Auto explodiert auf der Autobahn – LKW Fahrer eilte sofort zur Hilfe

Epoch Times1. November 2017 Aktualisiert: 22. August 2019 10:08
Was würden Sie tun, wenn Sie einen schrecklichen Autounfall direkt vor Ihren Augen miterleben würden? Wären Sie zu schockiert oder hätten sie vielleicht zu viel Angst, um zu helfen? Ein Mann aus Mississippi dachte nicht viel nach, bevor er zu einem brennenden Auto eilte, um zu helfen.

Im August 2014 fuhr Lkw-Fahrer David Fredericksen gerade auf der Autobahn I-10 in Gulfport, als er direkt vor sich ein Auto mit einem Lastwagen kollidieren sah. Das Auto raste in den Tank des Lastwagens, der unmittelbar explodierte und in Flammen aufging.

Nachdem David seinen Lkw stoppte, fragte er seinen Beifahrer Walter Letterman: „Willst du, dass ich da rausgehe, um zu sehen, ob ich ihn aus dem Auto holen kann?“, berichtete ABC News.

Nicht alle Helden tragen Umhang – Dieser trug einen Feuerlöscher

„Nein, was willst du machen?“ antwortete Walter. David erwiderte: „Ich habe einen Feuerlöscher.“ Dann schnappte er sich seinen Feuerlöscher, rannte zum brennenden Auto. Dort angekommen sah er, dass eine 51-jährige Frau und ein ca. einjähriges Mädchen in der Klemme saßen.

Auch Walter und einige andere Fahrer folgten Davids mutigem Beispiel und eilten zur Unglücksstelle, um zu helfen. „Wir bemerkten, dass eine Frau vom Vordersitz aus gegen die Tür trat, um aus dem Wagen heraus zu kommen. Als wir die Tür öffneten, sah ich ein kleines Mädchen auf dem Rücksitz. Sie war überglücklich, als ich sie da rausholte“, schilderte David.

Auto geht in Flammen auf

Er erinnerte sich auch an die Reaktion des Mädchens, als sie in Walters Armen lag und fügte hinzu: „Dieses kleine süße Ding umarmte ihn so fest, dass sie in fast erstickte“, berichtete Jalopnik. Als Walter sich an die Rettung erinnerte, sagte er zu ABC News: „Wir haben sie beide aus dem Auto geholt und es ging einfach in Flammen auf.“

Die Behörden sagten, dass David heldenhaft den Tag gerettet hatte. Er antwortete daraufhin: „Wenn man so etwas sieht, hat man keine andere Wahl. Ich fühle mich auch nicht als Held. Als ich aus dem Laster stieg, betete ich, dass sie nicht tot sein würden. Ich wollte nur das Feuer löschen, und als ich sie lebendig sah, fiel mir ein Stein vom Herzen!“

„Jeder, der an der Rettung beteiligt war, ist ein Held in meinen Augen.“

„Ich bin einfach nur froh, dass sie nicht gestorben sind“, fügte er hinzu. Der gesamte Rettungsvorgang wurde von Davids Autokamera aufgenommen und er lud das Video auf YouTube hoch.

Sein Sohn kommentierte: „Gottseidank war mein Vater so geistesgegenwärtig und mutig als auch so vorausschauend einen Feuerlöscher bei sich zu haben. Er reagierte als erster vor Ort und riskierte sein eigenes Leben, um vielleicht ein anderes zu retten und um andere zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Jeder, der an der Rettung beteiligt war, ist ein Held in meinen Augen.“

Die Polizei und die Feuerwehr reagierten innerhalb von Minuten nach dem Unfall und verdienen ebenfalls Lob. (cs)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN