Pompeo weist Anschuldigung Pekings zurück: „Klassische kommunistische Desinformation“

Von 30. April 2020 Aktualisiert: 30. April 2020 15:35
Das chinesische Außenministerium warf amerikanischen Politikern vor, im Zusammenhang mit der Pandemie „Tricks“ anzuwenden, um „von der Schuld abzulenken“. US-Außenminister Mike Pompeo bezeichnet diesen Vorwurf als „klassische kommunistische Desinformation“.

„Sie wissen, dass dies [der Ausbruch] in ihrem Land geschehen ist. Das ist klassische kommunistische Desinformation. Das ist, was Kommunisten tun“, sagte Mike Pompeo in einem Interview mit „Fox News“ am 29. April. Der US-Außenminister bezog sich dabei auf jüngste Äußerungen des Sprechers des chinesischen Außenministeriums, Geng Shuang. Geng beschuldigte mehrere amerikanische Politiker, „nach Strich und Faden zu lügen“.

Geng sagte bei einer Pressekonferenz am Dienstag (28.4.): „Wir raten amerikanischen Politikern, über ihre eigenen Probleme nachzudenken und ihr Bestes zu tun, um die Epidemie so schnell wie möglich unter Kontrolle zu bringen, anstatt weiterhin Tricks zu spielen, um von der Schuld abzulenken.“

Pompeo erklärt:

Das sind die Art von Dingen, die kommunistische Institutionen tun. Wir alle kennen sie aus der Sowjetzeit. Wir wissen, welche Art von Dingen kommunistische Parteien tun, um zu versuchen, Informationen innerhalb ihres eigenen Landes und in der ganzen Welt zu manipulieren.“

Der US-Außenminister wies auf die Maßnahmen des chinesischen Regimes hin, Ärzte zum Schweigen zu bringen, die im Anfangsstadium Alarm schlugen, weil sie die Gefahr des COVID-19 für die Weltbevölkerung erkannten.

Kritik an Pompeo kam nach Trumps Forderung

Gengs Kritik kam, nachdem Präsident Donald Trump am Montag vorgeschlagen hatte, dass die Vereinigten Staaten eine „beträchtliche“ Entschädigung für die Auslösung der Pandemie vom chinesischen Regime fordern könnten.

Es gebe „viele Möglichkeiten, sie zur Rechenschaft zu ziehen“, sagte Trump. „Wir sind nicht glücklich mit China.“ Pompeo hat die Äußerungen Trumps im „Fox News“-Interview aufgegriffen: „Amerika muss sie [das Regime] zur Rechenschaft ziehen“.

Der US-Außenminister wurde kürzlich von den chinesischen Staatsmedien angegriffen, weil er wiederholt gefordert hatte, Peking müsse über den Ausbruch transparent sein. In einem kürzlich erschienenen Kommentar nannte die staatliche chinesische Nachrichtenagentur „Global Times“ Pompeo „einen Feind des Weltfriedens“, nachdem er gesagt hatte, das chinesische Regime werde bei der Vertuschung der Krise „den Preis für seine Taten zahlen“.

Pompeo sei „ein Komplize des Coronavirus“

Auch der staatliche chinesische Fernsehsender „CCTV“ kritisierte Pompeo während seiner Nachrichtensendungen zur besten Sendezeit am Montag und Dienstag. „In seiner Position als Spitzendiplomat der USA hat Pompeo keinerlei Professionalität oder Verantwortung gezeigt“, so „CCTV“.

„Stattdessen verbreitet er durch Unwahrheiten ein politisches Virus der Entfremdung. Er hat sich selbst zu einem Problem gemacht, das die gesamte Menschheit zurückwirft. Man könnte sagen, dass er ein Komplize des Coronavirus ist“, so der Fernsehsender in China.

Australien fordert ebenfalls eine Untersuchung

Immer mehr Länder fordern Transparenz vom chinesischen Regime und vor allem mehr Verantwortlichkeit im Umgang mit dem Ausbruch von SARS-CoV-2, der zur Pandemie führte.

Kürzlich forderte Australien eine unabhängige Überprüfung, wie das chinesische Regime mit der Krise umgeht. Der chinesische Botschafter Cheng Jingye drohte daraufhin mit einem Wirtschaftsboykott für australische Waren, sollte die Regierung nicht nachgeben. Australiens Außenministerin Marise Payne verurteilte die Drohungen des Regimes und forderte wiederholt eine Untersuchung.

Pompeo sagte, er sei „ermutigt“ zu sehen, dass Australien und andere Länder eine Untersuchung des Umgangs Pekings mit dem Ausbruch verlangen, „denn obwohl wir wissen, dass dies in Wuhan, China, begann, aber wir wissen noch nicht, von wo aus es begann … Und trotz unserer besten Bemühungen, Experten vor Ort zu bekommen, versuchen sie [das chinesische Regime] weiterhin zu verheimlichen und zu verschleiern“.

Der Originalartikel erschien in The Epoch Times USA (deutsche Bearbeitung von sza)
Originalfassung: ‘Classic Communist Disinformation’: Pompeo Hits Back at Beijing’s Claim That US Is Lying About Pandemic

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN