Pfingstrosen in ganzer Pracht.Foto: iStock

Klassik des Tages: Walzer Nr. 7 von Chopin

Epoch Times15. August 2022 Aktualisiert: 15. August 2022 21:14
Aus der Reihe Epoch Times Musik - Für Liebhaber.

Frédéric Chopin (1810-1849) war ein polnischer Komponist und Pianist. Sein Walzer Nr. 7 op. 64 Nr. 2 ist weltweit bekannt und häufig in Konzerten zu hören. Er wurde für verschiedenste Instrumente transkribiert, auch für Gitarre, hier gespielt und arrangiert in einer Fassung von Tatyana Ryzhkova.

An dieser Stelle wird ein Video von Youtube angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.

Chopin bezog in seine Werke stets das Klavier ein, allerdings wurden seine Kompositionen auch von Musikern anderer Instrumente aufgegriffen. Von ihm sind nicht nur Walzer und Mazuken, Sonaten, Polonaisen überliefert, auch Kammermusik und Improvisationen. Er feilte manchmal jahrelang an einzelnen Kompositionen.

Walzer waren für Chopin zweispältig – er veröffentlichte lediglich 8 von 18 seiner Walzer und ließ die anderen verbrennen. In einigen Briefen äußerte er sich abfällig über diesen Musikstil. Sein Walzer Nr. 7 entstand 1846-47 und ist als Konzertwalzer gedacht – zum Anhören, nicht zum Tanz.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion