Opossum bricht in Spirituosengeschäft ein – Mitarbeiter haben am nächsten Morgen viel zu lachen

Epoch Times19. Februar 2018 Aktualisiert: 19. Februar 2018 12:01
Für viele Leute sind Feiertage eine Gelegenheit, es sich bequem zu machen und sich auszuruhen. Ob man noch vom üppigen Essen am Vorabend übersättigt ist, oder versucht, sich vom anstrengenden Alltag zu erholen, ein wenig Ruhe und Entspannung tut dem Körper gut. In Fort Walton in Florida nehmen sich dies sogar die Wildtiere zu Herzen.

Am Tag nach den Erntedankfest-Feiertagen kam ein Angestellter von Cash‘s Liquor Store früh morgens zur Arbeit, um das Geschäft zu öffnen.

Niemals hätte er erwartet, was er dann vorfand. Ein Opossumweibchen lag vor ihm auf dem Boden und bewegte sich nicht mehr! Der Eigentümer des Geschäfts, Cash Moore, sagte: „Er habe noch nie zuvor einen Opossum-Einbruch gehabt. Aber es gibt wohl für alles ein erstes Mal.“ – Doch das war noch nicht alles!

Vor ihm lag ein lebloses Opossum neben einer zerbrochenen Flasche Cognac.

Neben dem leblos wirkenden Opossum lag eine zerbrochenen Flasche Cognac im Wert von 30 Dollar.  Das war der Grund!

Das Opossum war gar nicht Tod sondern nur völlig betrunken!

„Das Tier kam von außen und war oben über die Dachsparren in den Laden geklettert, dabei warf es eine Flasche Schnaps vom Regal“, erzählte Moore der Northwest Florida Daily News. Ein Polizeibeamter transportierte das Opossum in ein Aufnahmezentrum, wo es genau überwacht wurde und in Sicherheit seinen Rausch ausschlafen konnte.

„In der Annahme, das Opossum habe den ganzen Schnaps getrunken, brachte er es zu uns, und wir sahen, dass es sich definitiv nicht ganz normal benahm“, sagte Michelle Pettis vom „Emerald Coast Wildlife Refuge.“ Sie fügte hinzu, dass das Opossum sehr viel Speichel produzierte und blass zu sein schien.

Michelle, die sich beruflich mit Wildtieren befasst, meinte, dass es das erste Mal überhaupt war, dass sie einen Anruf bezüglich eines betrunkenen Opossums bekommen hatte. Zum Glück gab es keine Notwendigkeit für eine Operation oder erste-Hilfe-Maßnahmen.

Die Opossum-Dame wurde einige Tage später entlassen.

Nachdem es eine Woche lang im Aufnahmezentrum verbracht hatte, war das Opossum so erholt, dass es wieder bereit war, in die Freiheit zurückzukehren. Beamte sagten später, dass das Tier keine bleibenden Schäden davon getragen hat.

„Um dem Tierchen zu helfen, haben wir ihm viel Flüssigkeit zugeführt, damit alle alkoholischen Gifte so schnell wie möglich ausgeschwemmt werden“, erklärte Michelle. „Es war nach ein paar Tagen wieder völlig in Ordnung“.

Nüchtern und bereit, die Welt wieder in Angriff zu nehmen, ist das Opossum in seine natürliche Umgebung zurückgekehrt – während das Personal im Emerald Coast Wildlife Rescue hofft, sie nicht wiederzusehen.

Cash Moore sieht diese Angelegenheit als die ultimative Empfehlung für sein Geschäft. „Es zeigt doch, dass sogar die Tiere von Cash’s beeindruckt sind“, sagte er.

Quelle: Opossum breaks into liquor store overnight — when workers found it the next morning, they couldn’t stop laughing

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN