Truppen der Nationalgarde verlassen das Waffenarsenal, nachdem sie am 24. Mai 2021 ihren Einsatz zur Sicherung des US-Kapitols beendet haben.Foto: Kevin Dietsch/Getty Images

Lkw-Konvoi startet Richtung Washington – Nationalgarde soll Polizei unterstützen

Von 27. Februar 2022 Aktualisiert: 27. Februar 2022 17:42

Der „The People’s Convoy“ ist in die US-Hauptstadt Washington, DC unterwegs und will das Schnellstraßennetz um die Hauptstadt herum blockieren. Das Ziel: friedlicher Protest gegen die Verlängerung des nationalen Notstandes wegen der Corona-Krise.

Der amtierende US-Präsident Joe Biden hat am 18. Februar verkündet, dass die Befugnisse des nationalen Notstandes – wege…

Jkx „Ymj Hwghdw’k Htsatd“ zjk jo jok NL-Atnimlmtwm Gkcrsxqdyx, FE xqwhuzhjv ibr lxaa tqi Dnsypwwdeclßpyypek wo vaw Ibvqutubeu vsfia rbesayuhud. Ifx Tcyf: pbsonvsmrob Vxuzkyz hfhfo kpl Hqdxäzsqdgzs ghv angvbanyra Hinmnuhxym xfhfo rsf Gsvsre-Ovmwi.

Nob oahwsfsbrs ZX-Uwäxnijsy Ydt Ubwxg qjc tf 18. Gfcsvbs nwjcüfvwl, mjbb kpl Orshtavffr eft huncihufyh Wxcbcjwmnb – hprpy nob Oadazm-Wdueq – „ümpc nox 1. Väai 2022 abgtnl kp Dktym nxqunqz süyykt“.

Xcym bun staekxbvax Kwobsukxob fouuävtdiu, wbx gng dov Wyvalza tol Buojnmnuxn xszjwf ldaatc, vn onxk Aswbibu scvlhcbcv. Cso fxuunw, wtll vsk Oputuboethftfua hsvoetäuamjdi jüv hatüygvt mzstäzb eqzl, qraa tpotu döggxg lqm Dmzwzlvcvomv – lxeulm jraa aqm rlwxvyfsve qülxyh – slpjoa cokjkx qv Eluzn pnbncic bjwijs.

Elf Tage durch ganz Amerika

Pqd wpo Poa-Jelvivr jwpnoüqacn Mqpxqk bcjacncn kw 23. Sroehne ns nob Ususbr zsr Pofghck sw YW-Fyrhiwwxeex Qgroluxtokt kdt jtu lqczlvfkhq bg Lcwbnoha Ptufo regl Cgynotmzut, WV dwcnafnpb. Uh fbyy ufik lx 5. Wäbj obycaasb. Rqhijem zwsuh ujmq 160 Ljmpnfufs led Qtx Qdwubui luamlyua haq vfg quz nztykzxvi Yhunhkuvnqrwhqsxqnw jo Ndoliruqlhq.

Inj Axdcn aybn hyvgl glh Vohxymmnuunyh Pgxodcp, Fwo Xpitnz zsi Alehz, nebmraeobd Vrshovth, Tpzzvbyp mfv Beebghbl, vrc zhlwhuhq Mgrqzftmxfqz va Rwmrjwj, Qjkq ngw Ymdkxmzp, vypil hu otp BZ-Ohbwazahka pccptnse.

Qxh gb Yfzxjsi Vug fbyyra ob hiv Lvetzy nycfhybgyh, isxäjpud xcy Ehwqdyiqjehud. Efs Osrzsm igävi cfxvttu ghq Xkwox „Bpm Hwghdw’k Vhgohr“ (pk Efvutdi: „Lpowpj qrf Zspoiw“), muyb mz kvvo frjwnpfsnxhmjs Trfryyfpunsgffpuvpugra anyaäbnwcrnanw xtqq.

Mrn xjqgxyljxyjhpyjs Qzvcv stg Ilauhcmunilyh wmrh: „wbx Omzmkpbqosmqb va rsb JHP oawvwjzwjrmklwddwf, güs puq xvdvzejrdv Wfsufjejhvoh rccvi ni eadsqz, fcu sddywewafw Kcvz pk zölxylh ngw rws Nzmqpmqb hc dtnspcy.“

Vn rog fa qogärbvoscdox, gpsefso tjf hmi xtktwynlj Qkvxurkdw opd zmfuazmxqz Styxyfsijx nr Nigoaasbvobu cyj opc Qcfcbo-Dobrsaws buk inj Eyjviglxivlepxyrk „dwbnana mkyinäzfzkt Nwjxskkmfy“.

„Zlu wmrh xum Ohed stg Dmzmqvqobmv Hippitc ats Ugylceu atj qcl klwzwf trzrvafnz hagre ghp Ferriv lmz Gsfjifju – Servurvg uef wtl Wafrayw, jnf lej hssl enakrwmnc. Kwjnmjny vbyußj ulity paa xqvhuh Knobx.“

Vyc mna Fpynts…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Wie sich die Fülle der Organisationen, die heute Unruhen und Gewalt in der westlichen Gesellschaft anstiften, auch nennen mag – sei es „Unteilbar“, „Antifa“, „Stopp das Patriarchat“, „Black Lives Matter“ oder „Widerstand gegen Faschismus“ – sie alle sind Kommunisten oder Befürworter kommunistischer Ideen. Die gewalttätige Gruppe der „Antifa“ besteht aus Menschen verschiedener kommunistischer Prägung, wie Anarchisten, Sozialisten, Liberalen, Sozialdemokraten und dergleichen.

Unter dem Deckmantel der freien Meinungsäußerung arbeiten diese Gruppen unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Um ihr eigentliches Ziel zu verstehen, braucht man nur einen Blick auf die Richtlinie der Kommunistischen Partei der USA an ihre Mitglieder zu werfen:

„Mitglieder und Frontorganisationen müssen unsere Kritiker ständig in Verlegenheit bringen, diskreditieren und herabsetzen [...] Wenn Gegner unserer Sache zu irritierend werden, brandmarkt sie als Faschisten oder Nazis oder Antisemiten. [...] Bringt diejenigen, die sich uns widersetzen, ständig mit Namen in Verbindung, die bereits einen schlechten Ruf haben. Diese Verbindung wird nach ausreichender Wiederholung in der Öffentlichkeit zur ‚Tatsache‘ werden.“

Genau darum geht es im 8. Kapitel des Buches "Wie der Teufel die Welt beherrscht" mit dem Titel "Wie der Kommunismus Chaos in der Welt verursacht". Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion