HOTLINES: 01/96096 UND 01/79 999 79

Dresden / Kulturpalast

14. April 09, 19:00

ONLINE: www.ticketcentrale.de

E-MAIL: [email protected]

HOTLINE: 0351 – 48 66 666



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion