Kritik an früher Wiederheirat: Witwe Tiffany bleibt sich trotz der Zweifler selbst treu

Epoch Times5. November 2017 Aktualisiert: 26. August 2019 12:27
Im Jahr 2011 heiratete Tiffany Thornton die Liebe ihres Lebens, Chris Carney. Schließlich hatte das Paar zwei gemeinsame Kinder, Kenneth und Bentley. Doch am 4. Dezember 2015 kam Carney bei einem Autounfall ums Leben. Und nun?

Tiffany war nach dem Tod ihres Mannes am Boden zerstört und sie trauerte auf ihre eigene Art um ihren Mann und den Vater ihrer Kinder. Sie postete Bilder auf Instagram von ihm und schrieb etwas dazu.

Jedes Mal, wenn sie ein Bild teilte, schrieben die anderen dazu ermutigende Kommentare und die Wunden in ihrem Herzen begannen dadurch zu heilen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tiffany Thornton (@tiffthornton) am

Zu diesem Bild schrieb Tiffany Folgendes:

Vor einem Jahr hätte ich nie gedacht, dass mein Leben so sein würde, wie es jetzt ist. Wenn ich Leute höre, die sagen: „Der Zeitplan des Herrn ist perfekt“, dann denke ich an all die Male, die ich ungeduldig darauf gewartet habe, dass er ein Teil meines Lebens wird. Es ist wahr: der Herr hat einen anderen Zeitplan als wir, und ich bin dankbar dafür. Ich war immer sehr unabhängig und ich dachte, ich würde nach seinem Tod für eine lange Zeit allein sein. Ich brauchte niemanden, der meine Rechnungen bezahlt oder uns ein Zuhause gibt oder meine Kinder erzieht. Gott hatte das alles bereits geschaffen. Ich meine, ich habe dieses Jahr sogar gelernt, Wespen alleine zu töten.

Ich hätte mir nicht vorstellen können, nur eineinhalb Jahre nach dem Verlust von Chris wieder verliebt und verlobt zu sein. Aber jetzt wo es so ist, kann ich mir auch nicht mehr vorstellen, wie es nicht so sein könnte. Gott weiß genau, was die Jungs und ich brauchen und es war genau dann da, als wir es brauchten. Und ich weiß, dass Chris vom Himmel herab lächelt, während sich mein Leben verändert und seine Jungs sich wunderbar entwickeln und zu jungen Gläubigen an Christus heranwachsen. Ich bin mir absolut sicher, dass er Teil des Geschenks der neuen Liebe ist, die Gott uns in Josiah gesandt hat. Jo und Chris sind auch das komplette Gegenteil voneinander, was gut ist, weil ich dann nicht immer an Chris denken muss, wenn ich Jo ansehe. Die wenigen Gemeinsamkeiten zwischen den Männer sind wunderbare: eine tiefe Liebe zu den Jungen, ein mitfühlendes Herz und eine Passion für den Herrn. Was könnte jemand mehr für seine Kinder und seine Frau wollen, als dass sie von einem gottesfürchtigen Mann geliebt und versorgt werden, der so sicher in sich selbst ist, dass er es zulassen kann, dass der verstorbene Mann seiner Frau einen großen Teil in ihrem Leben ausmacht?

Christopher Carney werden wir immer vermissen und wir sprechen in unserem Haus über ihn, damit unsere Jungs ihn nie vergessen. Eines Tages werden die Jungs erfahren, warum er gestorben ist. Jo und ich werden dann da sein, um es ihnen mit liebevollen Herzen und der Schrift vom Herrn zu erklären. Ihr Daddy wird nie vergessen werden. Und sie werden immer wissen, wie sehr sie geliebt werden, von SO VIELEN Menschen. Und mein Herz wird durch dieses Geschenk der Liebe weiter wachsen. Meine erste Liebe habe ich nie vergessen und trotzdem ist da irgendwie immer noch Platz für eine neue Liebe.

Als Tiffany ihre neue Heirat auf Instagram öffentlich machte, nahmen einige daran Anstoß

Dann änderte sich etwas. In ihrem Herzen gab es plötzlich Platz, um wieder zu lieben. Sie fühlte sich, als wäre die neue Liebe für sie durch eine höhere Macht arrangiert worden. Am 7. Oktober 2017, weniger als zwei Jahre nach Chris‘ Tod, heiratete Tiffany wieder.

In einem Beitrag, den sie einfach mit der Überschrift „Der Schönste Tag meines Lebens 7/10/17″ versehen hat, erhielt Tiffany mehr als gute Wünsche für sie und ihren zweiten Ehemann, Josiah Capaci. Manche fragten in ihren Kommentaren nach der Liebe zu Chris.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tiffany Thornton (@tiffthornton) am


Als die Mutter von zwei Kindern das Bild vom „schönsten Tag ihres Lebens“ auf Instagram stellte, rechnete sie nicht mit Kritik. Kurze Zeit nach dem Hochladen des Hochzeitsfotos, postete sie daraufhin noch ein weiteres Foto. Diesmal war die Bildunterschrift viel länger, und es ging darum, wie sie jemanden so früh nachdem Chris starb lieben konnte. „Es gibt keinen Zeitplan für Trauer oder dafür, wann Gott ein Leben bewegt.“, schrieb sie.

Auf einem zweiten Foto erklärte Tiffany, wie sie Chris und auch Josiah lieben konnte

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tiffany Thornton (@tiffthornton) am


Das – das ist Liebe. Eine fast vollkommene Liebe, die alles umfasst, erduldet und annimmt. Die Art Liebe, die mich das Bedürfnis überwinden lässt, zurückschlagen und mich gegen die Menschen zu verteidigen, die die Kühnheit haben auf meiner Instagramseite darüber zu urteilen, ob ich meinen ersten Ehemann geliebt habe oder nicht. Geben Sie mir einen Moment Zeit, Ihnen etwas zu erklären. Es gibt keinen festgelegte Länge der Zeit für Trauer oder dafür, wann Gott das Leben eines Menschen bewegt. Es gibt viele Leute, die denken, dass es nicht gut ist, auf Social Media transparent zu sein, aber ich sage, vergiss das. Ich werde offen und ehrlich sein, weil Gott es will. Es ist Teil meines Bezeugens von Gott, und es muss gesagt werden.

Ich war gestern bei unserer Hochzeitsfeier völlig durcheinander. So viele Emotionen überfluteten mein Herz, während ich die Balkontreppe hinunterging, um mein Geschenk von Gott zu empfangen. Ich dachte daran, dass Chris uns beobachtete und wusste, dass er die Wahl gutgeheißen hätte, die ich für mich und die Jungs getroffen habe. Ich dachte an Chris‘ erstaunliche Eltern, die in der ersten Reihe saßen und wie sehr sie gesegnet waren und für immer in unserem Leben sein werden. Was für ein Glück haben die Jungs und ich, sie zu haben. Ich dachte auch daran, wie sehr sie Josiah schon angenommen und in ihre Herzen geschlossen hatten. Ich bin Gott gegenüber so demütigt durch die Liebe, die ich von diesem Mann empfange. Jo kam EXAKT vorbei, als Gott wusste, dass ich ihn brauchte. Es war nicht meine Entscheidung, mich so schnell zu verlieben, nachdem Chris gestorben war, aber ich fühlte mich so wohl, dass es ungesund wurde.

Jetzt zurückblickend denke ich, dass Gott gesehen hat, wenn ich zu lange ohne Liebe wäre, dass es für mich immer schwieriger werden würde, mich einem Ehemann anzupassen und unterzuordnen, wenn ich so lange auf mich allein gestellt und alles auf meine Weise machen würde. Wenn ich sage: „Jo ist das Größte, was mir je passiert ist“, dann bedeutet das keineswegs, dass ich meinen ersten Mann mit allem, was ich hatte, nicht geliebt habe.

Wie kann es jemand von euch wagen, mich zu verurteilen und das auf einer sozialen Plattform zu sagen? Es macht dich als Mensch nicht besser, einen anderen zu verurteilen und zu den Spottenden zu gehören. Ich werde Chris immer lieben und Jo weiß das. Und ich werde Jo immer lieben. Das Schöne an der Liebe ist, dass sie sich vervielfacht, wenn neue Segnungen in euer Leben kommen. Ich muss nicht einen Eimer Liebe mit den besonderen Menschen in meinem Leben teilen. Jeder hat seinen eigenen Eimer. Verstanden? Ist das nicht das Großartige? Der Zeitpunkt, den Gott für dich auswählt, ist nicht der, den du für richtig hältst. Und ich preise Ihn dafür. Und das solltest du auch.

Sie machte deutlich, dass ihre Liebe zu ihrem neuen Mann, die Liebe zu ihrem ersten Mann nicht kleiner machte

Sie schrieb, dass viele Menschen zu denken schienen, dass sie ihren verstorbenen Mann Chris damit verlassen hatte, aber sie hatte es nicht. Während ihrer Hochzeitszeremonie war sie innerlich vollkommen durcheinander.

An diesem Tag war sie nicht nur voller Emotionen, weil sie kurz davor war, ihr „Geschenk von Gott“ zu heiraten, sondern auch, weil sie wusste, dass Chris zusah – und sie fühlte, dass er stolz auf ihre Entscheidung gewesen wäre. Tiffany schrieb auch, dass sie nie vorgehabt hatte, sich so schnell wieder zu verlieben, nachdem Chris gestorben war. Aber das Leben ging weiter und Josiah erschien, genau zur richtigen Zeit.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

 

Ein Beitrag geteilt von Tiffany Thornton (@tiffthornton) am


Obwohl Tiffany Thornton den anderen auf Instagram keine Erklärung schuldete, erklärte sie ihnen wortgewandt wie sie ihren verstorbenen Ehemann und auch ihren neuen Mann lieben kann. „Das Schöne an der Liebe ist, dass sie sich vervielfacht, wenn neue Segnungen in dein Leben kommen“, schrieb Tiffany über Instagram. „Ich muss nicht einen Eimer Liebe mit den besonderen Menschen in meinem Leben teilen. Jeder hat seinen eigenen Eimer.“

Glücklicherweise schien sich Toffany die verletzenden Kommentare nicht zu Herzen zu nehmen, und reagierte stattdessen mit Güte und machte ihre Antwort zu einer Lernerfahrung für ihre Kritiker. (cs)